Steckbrief

Name: Olorin mit Charakter Roduin
Rasse/Klasse: Zwerg Priester
Erstellungsdatum: 02.10.2004
Gilde: Avari Manath (Spieler), Hadeskrieger (Charakter)
Server: (Closed) PvP Server

Allgemeines

Wie lange hast Du benötigt, um mit diesem Charakter Level 60 zu erreichen?

Ich hatte 16 Tage Spielzeit bis Level 60. Wenn man sich nur mit Erfahrung sammeln befasst, könnte man um einiges schneller sein. Allerdings gibt es ja viele Dinge, die auch zwischendurch mal Spaß machen (einfach nur die Welt erkunden, oder mal an einem Raid teilnehmen). Außerdem hab ich in der Zeit zwei Berufe (Kräuterkunde und Alchemie) auf Stufe 300 gebracht.

Du besitzt einen Frostwidder, ein episches Reittier. Wie hast Du in dieser relativ kurzen Zeit die 1.000 Goldstücke für das epische Reittier sammeln können?

Einerseits kommt alleine durch den Drop in den hohen Instanzen einiges zusammen; ca. 10-15 Gold pro Durchlauf. Außerdem hat man als Stoffträger auch bei total roter Ausrüstung (Haltbarkeit nahe Null) nur Reparaturkosten von ca. 3 Gold. Dazu kommt noch das immer wieder Items dropen die niemand in der Gruppe braucht, die sich aber gut im Auktionshaus verkaufen lassen. Und schließlich hatte ich noch etwas Unterstützung von einigen Bekannten, die mir die letzten 200 Gold geschenkt haben.

Auf welche Talente hast Du Dich konzentriert?

Ich hatte bis Level 50 eine Skillung mit Heilig/Disziplin-Talenten und habe nachher auf Schatten/Disziplin gewechselt. Grund für den Wechsel war einfach, dass man solo mindestens 3-4 Mal schneller unterwegs ist und man auch mit Schatten-Talenten noch immer gut genug heilen kann, um in den Instanzen zu überleben. Einen neuen Priester im Release werde ich auf jeden Fall mit Schatten-Talenten beginnen, um mit Level 40 Schattenform zu bekommen. Ist vermutlich die beste Lösung, um schnell vorwärts zu kommen, wenn man nicht in einer fixen Gruppe bis 60 spielt und es besteht dann noch immer die Möglichkeit, mit Level 60 die Talente zu ändern.

Wie ist Dein Gesamteindruck von der von Dir gewählten Rassen/Klassen Kombination?

Für mich würden als Allianz-Spieler nur Zwerge als Priester in Frage kommen. Einige der Vorteile: Am Anfang mehr Lebenspunkte als die anderen Rassen (fällt später nicht mehr sehr ins Gewicht, aber in den ersten Level sehr angenehm), Steinhaut ist vor allem im 1v1 interessant. Furcht-Zauberschutz: ein Priesterspell, der den Zwergen vorbehalten ist und vor allem in späteren Instanzen und im Gruppen-PvP sehr nützlich ist.

Wo liegen die Schwächen und wo die Stärken dieser Klasse?

Stärken sind sicher seine guten Heilzauber, die allen anderen Klassen überlegen sind. Außerdem stellt der Priester dank Machtwort: Schild, Psychoschrei und der Möglichkeit sich selbst zu heilen für jede Klasse einen ernstzunehmenden Gegner dar.
Schwächen liegen wohl im Crowd Control, der Priester hat zwar hierzu zwei Skills; die aber beide nur situationsbedingt einsetzbar sind.: Untote fesseln (wie der Name schon sagt nur gegen Untote-Gegner) und Psychoschrei, der zwar überall verwendbar ist, aber meist zur Folge hat, dass man mehr Monster als vorher am Hals hat, was vor allem in Instanzen tödlich sein kann.

Wie kommst Du damit klar, dass Priester in Gruppen in die Rolle des Heilers gepresst werden?

