\n

Die World of Warcraft Hall of Fame

In World of Warcraft kann man viele Erfolge erreichen. Ob nun mit bis zu 39 Mitstreitern tief im Erdinneren, in luftiger Höhe oder als Einzelkämpfer auf der Hatz zum Maximallevel – die WoW-Spieler haben großartige Dinge erreicht. Wir möchten sie hier in unserer kleinen Hall of Fame ehren und einen Platz geben, wo all ihre Heldentaten verzeichnet sind.


Level Cap


Level 60
Xenif vom Realm Stormreaver US

7 Tage, 6 Stunden, 15 Minuten – so lange brauchte der schnellste Spieler zum Release, um Stufe 60 zu erreichen. In den knapp 174 Stunden hat der Spieler Xenif vom Realm Stormreaver zwar nicht viel von der Welt gesehen, doch das hat er sicher später noch nachgeholt. Heute verweilt der Troll-Schurke noch immer einsam auf Level 63 – ohne einen Erfolgspunkt und seit Jahren inaktiv.


Level 70
Gawell vom Realm Archimonde EU

Das nächste große Rennen gab es, als die Erweiterung Burning Crusade veröffentlicht wurde. Diesmal dauerte es aber nicht so lange, denn nach 28 durchgespielten Stunden hatte der Spieler Gullerbone mit seinem Magier Gawell am 17. Januar Level 70 erreicht.


Level 80
Nymh vom Realm Drek’thar EU

Auch das Rennen um Level 80 mit der Veröffentlichung von Wrath of the Lich King konnte ein Spieler aus der EU für sich entscheiden. Der französische Spieler Nymh vom Realm Drek'tar hatte nach nur wenigen Stunden die neue Höchstgrenze erreicht.


Level 85
Forscience vom Realm Neptulon EU

Nach zwei erfolglosen Anläufen hatte es der selbstbetitelte größte Spieler der Welt Athene mit seinem "Projekt" Forscience endlich geschafft, als erster Spieler ein neues Max-Level zu erreichen, ohne dass man ihn wegen der Nutzung von Exploits bannen musste. Die fünf Level von Cataclysm brachte er in 5 Stunden und 30 Minuten hinter sich.


Legendäre Gegenstände


Talisman of Binding Shards
Noktyn vom Realm Archimonde US

Das erste und einzige wirklich legendäre Item im Spiel ist der Talisman of Binding Shards. Er wurde nur ein einziges Mal erbeutet. Der Glückliche ist Noktyn, ein Krieger der US-Gilde Nurfed. Noch heute trägt es dieser stolze Level-60-Bankcharakter.


Sulfuras, Hand of Ragnaros
Jubei vom Realm Shattered Hand US

Die erste legendäre Waffe, die je erstellt wurde, befindet sich in den Händen von Jubei, einem Paladin der Gilde Skyfang. Der Hammer von Ragnaros war damals eine unglaublich starke Waffe, auch wenn ein Paladin sie zu der Zeit nicht voll nutzen konnte, und war eine Gefahr für jeden Horde-Spieler.


Thunderfury, Blessed Blade of the Windseeker
Wray vom Realm Skullcrusher US

Auch das wahrscheinlich beste Einhandschwert aller Zeiten – Donnerzorn – befindet sich fest in den Händen der Allianz. Wray von der US-Gilde Immortality hat als erster Spieler überhaupt alle nötigen Materialien zusammengetragen und die gesegnete Klinge von Prinz Donneraan im Kampf geschwungen.


Atiesh, Greatstaff of the Guardian
Failure vom Realm Alleria US

Der erste Atish-Stab ging an einen Spieler, dessen Name wirklich passend war. Failure von der US-Gilde Risen war ein Nachtelf-Priester, der zusammen mit seiner Gilde nicht nur Kel'Thuzad legen konnte, sondern auch die vielen Fragmente sammelte um daraus den legendären Stab wieder zum Leben zu erwecken.


