Hearthstone Druiden-Guide

Unser Hearthstone Druiden Deck-Guide, besonders geeignet für Anfänger und Neueinsteiger: In diesem Guide präsentiert euch unser User Chilledlemon ein Deck für den Druiden, welches sich besonders gut für Leute mit wenig Geld oder für Neueinsteiger eignet. Denn dieses Deck kommt mit nur drei raren Karten aus. Trotzdem könnt ihr damit sehr erfolgreich spielen und auch gegen Gegner mithalten, die wesentlich bessere und seltenere Karten im Deck haben.

Und wenn wir schon dabei sind über rares zu sprechen, möchten wir euch noch etwas ans Herz legen. Denn wenn ihr wissen wollt, welche Karten ihr von Anfang an besitzt, solltet ihr einen Blick in unsere Basis-Karten Übersicht werfen. Dort findet ihr alle Karten, die euch beim Start zur Verfügung stehen bzw. welche ihr bis Level 10 erspielen könnt.

Hier geht es zur Basis-Karten Übersicht »


Einleitung

In diesem Guide stelle ich euch eine sehr solide Möglichkeit vor, den Druiden zu spielen. Wie kam es zu diesem Deck? Beim Leveln aller Klassen auf Stufe 10 sind mir ein paar starke Kartenkombinationen aufgefallen, welche ich jetzt gerne mit euch teilen möchte. Aktuell bin ich mit dem Deck Master 1 und gewinne dort mehr als ich verliere.

Das Deck

Karten des Decks


Hier könnt ihr euch das Deck auf Hearthhead.com ansehen »

Ich sage nur: 21 Standard Karten, keine Epischen oder Legendären Karten! Also perfekt für Spieleinsteiger oder Leute, die kaum Geld ausgeben wollen. Die Grundidee des Decks ist es, den Gegner mit der großen Kreaturen-Anzahl zu überrennen und diese zu verstärken während man die Karten des Gegenspielers mit den Zaubern und der Druiden Fähigkeit in Schach hält.

Tipps zur Spielweise

Im folgenden erkläre ich euch die Spielweise dieses Decks und ihr bekommt noch ein paar wertvolle Tipps mit auf den Weg!

Die Starthand


Schlachtzugsleiter, Wildes Brüllen, Mal der Wildnis und Seele des Waldes wollen wir zum Ende des Spiels haben, nicht in der Starthand. Für die Starthand brauchen wir Kreaturen und zwar so viele, wie nur möglich. Also weg mit den Zaubern!

Heldenfähigkeit des Druiden

Die Heldenfähigkeit

Wenn wir die Möglichkeit haben, Karten mit der Heldenfähigkeit zu besiegen, tun wir es. Aber ich verliere so 5 Leben! Lohnt sich das? In der Regel würde man den Schaden sowieso bekommen, so schonen wir allerdings die Kreaturen, was uns mehr Kontrolle über das Spielfeld gibt.

Wen angreifen?

Es ist sinnvoller erst die Karten des Gegenspielers zu besiegen, bevor wir ihn selbst angreifen. Warum? Man kann nie wissen, was der Gegner noch für Asse im Ärmel hat. Hier zwei kurze Beispiele, wie schnell sich ein Spiel drehen kann:
  • Die gegnerischen Kreaturen werden verstärkt und auf einmal werden aus den 4 Totems des Schamanen durch Kampfrausch 13 Schaden, die uns oder unsere Kreaturen vernichten.
  • Oder unsere Kreaturen werden z.B. durch eine Frostnova daran gehindert anzugreifen und die Karten, die wir eben nicht zerstört haben, besiegen uns nun.
Eine Ausnahme ist es natürlich, wenn unser Schaden ausreicht, um den Gegner zu besiegen. Dann greifen wir sofort an.

Dasselbe gilt für unsere Zauber Prankenhieb und Sternenfeuer. Wir nutzen sie immer, um gegnerische Kreaturen zu besiegen, außer wir können den Gegner damit besiegen.

Ratschläge und Tipps

Beutehamsterer und Ingenieurslehrling können immer gespielt werden, wenn sie verfügbar sind.

Messerjongleur spielen wir in den ersten Runden nur, wenn die Möglichkeitbesteht, dass wir in den darauf folgenden Runden Kreaturen spielen können. Eigentlich versuchen wir aber ihn im späteren Spiel in Kombination mit einer oder mehreren unserer Kampfschrei-Karten zu spielen.

