Einleitung

In diesem Guide, wollen wir euch eine Starthilfe zum Schurken-Deck geben und zeigen, wie ihr die Schurken Klasse am effektivsten nutzen könnt. Dazu möchten wir euch vorerst auf unsere Basis-Karten Übersicht hinweisen.

Zu der Basis-Karten Übersicht »

Infos zur Klasse und zum Charakter

Als Schurke spielt ihr die Blutelfin Valeera Sanguinar, eine berüchtigte Schurkin. Die Klasse, welche sie repräsentiert, spezialisiert sich auf Waffen, Attentate und Zaubermacht (jedenfalls ist Zaubermacht in diesem Guide ein wichtiger Aspekt).

Ihre Heldenfähigkeit ist Dolchbeherrschung und erlaubt es ihr, einen Dolch mit 1 Schaden und 2 Haltbarkeit für 2 Mana anzulegen, was vorallem am Anfang ziemlich nützlich sein kann. Wie bei jeder Klasse schaltet ihr alle zwei Level spezielle Schurken Karten frei, weshalb ihr mit Level 10 mindestens schon 10 neue Karten erhaltet.

Die Karten, die ihr erhaltet sind folgende:


Deckvorschlag für Anfänger

Seid ihr noch nicht ganz so erfahren, beim Erstellen eines Decks, dürfte euch die Option “Karten vorschlagen” recht gelegen kommt. Denn hierbei bekommt ihr jeweils drei Karten vorgeschlagen, aus denen ihr eine wählen könnt. Habt ihr dies getan, werden euch die nächsten drei Karten angezeigt. Natürlich ist dies keine Lösung zur Optimierung eures Decks, dennoch eine nette Starthilfe. Trotzdem wollen wir euch ein mögliches Anfänger Deck vorstellen, welches ihr mit Level 10 komplett ohne einen Kauf eines Boosters erstellen könnt.

Doch nun kommt erst einmal die Manaverteilung des folgendem Decks.

Bis Level 10 solltet ihr mit einem selbst erstellten Deck zurecht kommen, bevor wir euch nun das folgende Deck anbieten können. Denn wir finden, dass es sich für einen Beginner ziemlich gut macht.

Und hier kommt auch schon das vollkommen kostenlose Schurken Deck.


Ja, nur zwei Spott Diener decken uns den Rücken, nicht mehr und nicht weniger, aber das reicht uns auch. Denn wir besitzen mehrere Möglichkeiten, einen gegnerischen Diener aus dem Weg zu räumen, so merkwürdig das Deck auch anfangs erscheinen mag.

Spielweise

Zu Beginn des Kampfes besitzen wir zwar nicht viel, was wir auf den Feld schmeißen können. Jedoch solltet ihr, falls ihr den Koboldgeomant auf der Hand habt, diesen nicht ausspielen. Es sei denn ihr habt sogar in den nächsten Zügen Pech mit eurer gezogenen Karten, die euch förmlich dazu zwingt, den Koboldgeomant ins Spiel zu bringen und somit zu opfern.

Dank unserer Heldenfähigkeit haben wir mindestens ab Runde zwei stets ein Schaden zur Verfügung, welchen wir natürlich nutzen, um Diener, die nur noch mit ein Leben verbleiben, aus dem Weg zu räumen. Sollte uns ein wirklich starkes Kaliber den Weg kreuzen, so verstärken wir, wenn auf der Hand, unsere Waffe mit Tödliches Gift und schon haben wir, mir nix, dir nix, eine Waffe mit drei Schaden.

Um das Feld frei von gegnerischen Dienern zu halten haben wir die Tückische Klinge, den Dölchfächer und Attentat. Ihr denkt vielleicht – “Das sind doch aber nur 1 Schaden und eine Karte, die wir ziehen dürfen. Wie soll uns das helfen?”. Denn genau hier kommen unsere Koboldgeomanten & Ogermagier zum Einsatz, denn genau die erhöhen unseren Schaden, der oben genannten Karten, um mindestens +1. Und selbst gegen “Non-Basic-Decks” konnten wir schon viel damit erreichen und es hat uns stets den Hintern gerettet.

Da es immer enorm wichtig ist genügend Karten auf der Hand zu haben, haben wir noch zwei Mal Sprinten im Deck, zwar recht teuer, aber wieso sollten wir auf vier Karten verzichten wollen. Und um Waffen aus dem Weg zu räumen finden wir auch in diesem Deck zwei Mal den Säurehaltiger Schlamm. Ein stets sehr willkommener, wenn auch schleimiger Gehilfe.

Und in diesem Sinne – “I will be your death!” by Valeera.

Schlusswort

Wir hoffen, dass euch dieser Guide gefällt und ihr damit gute Grunderfahrung in diesem Spiel sammeln könnt. Vielleicht entscheidet ihr euch ja sogar dafür, euch ganz dieser Klasse zu widmen, doch behaltet stets einen kühlen Kopf und lasst euch nicht provozieren!

Falls es Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge, Bitten oder ähnliches gibt, scheut euch nicht davor uns zu schreiben!

Hier gelangt ihr zurück zur Hearthstone Guide-Übersicht »