Priester und alle anderen Klassen erhalten in World of Warcraft: Legion für jede Spezialisierung eine individuelle und einzigartige Artefaktwaffe. Diese speziellen Waffen sind ein neues Feature und werden euch über das gesamte Addon begleiten. Mit Start des Addons begebt ihr euch auf die Suche nach dem Artefakt und werdet auch auf eure Ordenshalle stoßen.

Auf dieser Seite erfahrt ihr alles zum neuen Artefakt des Schattenpriester, Xal’atath – die Klinge des schwarzen Imperiums. Wir zeigen euch, wie ihr die Waffe bekommt, über welche Eigenschaften diese verfügt und welche Relikte ihr einsetzen könnt. Darüber hinaus erfahrt ihr, wie ihr mit Hilfe der Waffe eure Spielweise individuell gestalten könnt.

Ihr wollt mehr über die Änderungen am Priester in Legion erfahren? Hier gehts zu unserer Priester Klassenvorschau.

Die Informationen auf der Seite werden je nach Änderungen im Laufe der Beta auf dem neuesten Stand gebracht.

Geschichte zu Xal’atath, Klinge des Schwarzen Imperiums

Der Schattenpriester wird mit Legion sehr stark überarbeitet und wird dank seiner Fähigkeiten sehr viel schneller dem Wahnsinn verfallen und droht sogar eine Leerenform anzunehmen. Die Artefaktwaffe wird diese Veränderung zusätzlich unterstützen. Der Dolch Xal’atath – Klinge des schwarzen Imperiums wurde einst aus der Klaue eines Alten Gottes gefertigt und für Opferrituale durch die dunklen Priester verwendet.

Seine weitere Geschichte ist geprägt durch das ständige Verbergen des Dolches durch dunkle Kulte in Azeroth, doch tauchte er immer wieder in Zeiten schrecklicher Rituale und furchtbarer Katastrophen auf. Die Klinge ist von mächtigen Leerenenergien sowie Geistmagien durchdrungen. Aktuell ist sie in der Hand des Schattenhammers und wird tief unter Tirisfal verborgen.

Wie bekomme ich Xal’atath, Klinge des Schwarzen Imperiums?

Der Weg zum Artefakt führt euch zunächst von Dalaran nach Tirisfal, wo ihr auf die Priesterin Calia Menethil treffen werdet. Doch die Schwester von Arthas ist nicht euer eigentliches Ziel.

Im Folgenden geben wir euch einen Überblick über die Quest, die euch zu Xal’atath und schließlich in eure Ordenshalle führen wird. Solltet ihr im Vorfeld keine Details hierüber erfahren wollen, so beachtet die SPOILERWARNUNG und geht direkt zum nächsten Kapitel.

Euer eigentlicher Kontakt ist Alonsus Faol, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Priesterschaft zu einer Gemeinschaft zusammen zu führen, um gegen die Legion zu kämpfen. Er schickt euch auf die Suche nach eurem Artefakt. Sofern ihr Schattenpriester seid, entscheidet ihr euch an dieser Stelle für Xal’atath.

Der Schattenhammer hat die Klinge im Osten Tirisfals verborgen und ihr macht euch auf den Weg, sie wiederzuerlangen. Zunächst sucht ihr in einem Lager nach Hinweisen, wo sich die Klinge befinden könnte. Nachdem ihr eure Gegner besiegt und entsprechende Hinweise gefunden habt, begebt ihr euch in eine versteckte Höhle, die sich unterhalb der Wasseroberfläche des nahen Sees befindet.

Hier werdet ihr unerwartete Hilfe erfahren, um zum Schattendiakon zu gelangen. Nach dem Bestehen einiger Aufgaben werdet ihr auf den Schattendiakon Farthing treffen und euch im Kampf um die Klinge des Schwarzen Imperiums messen. Habt ihr diese Herausforderung bestanden, wird Xal’atath zu euch sprechen. Nur wer ihrer Meinung nach würdig ist, darf von ihr tragen. Doch Vorsicht, sie kann sich auch gegen euch wenden.

Sofort werdet ihr Zeuge der Macht der Klinge, bevor es für euch zurück geht nach Dalaran. Dort trefft ihr auf Moira Thaurissan, Alonsus Faol und Velen, die eine Allianz eingegangen sind, um die Priester zu vereinen. Velen führt euch in der Folge zu eurer Ordenshalle, dem Netherlichttempel, in der ihr die weitere Entwicklung eurer Artefaktwaffe vornehmen werdet.

Eigenschaften und Fähigkeiten von Xal’atath, Klinge des Schwarzen Imperiums

Jede Artefaktwaffe verfügt über eigene Eigenschaften, die eure Fähigkeiten und Talente unterstützen. Diese Eigenschaften können von euch unter Aufwendung von Artefaktmacht freigeschaltet werden. Auf diese Weise könnt ihr eurem Kampfstil eine bestimmte Richtung geben, womit die Artefaktwaffe eine interessante Erweiterung des Talentsystem darstellt und euch einige Individualisierungsmöglichkeiten bietet.

