Mists of Pandaria Täuschungs-Schurke Klassenguide (Patch 5.4)

Mists of Pandaria Täuschungs-Schurke Klassenguide
In unserem Klassenguide stellt euch Naatu den Täuschungs-Schurke in Mists of Pandaria im Detail vor. Der Guide basiert auf Patch 5.4 und bezieht sich auf das Spielen und Raiden auf Stufe 90. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Letztes Update 18.02.14


Allgemein

Dieser Guide zum Täuschungs-Schurken soll euch helfen, euren Main oder Twink besser zu verstehen, egal ob ihr euch dem Raiden, 5-Mann-Instanzen oder Questen widmen wollt. Ihr könnt diesen Guide ebenfalls als Grundausrichtung beim Leveln nutzen.

Für uns Schurken gibt es in MoP eine Änderung unseres Combopunkt-Managements. So bekommen wir nun einige Fähigkeiten, die uns manchmal einen zusätzlichen Combopunkt gewähren. Zudem haben wir einen Ausrüstungsplatz verloren – die Slot für die Wurfwaffen wurde entfernt und die Geschwindigkeit der Dolche wurde angeglichen, nun ist also egal in welcher Hand ihr welchen Dolch tragt.

Unsere Gifte sind nun nicht mehr Reagenzienabhängig, sondern Fähigkeiten im Skillbuch, die beide Waffen beeinflussen. Sie sind nun in tödliches und nicht-tödliches Gift unterteilt. Ihr könnt nur jeweils eins von jeder Art auftragen.

Änderungen zur vorherigen Patch-Version des Guides sind farblich markiert.

Änderungen mit Patch 5.4

  • Hinterhalt erfuhr eine Schadenserhöhung von 12%.
  • Die Ausweichchancenerhöhung von Entrinnen wurde von 50% auf 100% erhöht, die Abklingzeit auf 2 Minuten verringert und die Dauer wurde auf 10 Sekunden verringert.
  • Der Schaden von Ausweiden wurde um 10% reduziert.
  • Dolchfächer erfuhr eine Schadenserhöhung von 25%.
  • Die gewährte Heilung der Glyphe Gesundung wurde von 3% auf 4% angehoben.
  • Der Schaden von Finsterer Stoß wurde auf von 145% auf 240% erhöht und kostet jetzt 50 Energie statt 40 Energie.
  • Der Schaden von Meucheln wurde von 275% auf 380% erhöht.
  • Der Schaden von Blutsturz wurde beim Nutzen von Dolchen von 203% auf 232% angehoben. Sollte man keinen Dolch angelegt haben, so erhöht sich der Schaden von 140% auf 160%.
  • Die von Venenschnitt gewährte Schadenserhöhung gegen blutende Feinde wurde von 20% auf 25% erhöht.


Werte


In diesem Abschnitt erklären wir euch die Werte des Schurkens, welche am besten geeignet sind und welcher ihr vernachlässigen solltet.

Beweglichkeit

Ist nach wie vor unser stärkster Wert. Es erhöht eure Angriffskraft und somit auch den Schaden, den wir austeilen, sowie unsere Chance auf kritische Treffer.

Trefferwertung

Ist der Wert, der dafür sorgt, dass eure Nahkampfangriffe und Gifte ihr Ziel nicht verfehlen. Wenn ihr sichergehen wollt, dass ihr mit Stufe 90 jeden Boss trefft, benötigt ihr 7,5% Hit, das entspricht 2550 Trefferwertung auf Stufe 90. Da ihr als Schurke 2 Waffen tragt – im Falle des Täuschungs-Schurken zwei Dolche – braucht ihr mehr Trefferwertung um mit euren automatischen Angriffen zu treffen. Jedoch ist dies nicht erforderlich, da ihr nur mit euren Fähigkeiten treffen müsst.

Waffenkunde

Verringert die Chance, dass euren Nahkampfangriffen ausgewichen werden kann. Daher solltet ihr auch hier darauf achten, dass ihr mit Stufe 90 einen Wert von 7,5% (2550 Punkte) auf dem Konto verzeichnen könnt. Dolch-tragende Gnome dürfen hier nur 2210 Punkte ansammeln, da sie aufgrund ihre Rasse über einen Bonus verfügen. Waffenkunde gilt nun auch als Zaubertrefferwertung, weshalb ihr mit dem Cap von Waffenkunde und der Trefferwertung ebenfalls das Cap für eure Gifte erreicht haben solltet.

Beachtet, dass ihr die Gegner, sofern es geht, immer von hinten angreifen solltet, da es die Chance, dass sie eure Angriffe parieren, erheblich senkt.

Meisterschaftswertung

Erhöht den Schaden eurer Finisher und die Effizienz eures Zerhäckselns.

Tempowertung

Tempowertung bietet euch eine erhöhte Angriffgeschwindigkeit und Energieregeneration.

Kritische Trefferwertung

Erhöht bei einem kritischen Treffer euren Schaden um 200%. Fähigkeiten wie Ausweiden profitieren enorm von kritischer Trefferwertung.

Die Wertepriorität eines Täuschungs-Schurken gestaltet sich wie folgt:

Beweglichkeit > Trefferwertung bis 7,5% = Waffenkunde bis 7,5% > Tempowertung > kritische Trefferwertung > Meisterschaftswertung

Weiter zur nächsten Seite »

Seiten: 1 2 3

  • Pingback: Anonymous

  • Pingback: Artikel und Guides zum Schurken - WorldofWar.de Foren

  • Julius Zufriel

    Echt guter Guide, ich würde ja selber nen Täschungsschurken auch im PVE bevorzugen x)

  • Marcel Höhn

    Ich persönlich finde ja dass man Täuschungs Schurke komplett auf Mastery spielen sollte (PvP und Pve).

  • http://www.4fansites.com ROGUE

    ROGUE SIND EINFACH BESSER ALS TODESRITTER, EGAL BEI PVP ODER DUELLEN, SIE HABEN KEINE CHANCE, MIR SCHADEN ZUZUFÜGEN, NAJA, BISSCHEN SCHON, HÖCHSTENS 100K, ABER ICH KILLE SIE IN 10 SEK.

    WENN SIE 500K HABEN

    ICH HAB 459K UND KILLE SIE SCHNELL…

  • Dominik Michael Arnold

    Erstmal ein echt guter Guide, vor allem für Einsteiger.
    Täuschung ist wohl von allen Schurken Speccs die, bei der man sich echt mal konzentrieren muss.

    Nach einiger Raid Erfahrung und auch Gesprächen mit heroic geared Schurken muss ich aber allerdings sagen, dass man mit vollem Fokus auf Mastery und danach erst Haste mehr Schaden raushauen kann. Das ist zumindest meine Erfahrung.
    Ich würde Täuschung aber auch nur in Fights empfehlen, in denen man nur einen Boss vor sich hat, zum Beispiel Malkorok. Bei Add Fights wird euer DPS abnehmen, wenn ihr die mit hauen müsst, da ein Großteil des Schadens von den Blutungs und Schwächen aufzeigen debuffs kommt.
    Kampf ist für solche Fights dann eher die Specc, oder wer einfach nur abschalten möchte und auf Langeweile steht der nimmt natürlich Meucheln (;

Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft