In unserem Challenge Mode-Guide zum Tor der Untergehenden Sonne stellen wir euch das ideale Vorgehen in der Instanz vor, um eine möglichst gute Zeit abzuliefern und die Gold-Medaille zu erhaschen. Wir setzen dabei voraus, dass ihr mindestens die heroische Version des Dungeons kennt.

Tor der Untergehenden Sonne

Das Tor der Untergehenden Sonne stellt eine der simpleren Herausforderungsmodi dar, da der Schaden von Trash und Bossen im Vergleich eher gering ist und das Zeitlimit recht großzügig bemessen ist.

13:00
22:00
45:00

Trash 1

  • 3x Spitzel der Krik’thik: 2,445 Mio. Leben, mittelmäßiger Schaden, Nahkämpfer, wirft Rauchbombe auf sich selbst.
  • 3x Pionier der Krik’thik: 2,445 Mio. Leben, mittelmäßiger Schaden, Nahkämpfer, springt auf den Rücken eines Spielers und greift den Spieler mit der höchsten Bedrohung in Reichweite an.
  • 3x Verwüster der Krik’thik: 3,26 Mio. Leben, mittelmäßiger Schaden, Nahkämpfer, wirft Sprengkörper, die kurz darauf explodieren und kreuzförmig Schaden verursachen.
  • 3x Gleiter der Krik’thik: können nicht getötet werden, wirft Sprengkörper, die kurz darauf explodieren und kreuzförmig Schaden verursachen.

Auf den ersten Metern der Instanz bekommt ihr es mit insgesamt 3 Spitzeln, 3 Pionieren, 3 Verwüstern und 3 Gleitern der Krik’thik zu tun. Lauft Richtung Boss, während ihr alles pullt und sammelt euch immer in den Rauchbomben.

Nebenbei müsst ihr natürlich den Explosionen ausweichen. Nutzt verfügbare Tank- und Heiler-Cooldowns sowie Betäubungen, um den Schaden zu verringern.

Saboteur Kip’tilak

Der Boss besitzt 15,264 Mio. Leben, verursacht mittelmäßigen Nahkampf- und Fertigkeitenschaden und das Todesrisiko ist eher gering.

Der Bosskampf gleicht dem im heroischen Modus, einzig die Explosionen der Sprengkörper sind gefährlich. Nutzt hier Heldentum/Kampfrausch, wenn ihr gut in der Zeit liegt und es im letzten Kampf nochmal nutzen könnt.

Sobald der Kampf endet könnt ihr schon durch den Bombenhaufen laufen, der nicht länger gefährlich ist. Es kann aber sein, dass noch ein Spieler unter dem Bombendebuff leidet – achtet darauf und sprengt nicht aus Versehen die Gruppe.

Trash 2

  • 3x Spitzel der Krik’thik: 2,445 Mio. Leben, mittelmäßiger Schaden, Nahkämpfer, wirft Rauchbombe auf sich selbst.
  • 1x Windformer der Krik’thik: 2,037 Mio. Leben, hoher Schaden, Zauberer, wirkt Windschlag und kanalisiert Sturmkraft

Auch hier sammelt ihr euch in den Rauchbomben und unterbrecht möglichst oft die Sturmkraft und wenn möglich den Windschlag des Windformers. Nutzt kleinere Cooldowns.

Trash 3

  • 1x Pionier der Krik’thik: 2,445 Mio. Leben, mittelmäßiger Schaden, Nahkämpfer, wirft Rauchbombe auf sich selbst.
  • 1x Windformer der Krik’thik: 2,037 Mio. Leben, hoher Schaden, Zauberer, wirkt Windschlag und kanalisiert Sturmkraft
  • 2x Wüter der Krik’thik: 2,445 Mio. Leben, sehr hoher Schaden, Nahkämpfer, nutzt Wilder Spalter und bufft sich mit Wutanfall (max. 4 Stapel).

An dieser Gruppe sind vor allem die Wüter gefährlich, da ihr Cleave wirklich viel Schaden verursacht. Dazu sollte sich der Heiler in Reichweite des Tanks aufhalten, da auch hier die Rauchbombe wieder die Sichtlinien unterbricht. Unterbrecht dazu den Windformer und greift am besten auf Cooldowns zurück, die die Heilung erhöhen bzw. den Schaden der Mobs verringern.

Trash 4

  • 1x Windformer der Krik’thik: 2,037 Mio. Leben, hoher Schaden, Zauberer, wirkt Windschlag und kanalisiert Sturmkraft
  • 2x Wüter der Krik’thik: 2,445 Mio. Leben, sehr hoher Schaden, Nahkämpfer, nutzt Wilder Spalter und bufft sich mit Wutanfall (max. 4 Stapel).

Hier nutzt ihr für die beiden Wüter CC und tötet den Windformer so schnell es geht. Durch den Aufzug, den ihr danach zum Boss nehmt, werden die Wüter zurückgesetzt.

Bomber Ga’dok

Der Boss verfügt über 12,211 Mio. Leben und verursacht mittleren bis hohen Nahkampfschaden und hohen Fertigkeitsschaden – das Todesrisiko ist erhöht.

Dieser Kampf unterscheidet von seiner heroischen Form. Steht nicht in Bombenlauf und Säurebombe und heilt das von Beutezeit betroffene Ziel (es sollten möglichst alle Spieler immer über 100% Leben verfügen, da dadurch das Überleben von Beutezeit einfacher wird).

Konzentriert eure Angriffe auf den Boss, solang er nicht herumfliegt und sprecht euch ab, wohin ihr beim Bombenlauf geht, um die Gruppe nicht zu splitten.

Besprecht außerdem vorher, wer die Kanonen nach Ende des Kampfes nutzt und wer sich auf den Weg macht, das Feuer auf der Mauer zu aktivieren.

Trash 5

  • 2x + 2x Windformer der Krik’thik: 2,037 Mio. Leben, hoher Schaden, Zauberer, wirkt Windschlag und kanalisiert Sturmkraft
  • 1x + 1x Wüter der Krik’thik: 2,445 Mio. Leben, sehr hoher Schaden, Nahkämpfer, nutzt Wilder Spalter und bufft sich mit Wutanfall (max. 4 Stapel).

Nach der Cut-Scene startet ihr oben auf der Mauer und habt zwei Gruppen mit jeweils zwei Windformern und einem Wüter vor euch. Es bieten euch zwei Möglichkeiten: entweder ihr spielt sicherer und tötet die Gruppen getrennt oder ihr zieht so viele Trash-Mobs wie möglich mit in den Bosskampf, da dieser mit seinem Spalten ausnahmslos alle Ziele vor sich trifft. Die zweite Möglichkeit ist jedoch sehr stressig für den Heiler und kann euch auch einen Wipe bescheren.

Kommandant Ri’mok

Er besitzt 12,211 Mio. Leben und verursacht mittleren Nahkampfschaden und sehr hohen Fertigkeitenschaden, jedoch ist das Todesrisiko gering.

Der Boss ist nicht wirklich schwierig, wenn ihr vorher abmacht, wie der Tank den Boss bewegen wird. So können sich die DDs und der Heiler vorher einrichten, wie sie sich möglichst wenig bewegen müssen, um nicht vom Boss getroffen zu werden. Die DDs sollten übrigens nicht in der grünen Suppe stehen, auch wenn sie keinen Schaden verursacht. Stattdessen wird aber der verursachte Schaden verringert!

Raigonn

Der Boss besitzt 32,71 Mio. Leben (7,414 Mio. Schwachstelle).

Auf dem Weg vom Kommandanten zu Raigonn trefft ihr wieder auf die zuvor kontrollierten Wüter. Ihr geht einfach wieder genauso vor, da sie durch das Herunterspringen zurückgesetzt werden.

Ihr könnt den Boss starten, sobald die beiden DDs, die hinauf sollen, anwesend sind. Wenn Heldentum/Kampfrausch schon wieder bereit ist, könnt ihr es zünden, kurz bevor sie in die Kanonen gehen. Oben sollten sie dann ihre schadenssteigernden Cooldowns nutzen und in der zweiten Runde geht der dritte DD für einen hinauf und nutzt seine Cooldowns.

Am Boden muss aufgepasst werden, da die Beschützer der Krik’thik Spieler mit wenig Leben mit einem Schlag aus dem Leben hauchen können. Weicht außerdem den Umhüllenden Winden aus und reinigt bzw. heilt Kreischender Schwarm.

Sobald die Schwachstelle zerstört ist, können alle den Boss angreifen. Versucht nicht den Boss zu tanken, wenn er euch verfolgt, außer ihr seid der Tank.

Zusammenfassung

  1. Pullt alle Gegner bis zu den Treppen vor dem Boss (nutzt defensive CDs).
  2. Ihr könnt bei dem Boss Heldentum zünden und tötet ihn schnell.
  3. Sammelt euch bei den Rauchbomben und unterbrecht den Windformer.
  4. Sammelt euch bei den Rauchbomben, der Tank dreht die Wüter von der Gruppe weg und unterbrecht den Windformer.
  5. Setzt beide Wüter in CC und tötet den Windformer.
  6. Tötet den Boss, während ihr auf den Bombenlauf und die Beutezeit achtet.
  7. Der schnellste Spieler geht das Feuer entzünden, während zwei Spieler mit den Kanonen die fliegenden Gegner abschießen.
  8. Beseitigt entweder Gruppe 1 oder zieht beide Gruppen zum Boss, um sie in seinem Spalten zu töten.
  9. Tötet den Boss, während ihr die Adds ignoriert, die ebenfalls vom Spalten getötet werden.
  10. Kontrolliert die Wüter erneut.
  11. Bestimmt die DDs, die die Schwachstelle angreifen sollen und nutzt dafür CDs sowie Kampfrausch (wenn verfügbar). Beschützer dürfen nicht mit eigener niedriger Gesundheit getankt werden. Sobald der Panzer bricht, tötet ihn und versucht nicht ihn als DD zu tanken.

Video

Um euch auch einen visuellen Eindruck zu geben, haben wir noch einen englisch-kommentierten Video-Guide für euch.