Für mich ist das eigentlich der Hauptgrund einen Priester zu spielen. So wie einem Krieger klar sein muss, dass er in einer Gruppe die Gegner blocken sollte. Ich hatte während der Closed Beta nur zwei Mal eine Gruppe wo ich nicht als Hauptheiler dabei war. Aber als Schattenpriester kann man dann noch immer gut austeilen, sollte aber immer einen Teil seines Manavorrates schonen falls der Hauptheiler in Schwierigkeiten kommt.

Hast Du Probleme, Gruppen zu finden oder wirst Du oft angesprochen?

Ich hatte eigentlich nie ein Problem eine Gruppe zu finden. Es war eher so, dass ich nach dem Einloggen gleich eine Liste mit Whispers hatte, ob ich nicht in eine der Instanzen mitkommen will.

Welche Tools zur Modifikation der Benutzeroberfläche benutzt Du?

Wie auf einigen Screenshots zu sehen, verwende ich Cosmos. Dies tue ich vor allem wegen der zusätzlichen Leisten, da das Umschalten zwischen den Leisten während eines Kampfes nichts für mich ist.

PvP FvF

Wie stehen Deine Chancen im 1vs1 mit diesem Charakter?

Chancen hat der Priester gegen alle anderen Klassen, wobei er es gegen manche einfacher hat als gegen andere. Oft entscheidet aber auch wer den Kampf beginnt oder wie gut die Ausrüstung ist.

Beschreibe bitte ein typisches 1vs1 gegen eine Klasse Deiner Wahl.

Ich werde hier mal das Duell gegen einen Schurken beschreiben.
Grundsätzlich hat man vor allem bei abgesprochenen Duellen alle Buffs aktiv ( Machtwort: Seelenstärke, Inneres Feuer, Machtwort: Schild). Gegen einen Schurken sieht ein Duell meist so aus, dass er sich von hinten anschleicht um einen anzugreifen und zu stunnen. Zu Beginn hat man eigentlich nur die Möglichkeit zu versuchen, den Schurken zu sehen bevor er trifft und ihn mit Schattenwort: Schmerz zu verzaubern, was sein Stealth dann aufhebt. Sollte einem das gelingen, hat man das Duell so gut wie gewonnen. In den meisten Fällen wird man aber gestunnt und bis man wieder handlungsfähig ist, hat man 1/2 – 2/3 seiner Lebenspunkte verloren.
Als nächsten Schritt verwendet man Psychoschrei um sich zu heilen, das Schild zu erneuern und dann mit Gedankenschlag, Machtwort: Schmerz und Gedankenschinden den Gegner zu attackieren. Wenn der Gegner heran ist wird man wieder einiges an Schaden einstecken müssen. Sobald Psychoschrei wieder einsetzbar ist, geht das Spiel von vorne los.

Gegen welche Klasse tut sich der Priester besonders schwer?

Ich hatte die größten Schwierigkeiten immer gegen gute Jäger. Es wird hier aber nicht verraten, wie diese gegen mich spielten 😉

Auf welche Gegner freust Du Dich, wenn es zum Duell kommt?

Schwer zu sagen, am meisten auf Gegner die einen anspruchsvollen Kampf bieten. Liegt aber oft mehr am Spieler und der Ausrüstung als an der Klasse.

Du hast auf einem FvF Server gespielt. Wie hast Du das Klima dort empfunden?

Ich hatte kaum Probleme dort. Es gab auch immer wieder im IRC abgemachte Treffpunkte für fraktionsübergreifende Duelle. Was mich stört ist Corpsecamping [warten an der Leiche des erlegten Gegner] (während einem Raid gehört es wohl dazu da man sonst oft keine Möglichkeit hat eine Stadt wirklich einzunehmen, aber in dem Zonen wo man Erfahrung sammelt finde ich es unnötig.) und Leute die Spieler weit unter Ihrem Level angreifen, wenn diese gerade mit einem oder mehreren Mobs beschäftigt sind.

Viele Neueinsteiger beschweren sich, dass sie häufig in den Startgebieten von deutlich höheren Charakteren der Gegenseite getötet werden. Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht und wie ist Deine Einstellung dazu?

