Einleitung

Hier findet ihr das Jäger-Deck von Day9, das er auf der BlizzCon 2013 im Innkeeper’s Invitational spielte. Euch erwartet ein vielversprechendes Deck!

Dieses Deck basiert auf Patch 1.0.0.4243

Das DIVINE FEELS Deck

2x Argentumknappin
1x Eisenschnabeleule
2x Feendrache
2x Messerjongleur
2x Blutelfenklerikerin
2x Dschungelpanther
2x Scharlachrote Fanatikerin
2x Verteidiger von Argus
2x Argentumkommandant
2x Erlösung
1x Hand des Schutzes
2x Segen der Macht
2x Segen der Weisheit
2x Argentumbeschützer
2x Echtsilberchampion
2x Segen der Könige

Dieses Deck benötigt 1200 Staub.

Spielweise

Nach kurzem betrachten des Decks fällt bereits auf, dass es keine Diener enthält die sonderlich viel Angriff besitzen. Es besteht aus 9 Fähigkeiten, 2 Waffen und 19 Dienern, ist somit sehr auf Diener ausgelegt.

Der Messerjongleur stellt hier in Verbindung mit der Paladinfähigkeit “Verstärkung” eine schöne Kombination dar, da man mit jedem beschworenen Diener gleichzeitig irgendeinem Feind 1 Schaden zufügt.

Der Echtsilberchampion sorgt für zusätzlichen Dmg-Output und Heilung, während die zahlreichen Gottesschild-Diener das Spielfeld durch ihre Zähigkeit sichern.
Die Verteidiger von Argus sorgen dafür das wir stehts genügend Spott besitzen. Als Beispiel könnte man den Verteidiger von Argus mit zwei Rekruten der Silbernen Hand kombinieren und hat somit auf einem Schlag drei Diener. Den Verteidiger von Argus mit 3/3 und die zwei Rekruten mit nun 2/2 statt 1/1 – also nicht zu unterschätzen.

Die Hauptkombination jedoch, besteht aus dem geschickten Zusammenspiel der Zahlreichen Buff-Diener (Verteidiger von Argus, Blutelfenklerikerin und Argentumbeschützer). Kombiniert man diese Diener mit dem Segen der Könige oder dem Segen der Macht, so schafft man Diener, die verdammt gut austeilen können (10 Angriff und mehr) und dazu, dank Gottesschild, auch noch schwer zu töten sind! Spielt vorher Erlösung, um euren stark gebufften Diener mit einem Leben zurückzuholen und vielleicht noch einmal einen Schlag zu landen.

Schlusswort

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Deck und natürlich ist es euch überlassen, ob ihr das Deck genau so übernehmt, oder ob ihr eure eigene kleine Note mit einbringt.

Hier geht es zu unserer Hearthstone Guide-Übersicht »