Mit der neuen Erweiterung World of Warcraft: Legion wird auch eine neue Heldenklasse, der Dämonenjäger, ins Spiel gebracht. Eine Heldenklasse gab es bislang nur mit den Todesrittern, welche mit WoW: Wrath of the Lich King eingefügt wurden. Nun kommen mit der nächsten Erweiterung auch die Dämonenjäger als spielbare Klasse – Wir haben nachfolgend alle Informationen zum Dämonenjäger für euch zusammengefasst.

Die Charaktererstellung

Wenn ihr euch für diese Klasse entscheidet, wird euch bei der Charaktererstellung einiges an Abwechslung geboten. Demnach könnt ihr nämlich viele verschiedene Arten der Hörner wählen, die euer Charakter tragen soll – Soll euer Dämonenjäger keine Hörner haben, so ist dies auch machbar. Ebenso ist es möglich, eurem Helden Tattoos zu verpassen, die dann auch durch die klassenspezifischen Ausrüstungssets zur Geltung kommen. Hautfarben könnt ihr ebenfalls frei wählen: manche sehen ganz normal aus, während andere die dämonischen Einflüsse der Klasse zur Geltung bringen.

Die typischen Masken, die Dämonenjäger tragen, wurden ebenfalls für die Charaktererstellung übernommen. Hier findet ihr nicht nur die typische Augenbinde, die auch Illidan zum Beispiel trägt, sondern noch weitere Variationen.

Einen ausführlichen Überblick, bietet unsere Übersichtsseite zur Charaktererstellung mit allen Optionen im Bild.

Die Charaktererstellung

Picture 1 of 10

Die verschiedenen Hörner, Tattoos, Augenbinden und Hautfarben

Fähigkeiten des Dämonenjägers

Bei der Präsentation wurden auch schon einige der Fähigkeiten vorgestellt, die Dämonenjäger nutzen werden, um ihren Feinden den Garaus zu machen. Etwas ganz Spezifisches ist hier die Metamorphose, die jeder Dämonenjäger einsetzen kann. Als Schadensausteiler könnt ihr euch in dieser Form in den Kampf teleportieren, während Tanks mächtige Auren mit Unterstützungswirkung zur Verfügung stehen.

Dämonenjäger sind übrigens reine Nahkämpfer, haben aber die Möglichkeit, sehr flink in einen oder auch aus einem Kampf zu kommen. Dazu nutzen könnt ihr nämlich die klassenspezifische Eigenschaft des Doppelsprungs – die Dämonenjäger sind die einzige Klassen, denen dieser in WoW zur Verfügung steht. Durch die Geistersicht können Dämonenjäger selbst Gegner erfassen, die sich hinter Hindernissen verbergen. Die Klasse ist nämlich – entgegen vieler Aussagen – nicht blind, auch wenn sich Dämonenjäger in einem Ritual selbst das Augenlicht nehmen. Als Ersatz erhalten sie eben die Geistersicht.

Folgend ein paar der vorgestellten Fähigkeiten:

  • Fel Rush: Stürmt vorwärts und richtet an allen Gegnern auf eurem Weg Schaden an. Erhaltet 40 Furor, wenn ihr mindestens einen Gegner mit Fel Rush trefft.
  • Chaos Strike: Eine brutale Attacke, die allen Gegnern vor euch Chaosschaden zufügt.
  • Chaos Nova: Lasst eine Welle an Teufelsenergie frei, die alle nahen Gegner für fünf Sekunden bewegungsunfähig macht und Chaosschaden anrichtet.
  • Eye Beam: Beschießt einen Gegner und alle Gegner in seinem Umkreis über 3,71 Sekunden mit einem Feuerstrahl, der Schaden verursacht.
  • Spectral Sight: Erlaubt euch, Gegner auch durch Hindernisse zu erkennen. Funktioniert auch bei Gegnern in Verstohlenheit und Unsichtbarkeit. Entscheidende Eigenschaft der Klasse.
  • Vengeful Retreat: Springt zurück und vermeidet so den nächsten Angriff oder direkten Zauber, der auf auch gewirkt wird.
  • Double Jump: Wenn ein Sprung nicht genug ist… Dämonenjäger bekommen diesen Sprung, da sie wesentlich beweglicher sind, als andere Nahkampfklassen.

Dämonenjäger Screenshot

Picture 1 of 5

Hier findet ihr alle Infos zu World of Warcraft: Legion!