Dazu gibt es zwei Ansatzpunkte. Einerseits bietet es für die hohen Spieler die Möglichkeit andere hohe Charaktere anzulocken, die ihren kleinen Bundesgenossen helfen. Daraus können dann richtig gute Kämpfe entstehen.
Wenn man selbst der Kleine ist, ist das Ganze aber sehr lästig, wobei wenn man einmal getötet wird hat der andere halt seine Stärke bewiesen. Ich finde es aber unnötig dann die gleichen Kleinen immer wieder zu töten.

Hast Du an Raids auf Gebiete der Horde teilgenommen und wie verliefen diese in der Regel?

Ich war bei einigen Raids dabei. Vor allem in der Anfangszeit war es oft eher chaotisch, später hat es dann oft gut funktioniert. Ein beliebtes Ziel für Schlachten war Hillsbrand. Dort war es dann meist so, dass eine Zeit lang immer mehr Unterstützung auf beiden Seiten hinzukam und man mal in der Nähe von Tarrens Mühle, mal vor Southshore kämpfte. Irgendwann, oft erst nach Stunden, erwies sich eine Seite als stärker und konnte dann die gegnerische unter ihre Kontrolle bringen.

Welche Punkte sollten beachtet werden, um einen erfolgreichen Raid abhalten zu können?

Wichtig ist vor allem, dass sich alle an die Anweisungen des Leiters halten und nicht alleine vorpreschen. Außerdem sind bei Angriffen auf Dörfer/Städte die Wachen zu beachten. Sobald man sich zu nahe dem Zentrum nähert spawnen eine große Anzahl an Wachen, die man zusätzlich zu den verteidigenden Spielern bekämpfen muss.

Was hältst Du von den Schlachtfeldern, die kommen sollen? Wird Deine Gilde dort aktiv werden und siehst Du hier eine Alternative zu den normalen Raids?

Ich bin schon sehr gespannt wie die Schlachtfelder aussehen. Da meine Gilde auch in DAoC schon sehr aktiv in den dortigen Grenzländern war, werden wir sicher auch in WoW viel Zeit dort verbringen. Wie interessant Raids auf die normalen Städte noch sind wenn die Schlachtfelder im Spiel sind, hängt sicher auch von den Belohnungen ab, die man durch erfolgreiche Kämpfe auf den Schlachtfeldern erhält.

Instanzen

Welche der hohen Instanzen hast Du schon besucht?

Ich habe alle der hohen Instanzen für 5er Gruppen besucht. Dazu noch den Raid-Teil in der Blackrock Spitze und Molten Core.

Welche Instanz ist Dein Favorit und weshalb?

Mein Favorit war eigentlich Scholomance, da man dort auch mit Stufe 60 noch gefordert wird. Auch ist es nicht so extrem hart wie Startholme. Außerdem gibt es dort viele Untote, wodurch der Priester noch besser zur Geltung kommt.

Welche Instanz hat Deiner Meinung nach eine Generalüberholung nötig?

Ich find eigentlich alle Instanzen sehr gelungen, aber ein paar Punkte gibt es doch die mich etwas stören. Einerseits gibt es zwei Instanzen, in denen die Minimap sehr unübersichtlich ist (Blackrock Spitze und der Tempel von Atal”hakkar) und man sich dort bei den ersten Besuchen kaum zu Recht findet, ich weiss aber nicht wie man das Problem am besten lösen sollte. Weiterhin gibt es da Stratholme, das eigentlich für fünf Spieler ausgelegt ist, aber mit nur einer Gruppe extrem schwer zu schaffen ist. Hier ist der Schwierigkeitsgrad doch etwas unausgewogen.
Weiterhin fällt mir zu den Instanzen noch ein, dass es bei vielen so ist das man für den letzten Boss ein viel höheres Level als für den Rest der Instanz braucht. Der sicher geglaubte Sieg wird einem so manchmal nach stundenlangem Spielen verdorben.

Welche Gruppenzusammenstellung ist Deiner Meinung nach die ideale Kombination für eine Instanz?

Wir hatten meist folgende Zusammenstellung: Paladin, Magier, Hexenmeister, Priester und Schurke oder Jäger.

Was ist mit den von Dir nicht genannten Klassen?

