Mists of Pandaria

Mogu’shangewölbe

Steinwache
am 09.10.12 von Vodka vom Realm Alterac Mountains US

Den ersten Erfolg des Progress-Raidens in Mists of Pandaria konnte Vodka für sich verbuchen. Nachdem die Steinwache gefallen war, mussten sie erst einmal das Nachsehen haben, es bleibt aber nicht ihr letzter Firstkill in diesem Progress.

Fend der Verfluchte
am 09.10.12 von Blood Legion vom Realm Illidan US

Nur eine halbe Stunde nach dem Firstkill von Vodka an der Steinwache, konnte bereits der zweite Kill im Gewölbe gemeldet werden. Diesmal war jedoch Blood Legion ein paar Minuten schneller und konnte hier zuschlagen.

Gara’Jal der Geistbinder
am 10.10.12 von Vodka vom Realm Alterac Mountains US

Gara’Jal beschäftigte die Gilden dann wieder ein paar Stunden mehr. Bis schließlich Vodka zum zweiten Mal siegreich sein konnte und auch diesen Firstkill für sich beanspruchte.

Die Geisterkönige
am 11.10.12 von Blood Legion vom Realm Illidan US

Und dann verging fast ein ganzer Tag, bis die erneute Meldung eines Worldfirsts die Runde machte. Diesmal konnte wieder Blood Legion zuschlagen und die vier Geisterkönige in die ewigen Jagdgründe schicken und damit als erster Raid Elegon angehen.

Elegon
am 11.10.12 von Blood Legion vom Realm Illidan US

5 Stunden nach dem Kill an den Königen läutete die Glocke für Blood Legion dann erneut. Denn auch Elegon musste sich dem Raid geschlagen geben und so standen die US-Jungs als erste vor dem Endboss der Instanz.

Wille des Kaisers
am 11.10.12 von Method vom Realm Twisting Nether EU

Bisher war der Progress in relativ kurzer Zeit abgehandelt, doch am letzten Boss des Raids bissen sich die Progressgilden etwas länger die Zähne aus. So konnte Method den bisherigen Rückstand von wenigen Stunden aufholen und denn Willen des Kaisers ca. 1 1/2 Tage nach dem Ableben Elegons bezwingen.

Herz der Angst

Kaiserlicher Wesir Zor’lok
am 08.11.12 von Method vom Realm Twisting Nether EU

Der erste Boss des Raids war ein echt harter Brocken, der sehr lange ungeschlagen blieb. Im Endeffekt konnte Method den Firstkill für sich sichern, wobei einige Gilden den Boss umgangen hatten und so schon den Zweiten angingen. Blizzard hat zwischendrin sogar zwei Hotfixes für diesen Boss aufgespielt, wobei Method auch vor den Nervs schon einige 1% – 3%-Trys hatten.

Klingenfürst Ta’yak
am 08.11.12 von Darkstrom vom Ream Zenedar EU (Zor’lok ausgelassen) oder am 09.11.12 Method vom Realm Twisting Nether EU

Dieser Boss hat eigentlich zwei Firstkills hervorgebracht. So hat die EU-Gilde Darkstorm den ersten Boss Zor’Lok ausgelassen und konnte Ta’yak so schnell besiegen. Method hingegen ist den eigentlich vorgesehenen Weg gegangen und hat die Bosse des Raids einen nach dem anderen erlegt. Welche der beiden Gilden nun den wirklichen Firstkill verbuchen kann, muss jeder wohl für sich selbst entscheiden.

Garalon
am 09.11.12 Method vom Realm Twisting Nether EU

Bereits kurz nach dem Sieg über Ta’Yak konnte Method dann wieder klären, wer der Herr im Progress-Haus ist. Denn trotz des Vorsprungs zweiter Gilden, die den ersten Boss geskipt hatten, konnte Method gegen Garalon wieder den unumstrittenen Firstkill holen und mit guten Abstand den weiteren Progress angehen.

Windfürst Mel’jarak
am 09.11.12 Method vom Realm Twisting Nether EU

Und nur knapp eine Stunde und 30 Minuten später war es dann wieder so weit. Method schlägt zu und besiegt den vierten Boss im Herz der Angst souverän. Es scheint, als wolle die EU-Gilde den Progress zu diesem Raid dominieren.

Amberformer Un’sok
am 09.11.12 Blood Legion vom Realm Illidan US

Am selben Tag konnte dann Blood Legion wieder vorbei ziehen, indem sie schneller als Method den Amberformer in den Staub schickten. Damit stand die Gilde als erste vor dem Endboss und das spannende Rennen begann, welche der beiden Top-Gilden dieses Raidtiers den endgültigen Clear der Instanz für sich beanspruchen kann.

Großkaiserin Shek’zeer
am 11.11.12 Blood Legion vom Realm Illidan US

Und der Kampf um den letzten Firstkill des Raids war wirklich hart. Fast zwei Tage hielt die Großkaiserin den Kämpfern stand, bis Blood Legion mit einem guten Vorsprung vor Method den Raid beenden konnte. Diesmal ging das Ganze aber ohne Eingreifen von Seitens Blizzards ab, denn die Shek’zeer ist augenscheinlich so hart, wie sie geplant war.

