Einleitung

Hier findet ihr das Priester Deck von Kripparrian, welches er auf der BlizzCon 2013 im Innkeeper’s Invitational spielte. Ein Deck, das die Drachen bevorzugt – sind ja auch wirklich schöne Wesen!

Dieses Deck basiert auf Patch 1.0.0.4243

Das “Control The Drakes” Deck

Dieses Deck kostet euch 1230 Staub.

Spielweise

Dieses Priester Deck baut auf Diener-Überlegenheit auf dem Spielfeld. Es beinhaltet einige Karten die im Early- und im Late-Game glänzen können, z.B. die Sonnenzornbeschützerin, der Verteidiger von Argus und der Verletzter Klingenmeister.

Für Draw-Power sorgt in diesem Deck der Ingenieurslehrling und Machtwort: Schild. In Zusammenarbeit mit dem Zwielichtdrache gewinnen die Draw-Power-Karten an Wert, denn Je mehr Karten auf der Hand sind, desto besser wird der Drache.

Schattenwort: Schmerz und Schattenwort: Tod halten euch alle Diener unter 4 und über 4 Angriffspunkten vom Leib. Die Heilige Nova tötet in Kooperation mit Azurblauer Drache auch stärkere Gegner. Sollte der Feind einen mächtigen Schergen in den Kampf schicken, wäre es doch eine Schande diesen plump aus den Sohlen zu Prügeln. Ihr könnt euch einer wesentlich eleganteren Methode bedienen. Die Rede ist hier von Gedankenkontrolle, ein Zauber der euch in vielerlei Lagen aus der Patsche helfen kann.

Buffs besitzt dieses Deck dank der Blutelfenklerikerin und den Vollstrecker des Tempels genug. Letzterer ist darüber hinaus auch noch ein guter “Hau-Drauf”.

Mit Heiliges Feuer habt ihr eien reine Massenvernichtungswaffe, die euch auch noch um FÜNF Lebenspunkte heilt! Sollte Azurblauer Drache bereits auf dem Feld sein, kombiniert ihn mit dem Feuer um maximalen Schaden anzurichten (die wenigsten Feinde sollten 6 Schaden überstehen).

Schlusswort

Wir wünschen euch viel Spaß mit Kripparrians Priester-Deck!

Hier findet ihr übrigens unsere Hearthstone Guide-Übersicht »