In World of Warcraft: Legion gibt es bislang sechs verschiedene Fraktionen, bei denen ihr euer Ansehen steigern und so Belohnungen freispielen könnt. In WoW Patch 7.2 Das Grabmal des Sargeras wird eine weitere Fraktion ins Spiel gebracht. Bei den Legionsrichtern könnt ihr dann ganz unterschiedliche Dinge kaufen, wenn ihr die entsprechenden Rufstufen erreicht habt.

Ihr könnt bei den Legionsrichtern Spielzeuge, Gimmick-Items und sogar Ausrüstungsgegenstände kaufen. Diese funktionieren so, wie die Tokens von der Zeitlosen Insel und sollen vor allem Twinkcharakteren oder Neuanfängern helfen. Des Weiteren benötigt ihr die Rufstufe Respektvoll, um den Erfolg Pfadfinder der Verheerten Inseln, Teil Zwei zu erledigen und dadurch eure Fluglizenz zu erhalten.


Allgemeine Informationen zu den Legionsrichtern

Um Ruf bei der neuen Fraktion “Die Legionsrichter” sammeln zu können, müsst ihr die Verheerte Küste freispielen. Dies funktioniert über eine kurze Questreihe, die in Dalaran beginnt, sobald ihr euch das erste Mal nach dem Release des Patches ins Spiel einloggt. Habt ihr den Questknotenpunkt Retterklippe freigespielt, werdet ihr die Legionsrichter dort kennenlernen.

Danach könnt ihr durch die Weltquests und normalen Quests an der Verheerten Küste Rufpunkte für die Legionsrichter farmen. Bereits ab Wohlwollend könnt ihr die ersten Belohnungen bei Kriegsmagierin Kath’leen kaufen. Diese Händlerin findet ihr an der Retterklippe.

Die Belohnungen bei den Legionsrichtern

Es gibt einige Belohnungen, die euch erwarten, wenn ihr bei den Legionsrichtern bestimmte Rufstufen erlangt. Freispielen könnt ihr den Händler, der euch all die schönen Items verkauft, übrigens, indem ihr das Szenario bei Khadgar in Dalaran abschließt. Dieses bringt euch von Dalaran an die Verheerte Küste und ihr entdeckt während der Questreihe die Retterklippe und die neue Fraktion.

Des Weiteren Rufstufe Respektvoll, um den Erfolg Kommandant der Legionsrichter zu erhalten. Diesen benötigt ihr wiederum für euren Pfadfinder der Verheerten Inseln, Teil Zwei und ist somit immens wichtig, wenn ihr eure Fluglizenz für die Verheerten Inseln freischalten wollt. Möchtet ihr dann im Anschluss euer episches Klassenmount erhalten, müsst ihr Ehrfürchtig erreicht haben.

Gegenstände könnt ihr wie erwähnt natürlich auch kaufen. Ist die Inschriftenkunde euer Beruf, könnt ihr direkt zu Beginn drei neue Techniken bei Kath’leen kaufen. Die Technik: Glyphe ‘Frostgriff’ und Technik: Glyphe ‘Blutgriff’ kosten jeweils 200 Nethersplitter, während die Technik: Glyphe ‘Zornwächter’ 500 kostet. Außerdem könnt ihr mit 2000 Nethersplittern die Nethersplitteressenz erwerben, die ihr für die Herstellung legendärer Rüstungsteile benötigt.

Rufstufe
Gegenstand
Kosten
Neutral/Freundlich  Technik: Glyphe ‘Zornwächter’ (nur für Inschriftenkundler) 2.500 Nethersplitter
Neutral/Freundlich  Netherportalstörer 250 Nethersplitter
Neutral/Freundlich  Arsenal: Ausrüstung der Schwarzen Klinge (nur für Todesritter) 2.000 Nethersplitter
Neutral/Freundlich  Arsenal: Ausrüstung der Silbernen Hand (nur für Paladiner) 1.000 Nethersplitter
Neutral/Freundlich  Nethersplitteressenz 8.000 Nethersplitter
Neutral/Freundlich Unerschrockene Rüstungstokens Jeweils 400 Nethersplitter
Wohlwollend  Kauterisierender Leerensplitter 5.000 Nethersplitter
Wohlwollend  Banner der Legionsrichter 4.000 Nethersplitter
Respektvoll  Taschenportal der Legion 7.500 Nethersplitter
Respektvoll  Zweckentfremdeter Teufelsfokussierer 7.500 Nethersplitter
Ehrfürchtig  Legionsinvasionssimulator 25.000 Nethersplitter
Ehrfürchtig  Wappenrock der Legionsrichter 10.000 Nethersplitter