Terrasse des Endlosen Frühlings

Beschützer des Endlosen
am 21.11.12 Blood Legion vom Realm Illidan US

Lange hat der erste Boss der Terrasse nicht stand gehalten. Blood Legion legt den Boss non-elite.

Tsulong
am 21.11.12 Blood Legion vom Realm Illidan US

Kurz darauf biss auch die Wolkenschlange Tsulong durch die Hände von Blood Legion ins Gras. Die Amerikaner nutzen ihren zeitlichen Vorteil voll aus.

Lei Shi
am 21.11.12 Blood Legion vom Realm Illidan US

Keine zwei Stunden hat es gedauert, dann war auch Lei Shi besiegt und 75% der Instanz leergeräumt. Auch hier gebührt der Sieg Blood Legion. Damit ist der Weg frei auf den Endboss und das Rennen beginnt.

Sha der Angst
am 25.11.12 Method vom Realm Twisting Nether EU

Der Sha wurde schon als zweiter Ragnaros gehandelt, immerhin hatten sich bis zum First Kill ganze 16 Gilden im 25er vor ihm gesammelt. Vier Tage nach dem Kill von Lei Shi konnte Method dann den Sieg nach Europa holen.

Thron des Donners

Jin’rokh der Zerstörer
am 12.03.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Der erste Boss Jin’rokh stellte kaum eine Herausforderung für die Gilden dar und wurde dementsprechend auch sehr schnell besiegt. Am schnellsten war die amerikanische Gilde Blood Legion.

Horridon
am 12.03.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Auch Horridon und die folgenden Boss mussten in schneller Abfolge den amerikanischen Gilden weichen, da diese nun mal einen Tag früher vor den europäischen Gilden in den Content starten dürfen.

Rat der Ältesten
am 13.03.13 Exodus vom Realm Mal’Ganis US

Beim Rat der Ältesten konnte Exodus den ersten Sieg erringen, Blood Legion blieb ihnen jedoch stark auf den Fersen. Im 10-Spieler-Modus war der Boss um einiges härter und hielt die Gilden dort recht lange auf, bis bei Paragon irgendwann der Knoten platzte.

Tortos
am 13.03.13 Exodus vom Realm Mal’Ganis US

Aber bei Tortos konnten Exodus ihren Vorsprung noch halten, denn zwischen den Kills lagen keine zwei Stunden.

Megaera
am 13.03.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Blood Legion zog nach drei Stunden jedoch bei Megaera wieder an Exodus vorbei, aber die Kills lagen nur eine knappe Viertelstunde auseinander.

Ji-Kun
am 13.03.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Und auch der Vogel Ji-Kun hatte den beiden Gilden nichts entgegenzusetzen. Damit war dann der erste Raid-Abend für die Amerikaner auch beendet und die europäischen Gilden hatte ihre Chance aufzuholen.

Durumu der Vergessene
am 13.03.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Nach einer kurzen Pause ging es weiter und auch bei Durumu konnte Blood Legion den First Kill abstauben.

Primordius
am 14.03.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Bei Primordius schlug die Stunde der europäischen Gilde Method, wahrscheinlich lag dies auch an Login-Problemen auf den amerikanischen Servern.

Dunkler Animus
am 17.03.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Der Dunkle Animus entpuppte sich als erster richtiger Brecher des Raids und hielt die Top-Gilden fast drei Tage auf. Method konnte ca. 6 Stunden vor Blood Legion den Boss endlich überwältigen.

Eiserner Qon
am 17.03.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Nach nur wenigen Stunden musste sich auch der Eiserne Qon und seine Qilen gegen Method geschlagen geben. Wird auch in diesem Raid die europäische Gilde den ersten First Clear holen?

Zwillingskonkubinen
am 20.03.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Die beiden weiblichen Mogu raubten den 25er-Gilden wahrscheinlich den letzten Nerv, denn sie waren einfach nicht kleinzukriegen. Im 10-Spieler-Modus schien der Boss um einiges einfacher zu sein, denn hier konnten Paragon und die deutsche Gilde Moonz an den 25er-Gilden vorbeiziehen. In der zweiten Progress-ID und nach einem Hotfix am Boss konnte Blood Legion den Sieg dann für sich entscheiden.

Lei Shen
am 26.03.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Und auch beim Endboss war die Gilde Paragon im 10er schneller als die größeren Verteter. Und kurz bevor die Server heruntergefahren werden und die zweite ID zu Ende geht, kann sich Method über den 25er First Kill beim Donnerkönig freuen. Doch damit ist der Raid nicht gecleart – Ra-den wartet als heroischer Zusatzboss auf die Gilden, die Lei Shen HC bezwingen können.

Ra-den
am 11.04.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Es verging sehr viel Zeit bis der Titanenwächter Ra-den bezwungen werden konnte. In den Tagen davor sorgte ein Bug Kill einer asiatischen Gilde für Aufsehen, der aber natürlich nicht gezählt wurde. Nach dem Behebung des Bugs konnte die europäische Gilde Method als erste Gilde überhaupt den unumstrittenen First Clear des Raids verbuchen.

