In World of Warcraft: Legion erhalten alle Klassen einzigartige Artefaktwaffen. Für jede Spezialisierung wird es eine dieser mächtigen Waffen geben, die euch über den gesamten Content begleiten wird. Gleich zu Beginn werdet ihr auf die Suche geschickt und lernt auf dem Weg auch eure Ordenshalle kennen.

Auf dieser Seite erfahrt ihr alles zum neuen Artefakt des Nebelwirker-Mönchs, Sheilun – Stab der Nebel. Hier bekommt ihr alle Informationen zum Erhalt der Waffe, deren Eigenschaften und den Relikte, die ihr einsetzen könnt. Außerdem zeigen wir, welche Möglichkeiten der Individualisierung die Waffe zulässt.

Ihr wollt mehr über die Änderungen am Mönch in Legion erfahren? Hier gehts zu unserer Mönch Klassenvorschau.

Die Informationen auf der Seite werden je nach Änderungen im Laufe der Beta auf dem neuesten Stand gebracht.

Geschichte zu Sheilun, Stab der Nebel

Nebelwirker nutzen die Kraft des Nebels, um ihre Verbündeten zu heilen. Der Stab der Nebel Sheilun wird ihnen mit Legion dazu dienen, ihre Heilkräfte noch stärker fokussieren zu können. Kaiser Shaohao nahm den Stab einst an sich, nachdem er eine Prophezeihung hörte, dass eine erbarmungslose Legion über Azeroth herfallen würde. Shaohao verbarg im Anschluss Pandaria vor dem Rest der Welt, indem er es mit einem mysteriösem Nebel umgab. Der Stab wurde nun auf die Terrasse des Endlosen Frühlings gebracht, wo er bis heute aufbewahrt wird. Dorthin kehrt ihr zurück und versucht das Artefakt an euch zu bringen, mit deren Hilfe ihr euch der Legion entgegenstellt.

Wie gelange ich an Sheilun, Stab der Nebel?

Bevor ihr euch auf die Suche nach Sheilun, Stab der Nebel machen könnt, werdet ihr zur Unterstützung der Mönche auf den Gipfel der Ruhe gerufen, um den Rückzugsort der Mönche in Pandaria gegen die Invasion der Legion zu verteidigen.

Im Folgenden erhaltet ihr Einblick in die Quest und Geschichte, die euch zum zum Artefakt führt. Für alle, die noch nichts über die Story wissen möchten sie an dieser Stelle eine eindeutige SPOILERWARNUNG ausgesprochen. Ihr solltet in dem Fall diese Kapitel überspringen.

Zunächst gilt es für euch, in einem Solo-Szenario Master Hight zu helfen, die Dämoneninvasion auf dem Gipfel der Ruhe zurückzuschlagen. Während ihr euch den Dämonenhorden entgegenstellt, trefft ihr auf einige alte Bekannte. Kämpft euch von Ebene zu Ebene und rettet die zurückgebliebenen Pandaren. Haltet Jorvinax auf, hinter dem sich ein Portal öffnet, um mehr Dämonen nach Pandaria zu lassen, und verhindert die Invasion der Legion.

Das Portal öffnet sich und ihr könnt im letzten Moment das Erscheinen weiterer Dämonen verhindern. Allerdings ist der Gipfel der Ruhe für die Mönche dennoch verloren und ihr findet euch im Dorf Mandori auf der Wandernden Insel wieder, der neuen Ordenshalle der Mönche, die somit zu ihren Ursprüngen zurückkehren.

Nach eurer Ankunft in Mandori, seid ihr es, der zum neuen Anführer eures Ordens gewählt werdet. Jetzt ist die Zeit gekommen, euch auf die Suche nach eurem Artefaktwaffe zu begeben. Entscheidet euch, welche Rolle ihr zunächst einnehmen wollt und schon geht’s los. Als Nebelwirker werdet ihr als Artefakt Sheilun, Stab der Nebel auswählen.

Von Ponshu erhaltet ihr mehr Informationen über den Verbleib von Sheilun, Stab der Nebel und er schickt euch nach Pandaria zu den Terrassen des Endlosen Frühlings. Zusammen mit Tak Tak fliegt ihr los und trefft auf euren alten Bekannten Taran Zhu, der auf euch gewartet hat, nachdem Anhänger der Legion Fei Li, Nurong, Taoshi und Xaphan gefangen genommen haben. Zusammen macht ihr euch auf die Rettungsmission.

Ab diesem Zeitpunkt erinnert das Solo-Szenario an die Feuerprobe, in der ihr als Heiler unterwegs seid. Während Taran Zhu als Tank die Gegner bindet, müsst ihr die anderen NPC befreien und am Leben halten, während sie euren Gegnern den Garaus machen. Abschließend tretet ihr Aspersius gegenüber, den es zu besiegen gilt, um an Sheilun heranzukommen.

