Das Transmogrifizieren wird mit WoW Legion komplett überarbeitet. Wir verraten euch, wie euer Kleiderschrank mit der neuen WoW Erweiterung funktionieren wird!

Transmogrifizieren bisher

Im Laufe des WoW-Addons Cataclysm kam mit Patch 4.3. die Möglichkeit des Transmogrifizierens unserer Ausrüstung nach Azeroth. Seitdem können wir unserer aktuellen Ausrüstung ein komplett neues Aussehen geben. Einzige Voraussetzung ist es, den entsprechenden Gegenstand, dessen Skin wir gerne an unserem Charakter sehen möchten, in unserem Inventar zu haben.

Besonders für Liebhaber alter Klassensets oder von speziellen Gegenstände, die während des Levelns erbeutet werden können, ist das Transmogrifizieren der Auslöser für den Besuch alter Raids und Dungeons, um an gewünschte Sets zu gelangen. Hat man sie einmal gesammelt, ergibt sich allerdings das Problem der Lagerung und schnell kommt es dazu, dass die Taschen, die Bank, aber auch das Leerenlager überfüllt sind.

Nun wird Abhilfe geschaffen, indem das System der Transmogrifikation komplett überarbeitet wird.

Transmogrifizierung unnötig? So sieht die Tier 19-Ausrüstung in Legion aus!

Transmogrifizieren 2.0 in Legion

Mit dem kommenden Addon Legion wird es ein neues Interface für das Transmogrifizieren geben. Die komplette Mechanik wird überarbeitet und der Kleiderschrank wird Einzug in World of Warcraft halten. Außerdem wird es einen Outfit-Designer geben und Transmogs werden nun accountweit. Somit könnt ihr nun mit allen Charakteren auf alle Gegenstände zugreifen, die ihr jemals gesammelt habt und müsst diese nicht doppelt oder gar dreifach farmen gehen.

Tier-3-Sets können von einer Klasse gesammelt werden (über das Schwarzmarktauktionshaus) und nach dem Pre-Patch 7.0 auf allen anderen Klassen des Accounts zum Transmogrifizieren genutzt. Dasselbe gilt für alle anderen klassenspezifischen Sets, wie den Startersets oder denen aus der Wiederverwertung in Warlords of Draenor.

Beim Sammeln müsst ihr allerdings beachten, dass immer nur die jeweilige Rüstungsklasse Gegenstände für euren Kleiderschrank freischalten kann. Mit einem Krieger könnt ihr beispielsweise keine Items für einen Magier sammeln und diese dann transmogrifizieren. Hexenmeister und Priester könnten dies hingegen schon. Solange sich keine klassenspezifische Restriktion auf den Gegenständen befindet, könnt ihr sie also auch mit anderen Klassen derselben Rüstungsklasse sammeln.


Der Kleiderschrank – Das neue Transmogrifzieren-UI

Der Kleiderschrank wird eure Inventarplätze massiv entlasten, denn in diesem werden alle Gegenstände aufgelistet, die ihr jemals gesammelt habt und euch übersichtlich präsentiert.

Sobald ihr ein neues Item gefunden, erbeutet oder als Belohnung erhalten habt, wird dieses ebenfalls dem Kleiderschrank hinzugefügt und für alle Charaktere dergleichen Rüstungsklasse auf eurem Account zum Transmogrifizieren zur Verfügung gestellt. In der Folge braucht ihr die Gegenstände nicht mehr aufheben, sondern könnt sie verkaufen oder zerstören.

Der Kleiderschrank wird dem bisherigen Transmog-Interface hinzugefügt, so dass ihr das gewünschte Item einfach aus dem Kleiderschrank auf den entsprechenden Ausrüstungsplatz ziehen könnt. Hierfür wird jedoch weiterhin der Besuch eines Transmogrifiziers im Spiel vorausgesetzt. Die Gegenstände werden übersichtlich nach Gegenstandstyp sortiert und ihr werdet diese in einer Galerie angezeigt bekommen, so dass ihr gleichzeitig eine Vorschau der Modelle erhaltet.

Die gesammelten Gegenstände könnt ihr nach Gegenstandstyp, beispielsweise Kopf oder Brust sortieren und euch anzeigen lassen. Zusätzlich wird es eine Fortschrittsanzeige geben, die euch darüber informiert, wie viele der verfügbaren Gegenstände ihr bereits gesammelt habt.

Der Clou, sobald der Kleiderschrank aktiv wird, werden ALLE Gegenstände, die ihr im Spiel jemals über Quests erhalten habt, in die Sammlung aufgenommen, unabhängig davon, ob sie sich in euren Taschen befinden, ihr sie verkauft oder weggeworfen habt. Dies gilt auch für Belohnungen von Quests, die ihr hättet auswählen können, euch jedoch für etwas anderes entschieden habt.


Neue Transmogrifikations-Plätze

Die Möglichkeiten, euer Aussehen anzupassen, werden ebenfalls erweitert. Es werden drei neue Transmog-Gegenstandsplätze Verfügbar.

  • Hemden – Legt das Hemd eurer Wahl unter eurer Brustrüstung an
  • Wappenröcke – eure Wappenröcke werden auch im Kleiderschrank gesammelt und ihr könnt das Aussehen des Wappenrocks eurer Wahl auswählen.
    • Es wird allerdings nur das Aussehen verändert, ihr erhaltet nicht den Rufbonus des entsprechenden Wappenrocks. Dazu müsst ihr diesen wohl anlegen.
  • Waffenverzauberungen – Ihr mögt den Schimmer/Effekt einer bestimmten Verzauberung auf euren Waffen, nun könnt ihr diesen auswählen, unabhängig davon, welche Verzauberung gerade aktiv ist.

Diese Plätze könnt ihr mit Transmog-Items versehen

  • Kopf
  • Schulter
  • Umhang
  • Umhang
  • Brust
  • Hemd
  • Wappenrock
  • Handgelenke
  • Hände
  • Taille
  • Hosen
  • Füße
  • Haupthand
  • Nebenhand
  • Waffenverzauberung

Beachtet: Artefaktwaffen können ein anderes Aussehen erhalten und ihr könnt das Aussehen von Artefaktwaffen auch auf andere Gegenstände übertragen.


Transmogrifikations Outfit festlegen

Als ein weiteres Feature wird es die Möglichkeit geben, Outfits festzulegen und zu speichern. Auf diese Weise könnt ihr verschiedene Gegenstände zu einem Set zusammenfügen und mit einem Mausklick anlegen. Outfits können auch an eure Freunde verlinkt werden, so dass diese sich eure Outfits ansehen können.

Es können mehrere Outfits auch einer Spezialisierung zugewiesen werden. Zusätzlich kann für jedes Outift separat festgelegt werden, ob versteckte Slots berücksichtigt werden sollen. Neben dem Helm und dem Umhang, könnt ihr in Zukunft auch eure Schultern ausblenden. Dies funktioniert ebenfalls beim Transmogrifizierungs-NPC eures Vertrauens.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Transmogrifizieren in Legion!

Erfahrt mehr zur nächsten WoW Erweiterung!