Unerschrockene und Aufgegebene Rüstungstokens

Ihr müsst übrigens auch keinen Ruf farmen, wenn ihr es lediglich auf die Unerschrockenen Rüstungs-Tokens abgesehen habt, die die Händlerin euch für 400 Nethersplitter pro Stück anbietet. Diese funktionieren so wie die Tokens von der Zeitlosen Insel. Ihr benutzt den Gegenstand und bekommt für den entsprechenden Slot für eure ausgewählte Spezialisierung einen Ausrüstungsgegenstand – zum Beispiel Armschienen, Handschuhe oder Schmuckstücke. Diese Gegenstände können keinen legendären Gegenstand beinhalten!

Wollt ihr eure Chance auf ein spezielles Legendary nutzen, solltet ihr Thaumaturg Vashreen einen Besuch abstatten. Dieser steht direkt neben der Fraktions-Händlerin der Legionsrichter und bietet Aufgegebene Tokens an. Diese kosten jeweils 5.000 Nethersplitter und ihr könnt mit etwas Glück aus diesen Tokens Dungeon-, Raid- oder PvP-Ausrüstungsgegenstände erhalten. Auch gewähren diese epischen Tokens eine Chance auf ein spezifisches Legendary! Diese sind dann ebenfalls an eure Spezialisierung sowie den Slot des Tokens ausgelegt.

Tokenart
Kosten
Informationen
Unerschrockene Tokens Jeweils 400 Nethersplitter Pro Slot gibt es ein Token, das ihr euch kaufen könnt. Benutzt ihr jenes, erhaltet ihr einen Gegenstand, der mindestens Gegenstandsstufe 850 besitzt. Dieser kann auch kriegs- oder titangeschmiedet ausfallen, wenn ihr Glück habt. Unerschrockene Tokens könnt ihr auch bei Gegnern an der Verheerten Küste erbeuten. Attribute seht ihr erst, wenn ihr das Token einsetzt. Der entstandene Gegenstand wird immer für eure Spezialisierung und den entsprechenden Slot nutzbar sein.
Aufgegebene Tokens Jeweils 5.000 Nethersplitter Pro Slot gibt es ein Token, das ihr euch kaufen könnt. Benutzt ihr jenes, erhaltet ihr einen Gegenstand, der mindestens Gegenstandsstufe 880 besitzt. Dieser kann auch kriegs- oder titangeschmiedet ausfallen, wenn ihr Glück habt. Auch könnt ihr mit etwas Glück ein Item aus einem Dungeon, Raid oder dem PvP erhalten. Unerschrockene Tokens haben die Chance, ein legendäres Item für den Slot und die Spezialisierung zu geben. Attribute seht ihr erst, wenn ihr das Token einsetzt. Der entstandene Gegenstand wird immer für eure Spezialisierung und den entsprechenden Slot nutzbar sein.

So farmt ihr Ruf bei der neuen Fraktion

Um diese Belohnungen zu erhalten, müsst ihr natürlich Ruf farmen. Das passiert bei den Legionsrichtern nicht wirklich anders, als bei anderen Fraktionen in World of Warcraft. Erledigt Quests an der Retterklippe, schließt Weltquests an der Verheerten Küste ab und sammelt nebenbei Ressourcen, welche ebenfalls Rufpunkte gewähren.

Wenn der Magierturm aktiv ist, bekommt ihr durch den Verstärkungszauber Angesehen 30 % Rufzuwachs durch alle Quellen. Daher lohnt es sich, bestimmte Dinge erst dann zu erledigen, wenn der Turm wieder ausgebaut wurde – zum Beispiel die Abgabe von Kriegsvorräten der Legionsrichter für den Bau der drei Gebäude. Dafür bekommt ihr nämlich jeweils 150 Rufpunkte.

Der Standardweg, um Ruf bei den Legionsrichtern zu farmen

Der Standardweg führt euch an die Verheerte Küste und dort in die Gebiete, in denen es Weltquests zu erledigen gibt. Habt ihr alle Weltquests für den jeweiligen Zeitpunkt abgeschlossen, bleibt euch nur noch der Ausbau der Gebäude, um Ruf zu bekommen. Hierfür müsst ihr Kriegsvorräte der Legionsrichter farmen, was wir weiter unten noch einmal näher betrachten.