Warglaives of Azzinoth
Celalia vom Realm Kazzak EU

Die Warglaives of Azzinoth waren eine der meist umstrittenen legendären Gegenstände. Manche Gilden hatten ein Schwert in über eineinhalb Jahren, andere Gilden konnten in 7 Wochen 6 Stück von Illidan erhalten. Der erste Spieler, der beide Schwerter besaß, ist Celalia, auch wenn sie hier nur mit einer Klinge abgebildet ist.


Thori’dal, the Stars’ Fury
Stefang vom Realm Boulderfist EU

Um den Bogen Thori'dal gab es einen großen Wirbel, eine Menge Spieler beschwerten sich über den Namen des Spielers (Stefan-g) oder um scheinbar unlautere Umstände des Siegs über Kil'jaeden. Nichtsdestrotrotz ist Thori'dal ein extrem guter Bogen, der damals den an sich schon starken Jäger fast unbesiegbar machte.


Val'anyr, Hammer of the Ancient Kings
Snuggleme vom Realm Kil'jaeden US

Um Val'anyr gab es damals große Spekulationen, er war ein Hammer, der gleich für vier Klassen das Nonplusultra war. Unendliche Berechnungen wurden angestellt, bis Blizzard ihn endlich für alle Klassen gleich stark gestaltete. Der erste Spieler, der jemals legitim Val'anyr trug, war Snuggleme. Die Nachtelfen-Priesterin verschwand jedoch kurz danach aus der Gilde und aus dem Netz.


Shadowmourne
Modk vom Realm Mal'Ganis US

Das letzte bisher erhältliche "Legendary" ist die Axt Shadowmourne, die von Blizzard selbst auf einer Blizzcon präsentiert wurde. Diese Axt wurde zuerst vom Todesritter Modk der US-Gilde Juggernaut erstellt.


Black Qiraji Resonating Crystal
Kalahad vom Realm Medivh US

Der schwarze Quiraj Resonanz-Kristall ist das einzige legendäre Reittier, was in WoW existiert. Noch heute sind die Titel Skarabäusfürst und das Reittier extrem selten. Der Zwergenkrieger Kalahad von der US-Gilde Fury war der erste Spieler, der jemals diesen übergroßen Käfer reiten durfte. Mittlerweile könnt ihr euch übrigens mit Archäologie ein ähnliches Reittier ergraben.


Drachenzorn, Tarecgosas letzte Ruhe
Siiz vom Realm Sen’jin US

Das erste legendäre Item der Erweiterung Cataclysm wurde am 10.08.2011 erschaffen. Dieser Casterstab hat es wirklich in sich und auch die Questreihe, die zu seiner Erschaffung führt ist wirklich toll. Nicht nur, dass die Belohnung wahnsinnig und der Aufwand recht hoch ist, ihr seid auch live dabei, wenn der Blaue Drachenschwarm ein neues Oberhaupt bekommt.


Fänge des Urvaters
Имбос von der Gilde Exorsus (Russland)

Die Fänge des Urvaters sind die legendären Schurken-Dolche rund um den mit Patch 4.3 eingeführten Drachenseele-Raid. Nachdem die Gilde Exorsus schon im Progress eine Rolle spielen konnte, ist es nicht verwunderlich, dass auch die ersten Dolche an einen Spieler aus ihren Reihen gingen.


Erfolge


Gildenerfolg: Das ist mal ein Erfolg!
Intent vom Realm Kel’thuzad US

Sagenhafte 2000 Gildenerfolgspunkte musste diese Gilde verdienen, um weltweit als erste Gilde diesen Meta-Meta-Erfolg zu erreichen. Das bedeutete zu diesem Zeitpunkt, alle Gildenerfolge zu erreichen, welche erreichbar waren. Und dabei fehlten nur Vier, welche schlicht und ergreifend noch garnicht zu schaffen waren. Ein absoluter Erfolgswahnsinn!

zur nächsten Seite »

Seiten: 1 2 3 4 5 6

Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft