World of Warcraft: Legion bringt für alle drei Jäger-Spezialisierungen eine eigene Artefaktwaffe. Diese Waffen unterscheiden sich alle je nach Spezialisierung im Waffentyp sowie in ihren Eigenschaften. Unmittelbar nach dem Start in Legion, erhaltet ihr eine Quest, die euch zu der Waffe und eurer Ordenshalle führt.

An dieser Stelle gehen wir näher auf Fangklaue – den Speer der wilden Götter ein. Diese Stangenwaffe ist das neue Artefakt der Überlebensjäger, die mit Legion nicht länger Fernkämpfer sein werden, sondern sich auf den Nahkampf und das Verwenden von Fallen spezialisieren. Wir geben euch alle aktuellen Informationen zu dem mächtigen Artefakt, den Fundort, die Fertigkeiten, Relikte und die vielfältigen Möglichkeiten der Waffe.

Ihr wollt mehr über die Änderungen am Überlebensjäger in Legion erfahren? Hier findet ihr unsere Jäger Klassenvorschau.

Die Informationen auf der Seite werden je nach Änderungen im Laufe der Beta auf dem neuesten Stand gebracht.

Allgemeines zu Fangklaue – Speer der wilden Götter

Der Speer der wilden Götter, Fangklaue, wurde einst, noch vor der ersten dämonischen Invasion Azeroths, von den Tauren des Hochbergs hergestellt. Die uralte Stangenwaffe wurde bereits von mutigen Jägern getragen, die an der Seite der Urahnen, den schützenden Tiergeistern, gekämpft haben. Die Waffe ist von den Urahnen mit ihren Segen versehen worden, so dass ein Teil der Macht der Urahnen in Fangklaue ruht. Es ist an euch, Fangklaue wiederzufinden und euch an der Seite anderer Jäger der Invasion der Legion zu entgegenzustellen.

Wie gelange ich an Fangklaue?

Auf dem Weg zu eurem Artefakt werdet ihr eine Quest erhalten, die euch zu Emmarel Schattenwächter in Dalaran führt. An dieser Stelle müsst ihr euch auch direkt für eine Artefaktwaffe und Spezialisierung entscheiden, mit der ihr in Legion zunächst starten wollt. Habt ihr euch für Fangklaue entschieden werdet ihr zu Apata Hochberg geschickt, die sich mit euch auf die Suche nach Fangklaue macht.

An dieser Stelle soll euch nicht zuviel von der Hintergrundgeschichte verraten werden, da ihr diese in der Questreihe erleben sollt, weswegen wir hier nur auf wenige Eckpunkte der Story verraten. Wer auch diese nicht wissen mag, der bekommt hiermit eine SPOILERWARNUNG!

Ihr werdet mit Apata Hochberg in Richtung Höllenschlundmorast aufbrechen und euch mit ihr und ihrem Begleiter auf die Suche nach dem Speer der wilden Götter begeben. Auf euch wartet als Herausforderung Highmountain’s Bane/Hochbergs Fluch, den es auf dem Weg zum Speer auszuschalten gilt.

Sofern ihr Fangklaue errungen habt, werdet ihr euch in Richtung Volltrefferhütte auf den Weg machen, der Ordenshalle für die Waidmänner in World of Warcraft. Hier erwarten euch einige prominente Jäger Azeroths und die Möglichkeit, eure Artefaktwaffe weiterzuentwickeln.

Eigenschaften und Fähigkeiten von Fangklaue – Speer der wilden Götter

Während ihr die Welt von Legion entdeckt und gegen die Brennende Legion ins Feld zieht, werdet ihr Fangklaue immer weiter entwickeln und stärker machen. Dies wird euch auch nach dem Erreichen der neue Maximalstufe 110 beschäftigen. Um die Waffe mächtiger zu machen, benötigt ihr Artefaktmacht, die ihr während des Questens, des Raidens, durch Instanzen oder PvP erhalten könnt.

Nach dem Erhalt der Waffe, werdet ihr in der Volltrefferhütte zunächst eine erste aktive Eigenschaft freischalten: Zorn des Adlers.

  • Zorn des Adlers – Trifft alle Gegner, die sich vor euch aufhalten und fügt ihnen 242.005 physischen Schaden zu. Schaden wird durch Zorn des Mungos erhöht.

Von dieser Eigenschaft ausgehend, könnt ihr im weiteren Verlauf geringe Eigenschaften freischalten. Das erste Passiva, was ihr durch Artefaktmacht aktiviert, ist Eiserne Klauen, welches den von Euch verursachten körperlichen Schaden um 8% erhöht. Von dort gibt es zwei verschiedene Wege, die zu weiteren Fähigkeiten und Eigenschaften führen. Im Laufe der Zeit schaltet ihr so alle drei erheblichen Fähigkeiten frei, die im Talentbaum der Waffe mit einem goldenen Drachen markiert sind.

  • Krallenreißen – Es besteht eine Chance, dass Eure einfachen Angriffe zwei schnelle zusätzliche Schläge auslösen.
  • Adlerbiss – ‘Harpune’ ruft ‘Auf den Fersen’ hervor, einen einzigartigen regelmäßigen Effekt, der im Verlauf von 12 Sekunden 129.072 Schaden verursacht. Eure automatischen Nahkampfangriffe verlängern die Effektdauer um 6 Sekunden.
  • Aspekt des Himmelsfürsten – ‘Aspekt des Adlers’ erhöht Euren sämtlichen verursachten Schaden für die Effektdauer um 30%.

Skins von Fangklaue – Speer der wilden Götter

Die Artefaktwaffe des Überlebensjägers verfügt insgesamt über 4 verschiedene Modelle, für die es jeweils vier unterschiedliche Farbvariationen freizuschalten gibt. In der folgenden Galerie könnt ihr euch einen Überblick über unterschiedlichen Skins von Fangklaue verschaffen.


Fangklaue

Picture 20 of 20

Bild-Quelle: wowhead.com

Relikte von Fangklaue – Speer der wilden Götter

Eure Artefaktwaffe verfügt insgesamt über 3 Reliktplätze. Die zwei ersten – einer für ein Stürmisches Artefaktrelikt und einer für ein Eisernes Artefaktrelikt – sind direkt zu Beginn verfügbar. Den dritten Platz für ein Blutiges Artefaktrelikt müsst ihr im Laufe der Kampagne in der klassenspezifischen Ordenshalle freispielen.

Weitere Informationen zum kommenden WoW-Addon findet ihr auf unserer Übersichtseite zu World of Warcraft: Legion.