Wer Glück hat und zur Unterstützung in WoW: Legion hochstufige Champions engagiert hat, kann auch durch die Insignie der Legionsrichter Ruf erhalten. Diese gibt es bei seltenen Missionen an eurem Missionstisch in der Ordenshalle. Die Große Insignie der Legionsrichter scheint es wohl als Belohnung bei den Abgesandten der Kirin Tor zu geben.

  • Normale Weltquests an der Verheerten Küste geben 75 Rufpunkte.
  • Kriegsvorräte der Legionsrichter für den Gebäude-Ausbau beisteuern gewährt 150 Rufpunkte.
  • Die Insignie der Legionsrichter als Belohnung von Missionen gewährt 250 Rufpunkte.
  • Die Große Insignie der Legionsrichter gibt es bei den Abgesandten der Kirin Tor.

Der Bau der Legionsrichter-Gebäude
Um beim Bau etwas beisteuern zu können, müsst ihr Kriegsvorräte der Legionsrichter abgeben. Diese erhaltet ihr bei unterschiedlichen Aktivitäten an der Verheerten Küste und auch in den anderen Gebieten von Legion. So bekommt ihr für den Abschluss von Weltquests während einer Invasion nämlich auch Kriegsvorräte als Belohnung.

Ihr benötigt 100 Kriegsvorräte, um einmal bei dem Bau eines Gebäudes zu helfen. Dieses könnt ihr unendlich oft wiederholen. Ihr könnt allerdings nur maximal 1000 Kriegsvorräte ansammeln.

  • Weltquests an der Küste geben 25 Kriegsvorräte.
  • Schatzkisten an der Verheerten Küste werden auf der Minikarte angezeigt und enthalten circa 4 Kriegsvorräte. Ihr könnt nur maximal 100 Kisten pro Tag öffnen.
  • Seltene Gegner an der Verheerten Küste lassen 4 – 8 Vorräte fallen.

Zeitgebundene Möglichkeiten, um Ruf zu erlangen

Des Weiteren gibt es Aktivitäten, die ihr nur dann erledigen könnt, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt wurden. Unter anderem gibt es Weltquests, die euch in die neue Schlachtzugsinstanz Grabmal des Sargeras führen, welche aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zur Verfügung stehe.

Die Weltquests für das Dungeon Kathedrale der Ewigen Nacht sind nur dann machbar, wenn das Kommandantencenter aufgebaut wurde – Weltbosse und die dazugehörigen Weltquests nur dann, wenn der Netherdisruptor errichtet wurde.

  • Raid-Weltquests für das Grabmal des Sargeras gewähren 500 Rufpunkte.
  • Dungeon-Weltquests für die Kathedrale der Ewigen Nacht geben euch 250 Rufpunkte. Diese sind nur dann verfügbar, wenn das Kommandantencenter errichtet wurde.
  • Weltquests für die neuen Weltbosse an der Küste gewähren 500 Rufpunkte, sind aber nur dann aktiv, wenn der Netherdisruptor aktiv ist.

Einmalige Möglichkeiten, um Ruf bei den Legionsrichtern zu erhalten

Neben den oben aufgeführten Optionen, Ruf bei den Legionsrichtern zu farmen, gibt es auch die Aktivitäten an der Küste, die ihr nur einmal erledigen könnt. Verschiedene Questreihen werden nach und nach freigeschaltet und erzählen die Geschichte der Verheerten Küste und der Legionsrichter weiter und gewähren dementsprechend Rufpunkte.

Die Währung der Legionsrichter: Nethersplitter

Im Gegensatz zu anderen Fraktionen in WoW: Legion bezahlt ihr bei den Legionsrichtern mit Nethersplittern. Diese tauchten bereits zum Pre-Event der Erweiterung im Spiel auf und waren kurzfristig die Währung für bestimmte Belohnungen, die ihr durch das Event erhalten konntet. Mit Patch 7.2 kommen die Splitter zurück und ihr könnt sie über verschiedene Aktivitäten an der Küste bekommen.

Falls ihr euch nun fragt, wie ihr Nethersplitter sammeln könnt, solltet ihr auf jeden Fall weiterlesen. Es gibt nämlich mehrere Wege, um an die Währung zu gelangen und sich so die neuen Gegenstände leisten zu können.