Schlacht um Orgrimmar

Immerseus
am 17.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Patch 5.4 ist da und das Rennen um die World Firsts geht von vorne los. Wie immer starteten die US-Server einen Tag früher, was auch der Grund ist, warum Blood Legion so sehr vorlegen konnte und Method erst so spät einsteigt. Aber: Boss 1, Immerseus, fiel am ersten Tag und das nicht alleine.

Die gefallenen Beschützer
am 17.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Auch die zweite Bossbegegnung, Die gefallenen Beschützer, konnte sehr zügig am ersten HC-Raidtag besiegt werden.

Norushen
am 17.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Und gleich danach segnete der dritte Boss das Zeitliche. Obwohl sein Name (No Rushen) durchaus etwas anderes nahe gelegt hätte, konnte der Boss die US-Gilde Blood Legion nicht lange aufhalten.

Sha des Stolzes
am 17.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Kurze Zeit später konnte Blood Legion dann den ersten Flügel der Schlacht um Orgrimmar komplett abschließen und hier auch den vierten World First Kill einstreichen. Das Sha des Stolzes musste sich am ersten Abend noch geschlagen geben.

Galakras
am 17.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Aber damit haben sich die Jungs vom Server Illidan noch nicht zufrieden gegeben. Denn es ging gleich weiter und Galakras wurde in den Staub geschickt. So langsam wurde man in der EU vermutlich nervös, wie weit die US-Gilde es an ihrem Vorsprungabend noch schaffen würde.

Eiserner Koloss
am 17.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Und es ging noch weiter. Ebenfalls am ersten HC-Abend musste sich der Eiserne Koloss dem Rost hingeben und wurde von Blood Legion umgenietet.

Dunkelschamanen der Kor’kron
am 18.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Zumindest ist nun schon mal der nächste Tag angebrochen, aber trotzdem befinden wir uns noch am quasi ersten Raidtag. Blood Legion macht fleißig weiter und schickt auch die Dunkelschamanen in Orgrimmar in den Staub. So langsam machen sich die EU-Gilden bereit, die Verfolgung aufzunehmen.

General Nazgrim
am 18.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Und gleich gehts dem nächsten an den Kragen. General Nazgrim, von dem einige gehofft hatten, dass er sich doch noch von Garrosh abwendet, musste sein Knie ebenfalls vor Blood Legion beugen. Damit hat die US-Gilde mehr als die Hälfte des Raids am ersten Abend erledigt.

Malkorok
am 18.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Malkorok, Boss Nummer 9 in der Schlacht um Orgrimmar war ein einfacher Gegner. Den Kampf hat Blood Legion im Vorbeigehen mitgenommen.

Die Schätze Pandarias
am 18.09.13 Blood Legion vom Realm Illidan US

Die Schätze Pandarias sind dann der letzte Boss, den Blood Legion einfach so mitnehmen konnte. Eine beeindruckende Aufholjagd durch die EU-Gilden begann und der nächste Boss stellte dann schon eine härtere Nuss dar.

Thok der Blutrünstige
am 18.09.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Und da ist die Wende geschafft und Method kann aufholen. Blood Legion hat sich an Thok die Zähne ausgebissen und bis zum nächsten Tag gebraucht, ihn zu legen. Method, die EU-Gilde, die bisher jeden Raid in Mists of Pandaria dominierte, ist wieder an der Spitze.

Belagerungsingenieur Rußschmied
am 21.09.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Und plötzlich kommt der Progress ins Stocken Satte 3 Tage widersteht Rußschmied den Gilden und sorgt auch dafür, dass der Vorteil der US-Gilden gegenüber den EU-Gilden endlich ausgeglichen wird. Am Ende kann Method ihn zuerst besiegen und setzt sich weiter ab.

Die Getreuen der Klaxxi
am 24.09.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Weitere drei Tage später konnte Method dann einen riesigen Schritt in Richtung Garrosh machen, indem sie die Getreuen der Klaxxi verscheucht haben. Damit stehen sie zu diesem Zeitpunkt kurz vor einem Erfolg, den noch keine Gilde verbuchen konnte. Denn schaffen sie es, den World First bei Garrosh zu erhalten, wären sie die erste Gilde, die alle Raid-Tiers einer Erweiterung dominiert haben.

Garrosh Höllschrei
am 01.10.13 Method vom Realm Twisting Nether EU

Method hat es dann tatsächlich klar gemacht. Nach weiteren 8 Tagen und einer fast kompletten zweiten ID haben die EU-Jungs Garrosh besiegt und ihn den Pandaren übergeben. Damit hat Method sich an die Spitze aller Raid-Gilden gesetzt, indem sie eine vollständige Erweiterung dominieren konnte und den letzten Endboss zuerst besiegt hat. Mists of Pandaria ist damit Raid-technisch abgeschlossen und die EU-Gilden haben mal wieder bewiesen, dass sie die besseren sind 😉

zur nächsten Seite »