Hier findet ihr alles, was ihr zu den Ordenshallen des Paladin in WoW Legion wissen müsst (Standort, Geschichte, Artefaktwaffen und Champions)!

Mit World of Warcraft: Legion sollen die Klassen in World of Warcraft wieder wichtiger werden und die Wahl der Klasse wieder eine wichtigere Bedeutung erhalten. Um dies zu gewährleisten, kommen die klassenspezifischen Ordenshallen mit der neuen Erweiterung ins Spiel. Dort trefft ihr dann auf sämtliche Vertreter eurer Klasse – sowohl die Allianz, als auch die Horde – und bereitet euch auf den Gegenangriff auf die Brennende Legion vor.

Die Paladine in World of Warcraft dürfen sich auf ihre klassenspezifische Ordenshalle in den Tiefen der östlichen Pestländer freuen. Im Sanktum des Lichts/Sanctum of the Light werdet ihr auf große Namen der heiligen Krieger treffen, eure Schlachtzüge planen und an euren Artefaktwaffen feilen, bis diese mächtig genug sind, euch im Kampf gegen die Legion zu unterstützen.

Damit ihr wisst, was die Paladine in WoW: Legion erwartet, haben wir nachfolgend eine Übersicht zu den klassenspezifischen Ordenshallen der Paladine erstellt.

Hier geht’s zu unserer Übersicht zu World of Warcraft: Legion

Sanktum des Lichts – Geschichte

Die Ritter der Silbernen Hand waren der erste Paladinorden. Während des zweiten Krieges wurde dieser gegründet und er erlebte seine Hochzeiten während der großen Seuche. Sie waren immun gegen diese, ebenso wie gegen alle anderen Krankheiten auch und die meisten Mitglieder des Ordens überlebten den großen Angriff der Geißel.

Im Anschluss war es der korrupte Arthas Menethil, der viele Paladine nach seiner Rückkehr nach Lordaeron umbrachte. Diejenigen, die überlebten gingen die unterschiedlichsten Wege, doch zahlreiche entschieden sich, der Argentumdämmerung beizutreten. Tirion Fordring schließlich war es, der die übriggebliebenen Paladine des alten Ordens mit der Dämmerung zusammenfügte und der Argentumkreuzzug entstand.

Sanktum des Lichts – Standort

Hier liegt die Ordenshalle der Paladine…

Die Ordenshallen der Paladine und ihr Standort passen also perfekt in diese Geschichte, denn sie liegen in den Katakomben unter der Kapelle des Hoffnungsvollen Lichts. Dieser Ort war schließlich einer der größten Stützpunkte der Argentumdämmerung, um Azeroth vor der Geißel zu beschützen.

Um die Ordenshallen zu betreten, begebt ihr euch in die Kapelle des Hoffnungsvollen Lichts in den Östlichen Pestländern. Seid ihr Paladin mit der entsprechenden Vorgeschichte, werdet ihr genau dort eine geheime Treppe zu den Ordenshallen finden, die euch nach ein paar weiteren Gängen in die Katakomben führt.

Paladine und die Artefaktwaffen

Die Ordenshallen dienen nicht nur dazu, dass ihr als neuer Held für die Bevölkerung Azeroths dient, um gegen die Brennende Legion erfolgreich in die Schlacht zu ziehen, sondern auch dazu, dass ihr eure eigenen Artefaktwaffen weiter ausbaut und ihr Macht schenkt.

Die großen Helden der Paladinorden…

Das Aufwerten und Individualisieren der Paladin-Artefaktwaffen Die Silberne Hand (Heilig), Hüter der Wahrheit (Schutz) sowie Aschenbringer (Vergeltung) finden also ebenfalls in den klassenspezifischen Ordenshallen statt.

Champions im Sanktum des Lichts

In den Ordenshallen der Paladine werdet ihr auf zahlreiche bekannte Namen der großen Paladine in Azeroth treffen. Von jedem erdenklichen Orden in World of Warcraft findet ihr Vertreter, die sich entweder im Gebet vertieft oder auf den Kampf vorbereitend in den Hallen aufhalten.

Unter anderem erwarten euch folgende Champions:

  • Lord Maxwell Tyrosus (Argentumkreuzzug)
  • Lady Liadrin (Blutritter)
  • Verteidiger Boros (Dreigestirn der Hand)

Welche dieser Champions ihr im späteren Verlauf der Geschichte als “eure” Diener anheuert, damit sie für euch auf den Verheerten Inseln nach Abenteuern, Gegnern und lukrativer Beute Ausschau halten, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Was euch noch in Legion erwartet, erfahrt ihr in der Paladin Klassenvorschau für Legion!

Sanktum des Lichts Galerie

Paladin Ordenshalle

Picture 1 of 21