Wildes Brüllen verleiht auch unserem Helden 2 Angriff und kann früh mit dem Helden passiv oder mit Klaue genutzt werden, um eine lästige Kreatur zu vernichten. Erfahrungsgemäß lohnt es sich, diese Karten zu spielen, wenn wir 3 oder mehr Kreaturen auf dem Feld haben.

Macht der Wildnis – Zu Spielbeginn spielen wir den Panther nur, wenn wir keine anderen Kreaturen ausspielen können. Später nutzen wir den Verstärkungszauber bei 3 oder mehr Kreaturen auf dem Feld.

Seele des Waldes – Wie gehabt bei 3 oder mehr Kreaturen spielen. Wenn wir unsere Kreaturen damit verzaubern, schießt der Messerjongleur jedes Mal, wenn diese Karten sterben und ein 2/2 Treant wird beschworen.

Manakosten

Warum kein Anregen und Wildwuchs? – Die Manakosten der Karten sind so gering, dass wir auf Anregen und Wildwuchs verzichten können.

Konto
Warum ist Biss nur einmal drin? Ganz einfach: ich habe die Karte nur einmal. Denn so wie in dem Bild sieht es momentan aus.

Das Deck erweitern

Folgende Karten, die ich leider noch nicht habe, würden gut in das Deck passen:
Besonders gut würden sich die folgenden legendären Karten im Deck machen:

Schlusswort

Wir hoffen, dass euch der Guide gefällt und ihr damit einen guten Einstieg in den Druiden findet. Solltet ihr noch Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge oder ähnliches haben, dann scheut euch nicht uns diese zu melden.
  • Nico

    Das Karten-Deck ist sehr gut ich selbst spiele nur damit! Klasse!

  • lukas

    hier nochmal ein paar kleine verbesserungs vorschläge erstmal danke dafür das du das deck hochgeladen hast

    als erstes muss man die großen schwächen des Decks erwähnen
    die größte schwäche meiner meinung nach ist das man nur ein oder 2 mal Spott drin hat so das es ziemlich schwer ist das zu verteidigen wenn der gegener nur den helden angreift das kann aber auch zimelich ins auge gehen. um dagen was zu machen spiel ich persönlich am libsten noch 1-2 schildmeister und um das noch weiter auszubauen spiel noch am liebsten eine trumpf karte in den deck impfohlen hast du als sehr starke karten hogger onyxia ich find onyxi nicht so stark da er kein spott hat hogger find ich relativ gut allerdings muss amn ihn beschützen was auch nur mit spott geht, darum spiel ich am liebsten und ich kann ihn nur jeden empfehlen URTUM DES KRIGES

    die zweite schwäche ist dass, das deck auf Menge spielt nicht auf stärke was an sich aber keine schwäche des decks ist das problem ist das es kein komplettes deck ist was auf menge spielt es ist darum mehr ein zwischen ding ist so das es auch mit normalen decks in late game mithalten kann. der nachteil dabei ist dass, das deck wenn man nicht richtig starke karten an anfang kriegt ist das deck unterlegen wenn der gegen komplett auf maße spielt um das problem zu umgehen würde ich das sternfeuer mit sternregen austauschen um noch extra flächenschaden zu machen zusätzlichen zum Prankenhieb

    einer seit sieht es am anfang nicht so aus aber meiner meinung nach wird das deck er in late bis mid game starck so bei 7-8 manakristallen um das early zu beschleunigen würde ich empfehlen wildwuchs oder anregen zu spielen ich persönlich mag wildwuchs nicht so gerne
    darum spiel ich mit ein anregen

    als letzten punkt muss ich sagen das das eigen einschätzung ist weil ich die karte nicht so gerne mag und zwar geht es darum das es seele des waldes 2x empfohlen ist. Ansich passt diese Karte perfekt ins Deck aber erst ins late und wenn der gegner ziemlich viel Massenkontroll effekte hat lohnt sich die Karte nicht aber es gab auch schon games wo diese karte das spiel gewonnen hat.
    ich persönlich ersetz die karten durch ein feendrache und ein hüter des hains
    einfach weil ich finde das sich der feendrache sehr gut macht da man keine zauber auf ihn wirken kann und wenn man ihn mit den zaubern aufbessert wie zb mal der wildnis eine echt starke karte wird
    hüter des hains an sich als eine etwas stärkere karte noch drin zu haben die einfach mal so noch neben bei passic damage drückt.

    desweiteren spiel ich mit 2 ingenurslehrlingen und nur ein beutehamster aber ich denk das ist komplette ansichts Sache welche man Besser findet.