Zum Krieger: Bei fünf Leuten hat man eigentlich nur Platz für einen Tank und bei der Allianz ist der Paladin einfach viel besser als der Krieger. Der Paladin kann mit Consecration besser Aggro von mehreren Mobs halten, außerdem besitzt er noch Segnungen und Auren für die ganze Gruppe und zu guter Letzt kann er sogar noch heilen sowie wiederbeleben.
Zum Druiden: Druiden werden in Gruppen meist auch als Heiler eingeladen, das ist wohl auch der Punkt, warum ich nur sehr selten einen in meiner Gruppe hatte. Druide hat halt noch das Problem, dass sein Wiederbelebungsskill alle 30 Minuten nur einmal zur Verfügung steht.

Berufe

Welche Berufe hast Du mit diesem Charakter ausgeübt?

Ich hatte wie schon oben erwähnt Kräuterkunde und Alchemie gelernt.

Was ist für Dich die ideale Berufswahl für den Zwergen Priester und weshalb?

Zur Rolle des Priesters passt vermutlich Alchemie am besten, es gibt jedoch das Problem, dass man damit eher schlecht Geld verdienen kann. Der große Vorteil für den Priester bei Alchemie sind die Manatränke, die diese Klasse dringend benötigt. Andere mögliche Berufe wären noch Schneider und Verzauberer.

Welche besonderen Rezepte in Alchemie beherrscht Dein Charakter und welche waren besonders gefragt?

Rezepte wären einmal Erheblicher Mana Trank und Transmutieren: Wasser zu Luft, die man beide nur erwerben kann, wenn man eine Serie von 3 Quests, die alle Ziele in Scholomance haben, erfüllt. Gefragt waren einerseits Tränke, welche man für Quests oder andere Handelsfertigkeiten braucht, andererseits die Transmutieren-Rezepte, die für verschiedene Berufe benötigt werden. Was sich für Alchemisten eher negativ auswirkt ist, dass man Heil- und Manatränke auch in Shops kaufen kann, und viele der Tränke so gut wie nie verwendet werden.

Wie stark bist Du auf Gegenstände von anderen Spielern angewiesen? Ist es möglich, Alchemie auf diesem hohen Niveau auch ohne Zuarbeit von anderen auszuüben?

Die normalen Kräuter findet man eigentlich in ausreichenden Mengen. Für einige wenig Tränke braucht man aber auch Zutaten, die man nur durch andere Berufe bekommt. Ganz anders sind die Transmutieren Rezepte. Hier ist es so, dass die Kunden meist die benötigten Zutaten mitbringen. Da diese Rezepte aber einen Globalen Cooldown von 48h für Metalle und 24h für Elemente haben, hatte ich immer eine lange Warteliste.

Ausblick

Welchen Charakter wirst Du in der Verkaufsversion spielen?

Werde dem Priestertum treu bleiben, allerdings werde ich dann auf Seiten der Horde zu finden sein und ein untotes Wesen spielen.

Was plant Deine Gilde? Wo liegen eure Ziele?

Wir werden auf einem der FvF Server auf Seiten der Horde zu finden sein. Unser Schwerpunkt liegt langfristig auf jeden Fall im PvP-Bereich.

Werdet Ihr euch einer der großen Gemeinschaften anschließen, die allerorts um sich greifen?

Wir werden bei keinem der großen Zusammenschlüsse mitmachen, sondern uns mit ein paar wenigen Gilden, die wir schon länger kennen, absprechen um gemeinsam einen Server zu finden. Für uns besteht bei den großen Zusammenschlüssen vor allem die Gefahr, dass man dann auf einen total überlasteten Server landet.

In den USA hat sich bereits wenige Wochen nach dem Verkaufsstart eine richtige Industrie rund um WoW entwickelt. So sind 100 Goldstücke aktuell für ca. 35 Dollar zu haben; ein Stufenaufstieg im Bereich 50 – 60 kostet ungefähr 35 Dollar. Würdest auch Du reales Geld ausgeben, um Deinen Charakter zu verbessern?

Auf keinen Fall, im Gegenteil, ich würde es gut finden, wenn Handel für reales Geld überhaupt unterbunden wird. Aber das ist leider nicht umzusetzen.

Olorin, wir danken Dir für dieses Gespräch und wünschen Dir und Deiner Gilde maximale Erfolge in World of Warcraft.