Weg 1: Seltene Gegner an der Verheerten Küste

Der erste Weg erfordert, dass ihr die Augen offen haltet und euch zu den seltenen Gegnern an der Verheerten Küste begebt. Öffnet ihr die Weltkarte, werdet ihr durch einen Totenschädel angezeigt bekommen, dass einer dieser Gegner aufgetaucht ist. Ihr solltet euch auf jeden Fall schnell in seine Richtung bewegen, denn vor allem wenn mehrere Spieler einen jener Elite angehen, wird dieser schnell tot sein.

Falls ihr lieber alleine unterwegs seid, könnt ihr die Elite-Gegner auch ohne Gruppe erledigen, was allerdings ein wenig mehr Zeit und Können in Anspruch nimmt.

Weg 2: Kriegsvorräte beim Bau der Gebäude beisteuern

Für die zweite Variante müsst ihr zuvor Kriegsvorräte der Legionsrichter gesammelt haben. Diese könnt ihr nämlich am Zeichentisch im Stützpunkt Retterklippe dafür verwenden, beim Bau eines der drei Gebäude zu helfen. Zur Auswahl stehen der Magierturm, die Kommandozentrale und der Netherdisruptor.

Steuert Kriegsvorräte bei…

Alle drei Gebäude brauchen ihre Zeit, um errichtet zu werden und gewähren temporär spezielle Boni, wenn sie einmal fertig gebaut wurden. Nach einiger Zeit werden die Gebäude von der Legion angegriffen, wodurch der Platz für eines der anderen Gebäude frei wird. Hier könnt ihr nicht eingreifen, so dass immer nur ein Gebäude aktiv sein wird, während sich die anderen zwei im Bau befinden.

Am Zeichentisch seht ihr, welches der Gebäude sich gerade im Bau befindet und ihr könnt mit einem Knopfdruck 100 Kriegsvorräte beisteuern. Als Dank erhaltet ihr ein Belohnungspaket der Legionsrichter, in welchem wiederum 30-40 Nethersplitter enthalten sind.

Falls ihr könnt, wählt immer den Netherdisruptor für die Beisteuerung von Kriegsvorräten aus, denn dieses Gebäude gewährt euch Zugriff auf Netherportale, die gefährliche Gegner an die Küste schicken. Diese wiederum lassen ebenfalls Kriegsvorräte und Nethersplitter fallen.

Der beste Weg, Nethersplitter zu farmen: Sentinax

Dies ist die beste Möglichkeit, Nethersplitter zu farmen! Ihr müsst dafür einfach nur die Sentinax an der Verheerten Küste finden und in ihrem Einzugsbereich Gegner erledigen. Ihr erkennt die richtige Position eures Charakters daran, dass ihr den Buff Der Schatten der Sentinax erhaltet, welcher folgendes angibt: „Das Legionsschiff Sentinax schwebt über euch. Kreaturen in diesem Bereich können Sentinaxflammen fallen lassen.“

Den Standpunkt der Sentinax erkennt ihr an dem Symbol auf der Weltkarte. Schaut einfach, wo sich das Luftschiff an der Verheerten Küste befindet und begebt euch in den Bereich unter ihm, um den Buff zu erhalten. Tötet ihr dann Kreaturen, werdet ihr häufiger Nethersplitter einsammeln sowie von Zeit zu Zeit Sentinaxflammen unterschiedlicher Qualität.

Diese Flammen werden dazu genutzt, um mit der Sentinax zu kommunizieren und Portale zu öffnen. Je nach Qualitätsstufe könnt ihr Portale öffnen, aus denen verschiedene Gegner erscheinen. Größere und schwierigere Gegner geben auch mehr Nethersplitter, also sollte euer Ziel sein, möglichst hochwertige Flammen zu farmen und so Portale zu öffnen. Doch auch die kleinen Portale sind natürlich nützlich, wenn es um die Nethersplitter geht.

Die erste Sentinaxflamme, die ihr erbeutet, startet übrigens eine Quest, die ihr an den Retterklippen abgeben müsst. Erst danach könnt ihr weitere Flammen und Nethersplitter unter der Sentinax farmen. Gebt also erst die Quest ab, bevor ihr euch auf eure Farmtour begebt!

Die Anzahl der Nethersplitter pro Portal

Außerdem könnt ihr mit etwas Glück eine von drei Sentinaxflammen erbeuten, die mit Blut von Sargeras sowie den Berufen Bergbau und Kräuterkunde zu tun haben.