    Momentan ist dieses deck so wie ich es umgestellt habe mein main deck weil es ein Deck ist mit den es sehr viel Spaß macht zu spielen.
    Ich bin grade Rang 17 das liegt daran das ich nicht so viel ranked spiel ich habe micht mit einer sehr hohen sigessrtäne in 2 stunden von rank 22 auf 17 gelevelt also das wird noch mit den Rang

    Creat by: lukas328

  • lukas

    hier
    nochmal ein paar kleine verbesserungs vorschläge erstmal danke dafür
    das du das deck hochgeladen hast

    als
    erstes muss man die großen schwächen des Decks erwähnen

    die
    größte schwäche meiner meinung nach ist das man nur ein oder 2 mal
    Spott drin hat so das es ziemlich schwer ist das zu verteidigen wenn
    der gegener nur den helden angreift das kann aber auch zimelich ins
    auge gehen. um dagen was zu machen spiel ich persönlich am libsten
    noch 1-2 schildmeister und um das noch weiter auszubauen spiel noch
    am liebsten eine trumpf karte in den deck impfohlen hast du als sehr
    starke karten hogger onyxia ich find onyxi nicht so stark da er kein
    spott hat hogger find ich relativ gut allerdings muss amn ihn
    beschützen was auch nur mit spott geht, darum spiel ich am liebsten
    und ich kann ihn nur jeden empfehlen URTUM DES KRIGES

    die
    zweite schwäche ist dass, das deck auf Menge spielt nicht auf stärke
    was an sich aber keine schwäche des decks ist das problem ist das es
    kein komplettes deck ist was auf menge spielt es ist darum mehr ein
    zwischen ding ist so das es auch mit normalen decks in late game
    mithalten kann. der nachteil dabei ist dass, das deck wenn man nicht
    richtig starke karten an anfang kriegt ist das deck unterlegen wenn
    der gegen komplett auf maße spielt um das problem zu umgehen würde
    ich das sternfeuer mit sternregen austauschen um noch extra
    flächenschaden zu machen zusätzlichen zum Prankenhieb

    einer
    seit sieht es am anfang nicht so aus aber meiner meinung nach wird
    das deck er in late bis mid game starck so bei 7-8 manakristallen um
    das early zu beschleunigen würde ich empfehlen wildwuchs oder
    anregen zu spielen ich persönlich mag wildwuchs nicht so gerne

    darum
    spiel ich mit ein anregen

    als
    letzten punkt muss ich sagen das das eigen einschätzung ist weil ich
    die karte nicht so gerne mag und zwar geht es darum das es seele
    des waldes 2x empfohlen ist. Ansich passt diese Karte perfekt ins
    Deck aber erst ins late und wenn der gegner ziemlich viel
    Massenkontroll effekte hat lohnt sich die Karte nicht aber es gab
    auch schon games wo diese karte das spiel gewonnen hat.

    ich
    persönlich ersetz die karten durch ein feendrache und ein hüter des
    hains

    einfach
    weil ich finde das sich der feendrache sehr gut macht da man keine
    zauber auf ihn wirken kann und wenn man ihn mit den zaubern
    aufbessert wie zb mal der wildnis eine echt starke karte wird

    hüter
    des hains an sich als eine etwas stärkere karte noch drin zu haben
    die einfach mal so noch neben bei passic damage drückt.

    desweiteren
    spiel ich mit 2 ingenurslehrlingen und nur ein beutehamster aber ich
    denk das ist komplette ansichts Sache welche man Besser findet.

    Momentan
    ist dieses deck so wie ich es umgestellt habe mein main deck weil es
    ein Deck ist mit den es sehr viel Spaß macht zu spielen.

    Ich
    bin grade Rang 17 das liegt daran das ich nicht so viel ranked spiel
    ich habe micht mit einer sehr hohen sigessrtäne in 2 stunden von
    rank 22 auf 17 gelevelt also das wird noch mit den Rang

    Creat
    by: lukas328

Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft