World of Warcraft: Legion bringt für jede Spezialisierung der Druiden eine eigene Artefaktwaffe. Die Artefaktwaffen unterscheiden sich alle in der Gattung, dem Aussehen sowie in ihren Eigenschaften, je nach Spezialisierung. Unmittelbar nach dem Start in Legion, erhaltet ihr eine Quest, die euch zu der Waffe und eurer Ordenshalle führt.

Auf dieser Seite stellen wir euch G’Hanir, der Mutterbaum näher vor. Dies ist die neue Artefaktwaffe des Wiederherstellungs-Druiden. Alle aktuellen Informationen zum mächtigen Artefakt, den Fundort, die Fertigkeiten, Relikte und die vielfältigen Möglichkeiten der Waffe, findet ihr hier.

Ihr wollt mehr über die Änderungen am Druiden in Legion erfahren? Hier findet ihr unsere Druiden Klassenvorschau.

Geschichte zu G’Hanir, der Mutterbaum

G’Hanir ist der Mutterbaum, der erste Baum, der einst den Druiden von Aviana als Geschenk dargereicht wurde. Dieser ist den Druiden heilig. Dennoch gelangt ihr an einen Zweig des Mutterbaums. Der Baum hat eine Verbindung zum Smaragdgrünen Traum, der Azeroth als heilender und stabilisierender Einfluss dient. Mit Hilfe des Stabs versuchen die Druiden nun, die Verderbnis des Alptraums zurückzudrängen.

Wie bekomme ich G’Hanir, der Mutterbaum?

Für einen waschechten Druiden geht es nach der Ankunft auf den Verheerten Inseln und in Dalaran erst einmal zurück zur Mondlichtung, auf der ihr Naralex und Zen’tabra finden sollt. Anschließend helft ihr bei Sturmgrimms Grabhügel bei einem Ritual, welches die mächtigsten Druiden durchführen, um die Energie auf das Portal im Zentrum des Smaragdgrünen Traums zu konzentrieren. Im Anschluss gelangt ihr in die klassenspezifische Ordenshalle der Druiden: Der Hain der Träume.

Bei Rensar Großhuf dürft ihr die Auswahl eurer Artefaktwaffe treffen und ihr wählt für die Wiederherstellungs-Spezialisierung G’Hanir, der Mutterbaum aus. Nachdem ihr den Segen erhalten habt, den Smaragdgrünen Traum zu betreten, werdet ihr auf die Suche nach Naralex geschickt. Dort müsst ihr Lyessa Blütenseher helfen und erhaltet eine verderbte Variante von G’Hanir, der Mutterbaum. Lyessa ist es auch, die euch zur Reinigung der Artefaktwaffe nach Hyjal schickt.

Dort angekommen, müsst ihr sie bei dem Ritual beschützen und die Brennende Legion aufhalten, das Land zu korrumpieren. Im Anschluss ruft ihr die Seelen des Waldes und zerstört das Quell allen Übels endgültig. Ihr kehrt in den Hain der Träume zurück und seid ab sofort stolze Besitzer von G’Hanir, der Mutterbaum. In eurer Ordenshalle lernt ihr dann auch, wie ihr eure Artefaktwaffe verstärkt.

Eigenschaften und Fähigkeiten von G’Hanir, der Mutterbaum

Euren Stab G’Hanir werdet ihr im Zuge des Addons immer weiter entwickeln. Auch nach dem Erreichen der neue Maximalstufe 110, werdet ihr noch einige Zeit damit beschäftigt sein, die vielfältigen Eigenschaften des Artefakts freizuschalten. Hierzu bedient ihr euch der Artefaktmacht, die ihr im Zuge des Questens, des Raidens, durch Instanzen oder PvP erhalten könnt.

Nach dem Erhalt der Waffe, werdet ihr im Hain der Träume als erstes eine spezielle Eigenschaft freischalten: Essenz von G’Hanir.

  • Essenz von G’Hanir – Lasst die natürliche Macht in G’Hanir frei, um die Heilfrequenz von allen Über-Zeit-Heilzaubern um 100% auf allen Verbündeten zu erhöhen.

Von dieser Eigenschaft ausgehend, wählt ihr direkt im Anschluss die passive Eigenschaft Lebenskraft der Natur aus, die die Heilung von Verjüngung um 15% erhöht. Von dort könnt ihr im weiteren Verlauf zwischen drei weiteren geringen Eigenschaften wählen, wofür ihr ebenfalls Artefaktmacht benötigt. Danach geht es dann nach und nach zu drei erheblichen Eigenschaften von G’Hanir, die im Talentbaum der Artefaktwaffe gold umrandet sind.

  • Macht des Erzdruiden -‘Wildwuchs’ hat eine Chance von 25%, dass Euer nächster Einsatz von ‘Verjüngung’ oder ‘Nachwachsen’ sich zusätzlich auf 2 weitere Verbündete innerhalb von 15 Metern um das Ziel auswirkt.
  • Gelassener Geist – Erhöht die von ‘Gelassenheit’ hervorgerufene Heilung um 20%. Außerdem kann der Zauber nun aus der Bewegung heraus gewirkt werden.
  • Traumwandler – ‘Wildwuchs’ hat eine Chance, Euren Geist für einen Augenblick in den Smaragdgrünen Traum übergehen zu lassen, wodurch alle Verbündeten, auf die der Effekt Eures Zaubers ‘Verjüngung’ wirkt, sofort um 10.220 Gesundheit geheilt werden.

Skins von G’Hanir, der Mutterbaum

Die Artefaktwaffe des Wiederherstellungsdruiden verfügt insgesamt über 4 verschiedene Modelle, für die es jeweils vier unterschiedliche Farbvariationen freizuschalten gibt. In der folgenden Galerie könnt ihr euch einen Überblick über die Variationen eures Stabes G’Hanir verschaffen.


G'Hanir - Der Mutterbaum

Picture 1 of 20

Bild-Quelle: wowhead.com

Relikte von G’Hanir, der Mutterbaum

Eure Artefaktwaffe verfügt zusätzlich zu den freischaltbaren Eigenschaften über drei Reliktplätze. Dort könnt ihr ein Leben- und ein Frost-Artefaktrelikt einsetzen. Ein zweiter Platz für ein Lebenrelikt schaltet ihr im Laufe der Klassenhallenkampgne frei. Das Einsetzen von Relikten erlaubt eine zusätzliche Individualisierung eurer Spielweise – zum Beispiel werden Ränge von passiven Eigenschaften der Waffe erhöht.

Relikte erhaltet ihr durch das Questen auf den Verheerten Inseln und ihr könnt sie bei schwierigen Gegnern in der offenen Welt oder in Dungeons und Raids erbeuten. Diese Relikte können unterschiedlicher Qualität sein wie alle anderen Gegenstände in WoW auch.

Weitere Informationen zum kommenden WoW-Addon findet ihr auf unserer Übersichtseite zu World of Warcraft: Legion.