Der Herausforderungsmodus wurde im neuen WoW-Addon Legion komplett überarbeitet. Wir zeigen euch im Folgenden, was euch nun in Legion erwartet, wenn ihr die Dungeons im neuen Mythisch+ Modus bewältigen wollt.

Der Challengemode in World of Warcraft wurde mit Mists of Pandaria eingeführt und ist eine spezielle Form der Instanzen, in denen es gilt vorgegebene Zeiten zu schlagen, wofür ihr gut im Team zusammenarbeiten müsst. Eure Charaktere wurden auf ein bestimmtes Niveau skaliert und ihr wart dazu aufgefordert schnellstmöglich die Instanz abzuschließen, um den Gold-, Silber– oder Bronzerang zu erreichen und euch in den Bestenlisten zu verewigen. Der Herausforderungsmodus kann außerdem nicht über den Dungeonbrowser betreten werden.

Herausforderungsmodus/Mythisch+ in Legion

Mit WoW: Legion sollen Dungeons generell auch für das Endgame um ein Vielfaches interessanter gestaltet werden, damit diese einen relevanten Content neben den Raids darstellen. Aus diesem Grund wurde der Herausforderungsmodus angepasst. In Zukunft soll es nicht darum gehen, die Dungeons so schnell wie möglich abzuschließen, sondern ihr sollt euch bestimmten Herausforderungen stellen. Passend dazu wurde auch der Name von Herausforderungsmodus zu Mythisch+ geändert, auch wenn die Entwickler sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher sind, ob sie diesen Namen behalten wollen.

Folgende Änderungen gibt es in WoW: Legion für den Mythisch+ Modus:

  • Es gibt KEINE Gold-, Silber– und Bronzeränge mehr.
  • Schlagt eine vorgegebene Zeit, um die nächste Schwierigkeitsstufe absolvieren zu dürfen.
  • Es wird unendlich steigerbare Schwierigkeitsstufen geben.
  • Es wird Schlüsselsteine geben, die euch eine bestimmte Schwierigkeitsstufe freischalten.
  • Es wird einmal pro Woche wertvollen Loot geben, der mit der Schwierigkeit skaliert. Diesen erhaltet ihr in der Ordenshalle.
  • Pro Instanz habt ihr am Ende eine Chance, Beute zu erhalten.
  • Es wird bestimmte zusätzliche Mechaniken geben.
  • Schließt ihr einen Schwierigkeitsgrad ab, erhaltet ihr eine Belohnung, auch wenn die Zeit verfehlt wird.

Ein Ziel, welches die Entwickler erreichen wollen, ist es, dass sich das Absolvieren von Instanzen wieder lohnender anfühlen soll. Gleichzeitig möchte man euch vor entsprechende Herausforderungen stellen, die euch motivieren, an eure Grenzen zu gehen. Die Anfangsschwierigkeit wird knapp oberhalb der heroischen Dungeons liegen. Sowohl für Spieler, die im normalen Raidcontent unterwegs sind, als auch solche, die an mythischen Schlachtzügen teilnehmen, wird der Mythisch+ Modus eine Herausforderung darstellen.

Variierende Spielmechaniken im Challengemode/Mythisch+

Verschiedene Spielmechaniken sollen zudem dazu führen, dass sich das Absolvieren der Dungeons nicht immer wie eine Wiederholung anfühlt.

    • Möglich sind hier zeitweise Schadenssteigerungen gegen bestimmte Gegner oder Extraschaden nach dem Töten bestimmter Mobs.
    • Es ist auch möglich, dass Gegner nach dem Töten explodieren und ihr euch in Sicherheit bringen müsst.
    • Es wird Modifikatoren geben, die beispielsweise euren Schaden/Heilung um einen gewissen Prozentsatz erhöhen, gegen Gegner unter 30 %.

    Beute/Loot im Herausforderungsmodus/Mythisch+

    Grundsatz ist, dass die Qualität der Beute mit dem Schwierigkeitsgrad steigt. Ihr erhaltet Beute, wenn ihr den Dungeon erfolgreich abschließt. Schließt ihr den Dungeon in der vorgegebenen Zeit habt, bekommt ihr einen Schlüsselstein und die Möglichkeit, die nächste Stufe in Angriff zu nehmen. Scheitert ihr bei dem Versuch, könnt ihr den Schlüsselstein nochmals verwenden, um die Zeit zu schlagen, erhaltet allerdings keine Beute mehr im zweiten Durchlauf.

    Inwiefern Blizzard eine Art Loot-ID wie bei Schlachtzügen einführt ist noch nicht sicher. Allerdings haben sie angekündigt, dass es wohl jede Woche einen neuen Schlüsselstein geben soll, was darauf hindeutet, dass ihr dann auch wieder Beute erhaltet.

    Die Qualität der Beute soll durchaus mit der Qualität in mythischen Schlachtzugsinstanzen mithalten können. Allerdings wird man hierfür sehr wahrscheinlich sehr hohe Schwierigkeitsstufen meistern müssen, da Schlachtzüge auch weiterhin der Content mit der besten Beute sein sollen. Es bleibt abzuwarten, wie Blizzard dies löst.

    Obwohl es keine Limitierung der skalierenden Schwierigkeitsstufen geben wird, gibt es ab einem noch nicht näher definierten Punkt keine Beute in Form von Ausrüstung mehr. Es wird anscheinend alternative Belohnungen geben und Spieler sollen auch auf ganz hohen Stufen noch Spaß daran haben, die Dungeons zu meistern.

    • Es wird keine einzigartigen Ausrüstungssets im Challengemode geben
    • Optische Anpassungen für Artefaktwaffen sind eine mögliche Loot-Alternative.

    Jackpot

    Es gibt aktuell Überlegungen, dass es einmal pro Woche qualitätvollere Beute geben soll. So ist es möglich, dass ihr über den Herausforderungsmodus Gegenstände erhaltet, die über dem Niveau ‘normaler’ Items liegen. Nähere Details hierzu sind leider noch nicht bekannt.

    Ranglisten im Mythisch+ Modus

    Neben der Beute soll es auch Bestenlisten geben, in die ihr euch reinspielen könnt. Hierbei wird allerdings zuerst die Stufe des abgeschlossenen Dungeons gezählt und Geschwindigkeit soll keine so große Rolle spielen. Welche weiteren Faktoren für die Einordnung in Bestenlisten eine Rolle spielen sollen ist noch nicht bekannt.

    Beispieldurchlauf im Herausforderungsmodus/Mythisch+

    • Ihr startet einen Stufe-6-Run in den Hallen der Tapferkeit, schafft allerdings nicht, die Zeit zu schlagen.
    • Ihr bekommt dennoch Belohnung für die erfolgreich abgeschlossene Stufe 6.
    • Der Schlüsselstein ist verbraucht und ihr erhaltet keinen aufgewerteten Schlüsselstein.
    • Ihr könnt allerdings den Run nochmals starten und versuchen, die vorgegebene Zeit zu schlagen.
    • Egal ob ihr die Zeit schafft oder nicht, es gibt keine Beute für das Abschließen der Instanz mehr.
    • Schlagt ihr die Zeit, erhaltet ihr einen neuen Schlüsselstein der Stufe 7.
    • Auf der neuen Stufe, erhaltet ihr für den erfolgreichen Abschluss wieder eine Beutekiste.
    • Pro Instanzstufe wird es nur einmal Beute geben.

    Durch dieses System soll die Herausforderung angenommen werden, aber auch die Frustration beim Scheitern in Grenzen gehalten werden.

    Hier erfahrt ihr mehr zur nächsten WoW-Erweiterung Legion!