Was hast du hier auf worldofwar.de für eine Aufgabe?

Angefangen habe ich im Herbst 2003 als Übersetzer und Moderator im Forum, mittlerweile bin ich für das Marketing von Worldofwarcraft.de verantwortlich. So fällt z.B. die “Herrschaft” über unseren Shop in mein Aufgabengebiet. Ausserdem schreibe ich ab und an eine News, damit meine kreative Ader nicht einrostet. ;).

Was macht dir besonders Spaß an dieser Seite?

Einerseits natürlich das Spiel World of Warcraft an sich, andererseits selbstverständlich auch die Arbeit in einem solchen Spitzenteam und das Gefühl, der Community etwas geben zu können.

Wo lebst du?

In einem kleinen “Kaff” in Baden-Würrtemberg, direkt zwischen Stuttgart und Karlsruhe gelegen.


Dein Lebenslauf in Kurzform?

Geboren in Berlin, Umzug in den Süden, Kindergarten, Schule, Abi, Zivi und momentan Student an der BA Karlsruhe (IT)

Was ist dein derzeitiges Lieblingsspiel, warum spielst du es?

Jetzt erwarten sich alle Warcraft3, oder? Fast richtig, denn das Spiel IST genial und wenn ich mehr Zeit dafür fände, würde ich sicherlich kaum davon los kommen – so geschehen kurz nach dem Release. *g* Sehr zum Bedauern einiger bestimmter Personen besitze ich kein TFT, aber ich verspreche an dieser Stelle, ich werde es mir besorgen! Ein wirkliches Lieblingsspiel habe ich zur Zeit nicht, weil ich leider nicht genug Freizeit dafür finde.


Was ist dein Lieblingsspiele-Genre?

Schwer zu sagen, da ich in dieser Beziehung sehr offen bin. Von Sportspielen über Adventures, Ego-Shooter, Managerspiele und Rennspiele bis hin zu (MMO)RPG”s kann mich vieles in seinen Bann ziehen, ein echtes Lieblingsgenre habe ich nicht.

Was ist dein Lieblingsessen und was liegt hauptsächlich bei dir im Kühlschrank?

Ich esse für mein Leben gern Pizza und etliche andere italienische Gerichte, bin aber auch ein Fan von Süßspeisen. Mein Kühlschrank ist glücklicherweise meist recht gut gefüllt, da ich mit meiner Freundin zusammen wohne, was dem “Fertiggerichtstrieb” positiverweise abträglich ist. *g*

Was sind deine Lieblingsgetränke?

Für einen guten (!) Pina Colada würde ich fast alles tun, bin aber grundsätzlich mit vielen Cocktails zu begeistern – Hauptsache sie sind nicht zu klein. Wenns kein Alkohol sein darf oder soll trinke ich gerne Cola, Fruchtsäfte oder einfach nur Wasser und zum Frühstück oder zum Wachwerden auch mal gerne einen Kaffee.


Abseits des PC?s: Gibt es da Hobbys, wenn ja: Was sind deine NON-PC Hobbys?

Ich spiele im Verein Fußball, gehe gerne feiern (wer tut das nicht? ;)) und lese in letzter Zeit wieder fast so viel wie früher.

Hast du eine Lieblingsfernsehsendung oder Serie? Was sind deine Lieblingsfilme?

Zu gewissen Soaps werde ich gezwungen und andere Serien schaue ich kaum – deswegen keine Lieblingsserie. Der Fernseher läuft zwar oft zur Berieselung im Hintergrund, aber aktiv davorsitzen tu ich selten. Und wenn, dann kommt der Film meist nicht über die Antenne. *g* Wie wohl jeder hier finde ich LotR eine tolle Verfilmung eines genialen Buches, den könnte man in der näheren Vergangenheit als Lieblingsfilm bezeichnen. Ingesamt gesehen gibt es viel zu viele interessante Filme, die ihren Reiz alle aus völlig unterschiedlichen Aspekten schöpfen, so dass ich hier nicht alle aufzählen will.(boah, wie nobel von ihm ;), Anm. d. Red)

Welche Musikrichtung bevorzugst du und welche CDs liegen in deinem CD-Player (bzw welche MP3″s sind in deiner Playlist *g*)?

Genau wie beim Genre der PC-Spiele ist auch mein Musikgeschmack sehr breit gefächert. Schlager auf einer Party, Techno in der Disco, Balladen zum Nachdenklich sein, HardHeavy zur “Aggressionsbewältigung” und Chart-Mucke einfach nur so zum Anhören, all das hat irgendwo seinen Platz, was meinem Musikgeschmack angeht.

CD’s besitze ich kaum, aber dafür einige MP3″s, von denen ich manche als echte Schätze betrachte – darunter zwei Lieder der Band To The Limit, auch wenn die leider die Wenigsten kennen werden. (oh, einige schon *g* Anm. d. Red.)

Liest du gerne? Wenn ja, welche Art Büchern stehen in deinem Bücherregal?

Früher habe ich die Bücher nur so verschlungen, sicherlich eine der Nebenwirkungen von einer Buchhändlerin als Mutter. Zwischenzeitlich hatte sich mein Buchkonsum stark reduziert, aber in letzter Zeit lese ich wieder annähernd so viel wie früher. Im Regal stehen hauptsächlich Fantasy, SF und Thriller, aber auch zwei Reihen LTB”s. *g*

Angenommen du wärst noch zu jung um selbst zu entscheiden ob du Worldofwarcraft spielen darfst oder nicht: Wie überzeugst du deine Eltern?

Meine Eltern haben mir recht früh selbst überlassen, was ich spiele und was nicht. Solange ich die monatlichen Kosten zu tragen imstande gewesen wäre, hätte es da keine Probleme gegeben. Wenn das Taschengeld nicht gereicht hätte, dann hätte die Suche nach einem Nebenjob angestanden – aber das ist glücklicherweise schon eine Weile vorbei.