  •  Sentinaxflamme des Blutschlags: Befiehlt der Sentinax, einen Blutschlag auf eure aktuelle Position abzufeuern, der das Blut von Sargeras hervorbringt. Verursacht im Verlauf von 4 Sekunden Schaden in Höhe von 160 % der maximalen Gesundheit als Schaden.
  •  Sentinaxflamme der Versteinerung: Befielt der Sentinax, einen Petrumstrahl auf eure aktuelle Position abzufeuern, wodurch alles in diesem Bereich zu Teufelsschiefer wird.
  •  Sentinaxflamme der Teufelssaat: Befiehlt der Sentinax, eine Teufelssaat auf eure aktuelle Position abzufeuern, wodurch dort schnell Sternlichtrosen wachsen.

Dadurch sind die Flammen nicht nur sinnvoll, wenn ihr Nethersplitter braucht. Schließlich könnt ihr mit etwas Glück auch an einen ganzen Batzen Teufelsschiefer, Sternlichtrosen oder Blut von Sargeras kommen.

Weitere Tipps zum Farmen von Nethersplittern unter der Sentinax

Um effektiv unter der Sentinax Nethersplitter farmen zu können, solltet ihr ein paar Tipps beachten. So ist es nämlich der Fall, dass die Portale nicht mehr geöffnet werden können, sobald ein Leutnant gerufen und besiegt wurde. Danach müsst ihr erst einmal eine Weile warten, bis erneut Portale geöffnet und so Gegner besiegt werden können.

Nachdem Blizzard die Beuterate von Nethersplittern von Gegnern aus den Portalen angepasst hat, ist dies die effektivste Möglichkeit, an die neue Währung zu gelangen. Am meisten lohnt sich das ununterbrochene Farmen der kleinen Gegnern aus den Portalen.

So farmt ihr am effektivsten unter der Sentinax

  • Benutzt keine Sentinaxflammen, welche einen Boss beschwören! Durch diesen Boss werden die Raten, in denen die kleineren Gegner aus den Portalen auftauchen, nämlich immens verringert und sobald ihr den Boss getötet habt, müsst ihr 5-10 Minuten warten, bis ihr erneut die Sentinax ansteuern und Portale öffnen könnt.
  • Benutzt auf jeden Fall die Sentinaxsignale, die Portale öffnen sowie die Sentinaxsignale, um Portale zu ermächtigen! Falls schon eines der entsprechenden Portale aktiv ist, wird jenes durch die Nutzung verlängert.
  • Versucht, Gegnergruppen immer beisammen zu halten und sie gleichzeitig zu töten. Es ist weniger effektiv, umher zu laufen und vor etlichen Portalen einzelne Gegner anzugreifen. Falls ihr einzelne Gegner für euch beanspruchen könnt, versucht diese in größere Gruppen zu ziehen, damit sie schnell getötet werden können.
  • Wenn ihr die andere Fraktion seht, lasst ihnen ihre Portale. Es ärgert nur, wenn die Gegner auf einmal grau erscheinen, weil die gegnerische Fraktion meinte, sie anzuhauen.
  • Am besten farmt ihr in Gruppen aus 5 Spielern. In einer Schlachtzugsgruppe könnt ihr zwar auch die Gegner erledigen, und das sogar schnell, allerdings werdet ihr nur Gegner plündern können, die von euch und vier anderen aus dem Raid angehauen wurden. Leider ist das „Tagging“ nicht raidweit. Sucht euch mit eurer 5-Spieler-Gruppe ein Plätzchen, welches nicht direkt in der Mitte des Sentinax-Gebietes ist und tötet dort Gegner aus den dort anzutreffenden Portalen.
  • Wenn doch mal ein Boss beschwört wurde und die Sentinax keine weiteren Signale annimmt, könnt ihr in der Zwischenzeit dennoch Sentinaxflammen nutzen, welche Blut von Sargeras, Teufelsschiefer oder Sternlichtrosen geben. Diese drei Flammen können von allen Spielern genutzt werden (Teufelsschiefer von Bergbauern und Sternlichtrosen von Kräuterkundlern), da die Beute personalisiert verteilt wird.
  • Wer keine Lust hat, so lange zu warten, kann während der Abklingzeit der Sentinax die Elite-Gegner auf der Insel töten oder Weltquests erledigen.

Falls ihr all diese Tipps befolgt und dann auch noch eine nette Gruppe findet, mit der ihr einige Zeit unter der Sentinax verbringen könnt, steht euch dem Farmen nichts mehr im Wege. Nethersplitter benötigt ihr schließlich für allerlei Dinge an der Verheerten Küste, unter anderem auch für die neuen Solo-Herausforderungen.