Einleitung

Hier findet ihr wohl das stärkste Paladin Deck der BlizzCon 2013 Innkeeper’s Invitational. Dieses Deck ist von Artosis höchstpersönlich und hatte sich auf der BlizzCon so ziemlich als das beste Paladin Deck herausgestellt. Dieses wollen wir euch nun vorstellen.

Dieses Deck basiert auf Patch 1.0.0.4243

Das (I Let The Dark In) Deck

Dieses Deck kostet euch 5440 Staub.

Spielweise

Kommen wir nun zur Spielweise des Decks, welches zu Recht hoch gelobt worden ist.

Zu aller erst ist gut zu erkennen, dass dieses Deck sehr großen Wert auf Dienern legt. Denn mit 17 Dienern, 9 Zaubern und 4 Waffen könnte man davon ausgehen, dass wirklich immer irgendetwas auf dem Feld liegt.

Eine starke Kombinationsmöglichkeit besteht hierbei zwischen der Wichtelmeisterin und dem Messerjongleur, denn immerhin sind dies, selbst ohne anzugreifen, zweimal 1 Schaden, die auf zufällige Gegner verteilt werden.

Das Schwert der Gerechtigkeit ist in diesem Deck ein ziemliches Must Have! Es gibt mir nichts, dir nichts jedem beschworenen Diener nochmal +1/+1, was ziemlich auf die nerven gehen kann, wenn selbst die Heldenfähigkeit, die für gewöhnlich nur einen 1/1er beschwört, nun einen 2/2er herbeiruft.

Und als sei dies noch nicht genug, haben wir in diesem Deck auch noch zwei Verteidiger von Argus, weshalb wir keinerlei Spott Diener im Deck finden, denn dank ihm erhalten wir zwei Spotts und buffen die Diener sogar noch mit +1/+1. Diese Karte haben wir wirklich in unser Herz geschlossen!

Was natürlich nicht in diesem Deck fehlen darf ist der Boardclear. Um selbst eine Armee von Dienern aus dem Weg zu räumen haben wir die super Kombination Gleichheit + Weihe. Damit sollte das Board erst einmal gereinigt sein. Und wenn nicht haben wir ja noch zweimal Zornige Vergeltung.

Wie zu sehen ist, besitzen wir kein Early-Carddraw, um so besser ist die Karte Handauflegung – 8 Leben & 3 Karten?! Diese Karte ist echt bemerkenswert und erfüllt ihren Zweck auf der ganzen Linie.

Im übrigen ist die Blutsegelräuberin in Kombination mit dem Echtsilberchampion eine wahre Überraschung – für zwei Mana ein 6/3er Diener? Warum nicht!

Schlusswort

Zum Ende mag ich euch natürlich daraufhinweisen, dass ihr nicht gezwungen seid, dieses Deck so zu übernehmen. Dieses Deck ist von Artosis und nicht durch unsere Hand entstanden. Fühlt euch dennoch frei, über das Deck zu diskutieren.

Hier findet ihr unsere Hearthstone Guide-Übersicht »