Habt ihr diese Aufgabe erfolgreich erfüllt, geht es für euch wieder zurück nach Mandori und ihr erhaltet eure ersten beiden Anhänger, Li Li und Chen Sturmbräu. Außerdem beginnt ihr nun damit, eure Artfaktwaffe zu entwickeln.

Eigenschaften und Fähigkeiten von Sheilun, Stab der Nebel

Die Artefaktwaffe ist eine Möglichkeit, eure Talente und Fähigkeiten zusätzlich zu stärken und euch im Kampf eine bestimmte Ausrichtung zu geben. Somit wird das gesamte Talentsystem um eine weitere Komponente erweitert.

Wie alle Artefakte, so wird euch Sheilun, Stab der Nebel euch über das gesamte Addon hinweg begleiten. In eurer Ordenshalle nehmt ihr sämtliche Freischaltungen und Veränderungen an eurer Waffe vor. Zur Freischaltung der unterschiedlichen Eigenschaften müsst ihr Artefaktmacht aufwenden, die ihr durch Quests, das Absolvieren von Instanzen und Raids oder auf den Schlachtfeldern von Azeroth erhalten könnt.

Unmittelbar nach Erhalt von Sheilun, Stab der Nebel, aktiviert ihr die erste Eigenschaft, die euch eine zusätzlich Fähigkeit in eure Aktionsleiste legt: Sheiluns Gabe:

  • Sheiluns Gabe – Zieht alle umliegenden Nebelwolken zusammen, die von Sheilun generiert wurden, und heilt euer Ziel für 43.622 pro eingezogener Wolke.

Der nächste Schritt in der Weiterentwicklung des Stabes ist der passive Effekt Nebel der Weisheit, der eure Heilung generell für 3% erhöht. Im Anschluss könnt ihr euch zwischen zwei unterschiedlichen Eigenschaften entscheiden:

  • Beruhigende Arzneier – Erhöht die von ‘Beruhigender Nebel’ hervorgerufene Heilung um 10%.
  • Essenz der Nebel – Erhöht die von ‘Essenzborn’ hervorgerufene Heilung um 15%.

Mit der Entscheidung für eine geringe Eigenschaft geht ihr quasi auch schon in Richtung Freischaltung einer großen Eigenschaft der Waffe (mit einem goldenen Drachen versehen). Auf dem Weg zu einer solchen müsst ihr jeweils drei bzw. vier geringe Eigenschaften aktivieren. Insgesamt könnt ihr drei große Eigenschaften freischalten. Mit der Zeit, wird es möglich sein, alle Eigenschaften freizuschalten.

  • Himmlischer Atem – Wenn ihr ‘Donnerfokustee’ aktiviert, atmet ihr den Atem von Yu’lon aus, der bis zu 6 Verbündete innerhalb von 12 Metern für 58.893 über 3 Sek. heilt.
  • Segen von Yu’lon – Wenn ihr ‘Belebung’ nutzt, erscheint der Geist von Yu’lon und gewährt allen Zielen von ‘Belebung’ im Verlauf von 6 Sek. zusätzliche Helung in Höhe von 30% des von ‘Belebung’ geheilten Werts.
  • Nebel von Sheilun – Passiv: Eure Heilzauber haben eine Chance, Sheilun zu erwecken, wodurch Eure regelmäßigen Heilungseffekte für 10 Sek. um 20% erhöht werden. Wenn dieser Effekt endet, entfesselt Sheilun eine Nebelwelle, die alle Verbündeten innerhalb von 15 Metern um 43.622 Gesundheit heilt.

Weitere Informationen zu den Eigenschaften der Artefaktwaffe folgen mit dem Fortschreiten der Testphase.

Skins von Sheilun, Stab der Nebel

Wie ein Großteil der Artefaktwaffen, so wird auch Der Stab der Nebel zunächst mit 4 unterschiedlichen Modellen und jeweils 4 Farbvariationen daherkommen, die freigespielt werden können. In der folgenden Galerie seht ihr, welche Skins auf euch warten:


Sheilun - Stab der Nebel

Picture 2 of 20

Bild-Quelle: wowhead.com

Relikte von Sheilun, Stab der Nebel

Eure Artefaktwaffe wird über drei Slots für Relikte verfügen, in die ihr ein Wasser-Artefaktrelikt oder ein Lebens-Artefaktrelikt einsetzen könnt. Nicht lang nach dem Erreichen der neuen Maximalstufe 110, könnt ihr dann einen weiteren Reliktslot freischalten, in den sich Wind-Artefaktrelikte einsetzen lassen.

Relikte treten wie alle anderen Gegenstände in unterschiedlichen Qualitätsstufen auf. Das Einsetzen von Relikten schaltet zusätzliche geringe Eigenschaften frei und sorgt für eine Erhöhung der Gegenstandsstufe eurer Waffe. Relikte erhaltet ihr durch das Questen auf den Verheerten Inseln, selten bei schwierigen Gegnern und in Dungeons.

Weitere Informationen zum kommenden WoW-Addon findet ihr auf unserer Übersichtseite zu World of Warcraft: Legion.