\n

Mists of Pandaria Schutz-Paladin Klassenguide (Patch 5.4)

Mists of Pandaria Schutz-Paladin Klassenguide
In unserem Klassenguide zum Schutz-Paladin stellt euch Sankar die Tank-Spezialisierung des Paladins in Mists of Pandaria im Detail vor. Der Guide basiert auf Patch 5.4 und bezieht sich auf das Spielen und Raiden auf Stufe 90. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Letztes Update 17.02.14




Allgemein

Dieser Guide zum Schutz-Paladin soll euch helfen, euren Main oder Twink besser zu verstehen, egal ob ihr euch dem Raiden, 5-Mann-Instanzen oder Questen widmen wollt. Ihr könnt diesen Guide ebenfalls als Grundausrichtung beim Leveln nutzen.

Der Schutz-Paladin ist die Tank-Variante des Paladins. Dabei gilt es als solcher natürlich den Schaden einzustecken und seine Gruppe vor den Mobs zu schützen. Dabei bedient er sich verschiedener Fähigkeiten und verfügt über eine große Bandbreite an Schutzfähigkeiten, um mehr Schaden einstecken zu können oder diesen zu vermeiden.



Änderungen mit Patch 5.4

  • Die Chance von Siegel der Einsicht Mana wiederherzustellen wurde entfernt.
  • Die Abklingzeit von Böses vertreiben wurde auf 15 Sekunden verringert.
  • Kreuzfahrerstoß ruft beim Feind nun Kampfesmüdigkeit hervor.
  • Oberster Kreuzfahrer kann nicht mehr von Hammer der Rechtschaffenen oder Kreuzfahrerstoß ausgelöst werden. Der Effekt hat nun eine von 12% auf 30% erhöhte Chance sich zu aktivieren, wenn der Paladin Nahkampfangriffe pariert oder ihnen ausweicht.
  • Das alle 2 Sekunden von Vom Licht behütet hergestellte Grundmana wurde von 7% auf 15% erhöht.

Werte


Ausdauer: erhöht eure Lebenspunkte und sorgt dafür, dass die Heiler einen größeren Puffer haben, um euch zu heilen. Ihr solltet so viel Ausdauer ansammeln, dass ihr die härtesten Schläge der Bosse problemlos überstehen könnt. Wie hoch dieser Wert sein sollte müsst ihr selber herausfinden und dabei auch ein wenig darauf hören was eure Heiler meinen. Grundsätzlich ist Ausdauer gerade gegen große Schadensspitzen noch immer ein guter Wert.

Stärke: dieser Wert erhöht eure Angriffskraft pro Stärkepunkt um 2. Somit sorgt Stärke dafür, dass ihr mehr Schaden verursacht, was wiederum dazu führt das ihr mehr Bedrohung erzeugt. Des Weiteren generiert Stärke Parierwertung und auch Zaubermacht dank Vom Licht behütet, mit der unsere Fähigkeiten ebenfalls skalieren.

Meisterschaft: erhöht eure Blockchance, reduziert den Schaden und erhöht die Bonusheilung von Wort der Herrlichkeit, wenn Bastion der Herrlichkeit aktiv ist. Erhöht außerdem die Schadensverringerung unserer Fähigkeit Schild der Rechtschaffenen.

Ausweichwertung: erhöht eure Chance Angriffen von gegnerischen Bossen oder Mobs auszuweichen. Auf Level 90 benötigt ihr 885 Ausweichwertung für 1% Ausweichen.

Parierwertung: erhöht eure Chance Angriffen von gegnerischen Bossen oder Mobs zu parieren. Auf Level 90 benötigt ihr 885 Parierenwertung für 1% Parieren. Parierwertung wird ebenfalls durch Stärke beeinflusst. Da Ausweichwertung schneller in der Wirkung abnimmt als Parierwertung, versucht man in etwa 2,5 Mal soviel Parier- wie Ausweichwertung zu besitzen.

Trefferwertung: um mit euren Fähigkeiten nicht mehr zu verfehlen, benötigt ihr 7,5% Trefferwertung (2550). Dies ist das neue Cap. Es macht durchaus Sinn diesen Wert anzustreben, denn ihr erzeugt so nicht nur mehr Schaden, sondern dadurch das eure Fähigkeiten Richturteil und Kreuzfahrerstoß jeweils einen Punkt Heilige Kraft gewähren, wenn sie treffen, erhöht Trefferwertung also indirekt auch eure Überlebensfähigkeit. Heilige Kraft könnt ihr zum Beispiel benutzen, um euch selber mit Hilfe von Wort der Herrlichkeit zu heilen. Daher ist es zu empfehlen das Cap auf jeden Fall zu erreichen.