Die notwendige Artefaktmacht erhaltet ihr, während ihr die Weltquests auf den Insel erledigt, Schlachtzugsinstanzen oder Dungens besucht oder PvP macht.

Nachdem ihr eure Ordenshalle, den Netherlichttempel, betreten habt, werdet ihr am Altar des Lichts die erste Eigenschaft eurer neuen Waffe aktivieren, die euch eine aktive Fähigkeit in die Aktionsleiste legt: Void Torrent. Zusätzlich profitiert ihr beim Anlegen der Waffe von einem passivem Effekt.

  • Void Torrent – Ihr erhebt euren Dolch in die Luft und absorbiert nahe Leerenenergie, um diese im Anschluss auf eure Gegner loszulassen und über 4 Sekunden hohen Schattenschaden zu verursachen. Solange ihr den Zauber kanalisiert, wird Wahnsinn (eure neue Ressource) nicht aufgezehrt.
  • Passive Eigenschaft: Gedankenschinden hat eine Chance einen Leerententakel zu rufen, der über 10 Sekunden Gedankenschinden auf euer Ziel.

Im nächsten Schritt wählt ihr eine von drei geringen Eigenschaften aus, die alle über 3 Ränge verfügen:

  • From the Shadows (3 Ränge) – Der Cooldown von Dispersion wird um 10 Sekunden reduziert (auf Rang 1).
  • Sinister Thoughts (3 Ränge) – Jedes Wirken von Gedankenschlag erhöht den Schaden des nächsten Schattenwortzaubers um 5%. Ist bis zu 5x stapelbar (auf Rang 1).
  • Tremble the Fear (3 Ränge) – Wenn Psychisches Entsetzen von eurem Ziel entfernt wird, wird dieser für 1 Sekunde um 30% verlangsamt (auf Rang 1).

Je nachdem, welche Entscheidung ihr trefft, werdet ihr euren Weg zu einer von drei großen Eigenschaften der Waffe (mit einem goldenen Drachen versehen) beschreiten. Auf dem Weg zu einer solchen müsst ihr jeweils drei geringe Eigenschaften aktivieren. Diese verfügen jeweils über 3 Ränge. Pro Rang belaufen sich die Kosten der Freischaltung auf 200 Artefaktmacht. Insgesamt könnt ihr drei große Eigenschaften freischalten. Mit der Zeit, wird es möglich sein, alle Eigenschaften freizuschalten, wobei aktuell nicht gesagt werden kann, wie viele ihr parallel nutzen könnt.

  • Sphere of Insanity – Wenn ihr eure Leerenform annehmt, ruft ihr für 15 Sekunden eine Leerensphäre herbei. Solange diese Sphäre aktiv ist, werden 25% des Schadens auf alle Gegner verteilt, die von Schattenwort Schmerz betroffen sind.
  • Mass Hysteria – Jeder Stapel der Leerenform erhöht den Schaden von Schattenwort Schmerz und Vampirberührung um 5%.
  • Power of Old Goods – Ihr ruft eine gesichtslose Leere herbei, die euch für 12 Sekunden im beisteht und zerstörerische Leerenzauber auf euer Ziel wirkt.

Weitere Informationen zu den Eigenschaften der Artefaktwaffe folgen mit dem Fortschreiten der Testphase.

Skins von Xal’atath, Klinge des Schwarzen Imperiums

Die Artefaktwaffe des Schattenpriester besteht zum einen aus dem Dolch Xal’atath, den ihr in der Haupthand tragt, als auch aus dem Folianten Geheimnisse der Leere, den ihr in eurer Schildhand haltet. Insgesamt gibt es für beide Bestandteile eurer Artefaktwaffe vier verschiedene Skins mit jeweils vier Farbvariationen, die ihr freispielen könnt. In den folgenden Galerien könnt ihr euch die unterschiedlichen Erscheinungsformen anschauen.


Xal'atath

Picture 1 of 20



Geheimnisse der Leere

Picture 1 of 20

Bild-Quelle: wowhead.com

Relikte von Xal’atath, Klinge des Schwarzen Imperiums

Xal’atath – die Klinge des schwarzen Imperiums wird über drei Reliktslots verfügen, in die ihr ein Schatten-Artefaktrelikt oder ein Blut-Artefaktrelikt einsetzen könnt. Nach dem Erreichen der neuen Maximalstufe 110, sollt ihr zudem einen weiteren Reliktslot über die Kampagne in der Ordenshalle freischalten können.

Relikte treten wie alle anderen Gegenstände in unterschiedlichen Qualitätsstufen auf. Das Einsetzen von Relikten, erlaubt euch das Freischalten zusätzlicher Boni der Eigenschaften und sorgt für eine Erhöhung der Gegenstandsstufe eurer Waffe. Relikte erhaltet ihr durch das Questen auf den Verheerten Inseln und ihr könnt sie bei schwierigen Gegnern in der offenen Welt oder in Dungeons und Raids erbeuten.

Weitere Informationen zum kommenden WoW-Addon findet ihr auf unserer Übersichtseite zu World of Warcraft: Legion.