Waffenkunde: hier gibt es zwei Caps. Ein sogenanntes Softcap, das bei 7,5% (2550) liegt, und das Hardcap, das bei 15% (5100) liegt. Dieser Wert reduziert die Chance, dass Bosse unseren Fähigkeiten ausweichen oder parieren können. Ab dem Softcap von 7,5% können Bosse unseren Fähigkeiten nicht mehr ausweichen und auch unsere Zauber können nicht mehr verfehlen, sofern man gleichzeitig das Trefferwertungscap von 7,5% erreicht hat. Bei 15% Waffenkunde, dem Hardcap, können die Bosse unsere Fähigkeiten auch nicht mehr parieren. Sollte eure Ausrüstung die Möglichkeit bieten, dass ihr die 15% des Hardcaps durch Sockel, Umschmieden und Verzauberung erreichen könnt, so solltet ihr dies machen. Das Ziel sollte auf jeden Fall von Anfang an sein die 15% schnellstmöglich zu erreichen.

Tempowertung: erhöht die Angriffsgeschwindigkeit und spielt im Zusammenspiel mit dem Buff Bastion der Herrlichkeit eine Rolle und verbessert unseren Aufbau von Heiliger Kraft mit Trefferwertungscap und Waffenkundehardcap deutlich, da es dank Geheiligter Kampf auch die globale Abklingzeit unserer Heilige Kraft-generierenden Fähigkeiten senkt. Beeinflusst ebenfalls unsere Ticks von Siegel der Einsicht, unsere Glyphe Schlachtenheiler, Tadel und die Proccs der Waffenverzauberung, des Geheiligten Schildes und der Ewigen Flamme.

Das Trefferwertungscap sowie das Waffenkundecap sind dank des steigendem Itemlevel eures Equips immer leichter zu erreichen. Daher empfiehlt es sich beide Caps zu erreichen. Ausdauer solltet ihr so viel sammeln, dass ihr auch die härtesten Schläge der Bosse überleben könnt

Folgende Priorisierung würde ich euch deshalb vorschlagen:
Trefferwertung (7,5%) > Waffenkunde bis Hardcap (15%) > Tempowertung > Meisterschaft > Ausweichen

Folgt ihr dieser Priorisierung der Werte, erhaltet ihr den womöglich größten Nutzen. Ihr fahrt hiermit die höchste DPS (Schaden pro Sekunde), habt die höchste Uptime von Schild der Rechtschaffenen und erhaltet noch mehr Ticks eures Geheiligten Schildes. Der Nachtteil besteht darin, dass Fehler in der Spielweise hierbei nicht verziehen werden. Beherrscht ihr diese Spielweise aber, erhaltet ihr den größten Nutzen.

Eine weitere Möglichkeit wäre es die Meisterschaft statt Tempowertung zu priosieren:
Trefferwertung (7,5%) > Waffenkunde bis Hardcap(15%) > Meisterschaft > Tempowertung > Ausweichen

Favorisiert ihr Meisterschaft, so werdet ihr gerade bei großen und mittleren Schadensspitzen wenig Probleme haben. Eine sehr starke Selbstheilung durch Bastion der Herrlichkeit kommt ebenfalls noch hinzu. Insgesamt ist diese Variante in der Spielweise einfacher und verzeiht mehr Fehler. Allerdings einer perfekt gespielten Tempowertungsvariante insgesamt im Nutzen unterlegen.

Es gibt noch weitere Varianten. Eine stellt Ausweichen und Parieren an die Stelle von Tempo/Meisterschaft und favorisiert diese. Dann eine Variante in der man versucht alle sekundären Werte möglichst ausgeglichen zu verteilen und zu bewerten. Ebenso gibt es Überlegungen Tempowertung > all oder Ausweichen/Parieren > all zu setzen. All diese Varianten stehen jedoch insgesamt jeweils den oben genannten nach, weshalb ich sie hiermit nur angerissen habe und nicht weiter vertiefen möchte.


Hier geht’s zu Seite 2 – Werte, Talente & Glyphen »

Seiten: 1 2 3

Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft