Klassenänderungen

Hier zeigen wir euch alle bisher kommentierten Klassenänderungen, die mit Patch 5.2 auf euch zukommen werden. (Stand 28.02.13)

Punkte in Blau sind Änderungen, die noch nicht in den aktuellen Patch Notes stehen, aber auf dem PTR oder geplant sind.

Druide

  • Zerschmetternder Hieb (Symbiose mit Krieger) hat nun eine Wirkzeit von 1,5 Sek.
  • Dispersion (Symbiose mit Priester) hat nun einen Cooldown von 3 Min. (ehemals 2 Min.)
  • Cenarischer Zauberschutz (Level 30-Talent) gewährt 100% mehr Heilung.
  • Phasenbestie (Level 15-Talent) wurde neugestaltet: Es aktiviert die Katzengestalt (Schleichen entfällt) und erhöht das Lauftempo um 50% nach der Teleportation.
  • Wiederbeleben und Mal der Wildnis kosten 55% weniger Mana.
  • Feenschwarm (Level 45-Talent) kann mehr als ein Ziel gleichzeitig verlangsamen.
  • Massenumschlingung (Level 45-Talent) hat 30 Sek. Abklingzeit (ehemals 2 Min.)
  • Typhon hat 30 Sek. Abklingzeit (ehemals 20 Sek.)
  • Die Treants der Naturgewalt (Level 60-Talent) machen mehr Heilung und Schaden.
  • Seele des Waldes (Level 60-Talent) wurde geändert:
    • Gleichgewicht: 40 Lunar- oder Solar-Energie bei Verlassen der Finsternis.
    • Wächter: Zerfleischen generiert 3 zusätzliche Wut. (ehemals 2)
    • Wiederherstellung: 70% Tempowertung für den nächsten Zauber nach Rasche Heilung.
  • Wache der Natur (Level 90-Talent) hat nun 90 Sek. Abklingzeit (ehemals 3 Min.) und erhöht Schaden und Heilung um 10%. (ehemals 20%)
  • Wächter
    • Rasende Regeneration skaliert 10% effizienter mit Angriffskraft.
    • Mit Klauen und Zähnen skaliert 10% effizienter mit Angriffskraft.
    • Die Meisterschaft des Wächters gewährt 20% mehr Rüstung pro Meisterschaftswertung.
    • Dickes Fell reduziert die kritische Trefferchance aller Angriffsformen.
  • Wiederherstellung
    • Verjüngung kostet 9% weniger Mana.
    • Naturalist ist eine neue passive Spezialisierungsfähigkeit ab Stufe 10. Jegliche Heilung wird um 10% erhöht.
    • Wildpilze erhalten 25% der Überheilung von Verjüngung bis zu einem maximalen Wert von 33% der Gesundheit des Druiden, wachsen an und speichern diese. Das Erblühen verteilt die angesammelte Heilung gleichmäßig auf die in der nähe befindlichen Spieler.
  • Gleichgewicht
    • Sternenregen trifft keine Ziele mehr, die von CC betroffen sind.
    • Der Schaden von Sternenfeuer, Zorn und Sternensog wird um 9% erhöht.
  • Wildheit
    • Zerfetzen verursacht nun 15% mehr Schaden.
    • Wirbelsturm erhält für Wildheitsdruiden eine Abklingzeit von 20 Sek.
    • Schädelstoß kostet keine Energie mehr.
    • Wildheit PvP-Hände: Dauer von Klammergriff wird um 1 Sekunde erhöht.
    • Wildheit PvP 2-Teile: 15% Bewegungstempo im Freien für Katzen-, Bären- und Reisegestalt stapelt sich nicht mehr mit Schnelligkeit der Wildnis.
    • Wildheit PvP 4-Teile: Erfolgreiches Unterbrechen mit Schädelstoß setzt die Abklingzeit von Wutanfall zurück.
    • Die Katzengestalt verringert die globale Abklingzeit von Zaubern auf 1 Sekunde.

Einschätzung: Für Wächter und Eulen ergeben sich kaum Änderungen.

Die Tier 3-Talente werden in ihrer Abklingzeit angeglichen, während bei den Tier 4-Talenten Talente attraktiver werden sollen – Seele des Waldes kann für Eulen sehr interessant werden. Wache der Natur wurde verändert, um das “kopflose” Nutzen der Fähigkeit mit weiteren 3 Min-Cooldowns zu unterbinden.

Gleichgewichtsdruiden erhalten einen akzeptablen Schadensbuff, so dass das ‘Boom’ in Boomkin wieder gerechtfertigt ist.

Katzen erhalten im PvP mehrere Änderungen, so erhält der Wirbelsturm eine Abklingzeit ausschließlich für diese Spezialisierung. Weiterhin war der Bewegungstempo-Bonus der Katzen durch Talent, Set-Bonus und Verzauberung zu stark und wird deshalb reduziert. Weiterhin wird die globale Abklingzeit für Zauber in Katzengestalt auf 1 Sekunde gesenkt, um ein flüssigeres Spiel bei der Wahl von Traum des Cenarius zu ermöglichen.

Wiederherstellungsdruiden erhalten einen generellen 10% Buff auf Heilung und verringerte Kosten von Verjüngung. Weiterhin sollen die Pilze stärker werden, um ihnen mit diesen und Verjüngung ein sinnvolles Tool bei Burst-Schaden in die Hand zu geben.

Hexenmeister

  • Teufelsrüstung verringert den erlittenen Schaden um 10% (vorher erhöhte Rüstung).
  • Blutfurcht (Level 60-Talent) wurde durch Blutschrecken ersetzt. Die Fähigkeit kostet 5% Lebenspunkte, hat 1 Aufladung und hält 60 Sek an. Der Cooldown beträgt 30 Sek. Solange der Effekt aktiv ist, werden Angreifer, die den Hexer mit Nahkampfangriffen treffen, für 4 Sekunden in Angst und Schrecken versetzt.
  • Brennender Ansturm (Level 60-Talent) verhindert außerdem, dass bewegungseinschränkende Effekte das Bewegungstempo des Hexers unter 100% des normalen Wertes fallen lassen.
  • Der Blutpakt des Wichtels wird entfernt.
  • Finstere Absichten erhöht nun außerdem die Ausdauer der Gruppe.
  • Feuerbrand verursacht nun 20% mehr Schaden.
  • Schattenblitz macht nun 15% mehr Schaden.
  • Seele entziehen (Level 15-Talent) gewährt nun Absorption statt Heilung.
  • Opferpakt (Level 45-Talent) benötigt nun 25% (ehemals 50%) der Gesundheit des Begleiters, um es zu aktivieren.
  • Kil’jaedens Verschlagenheit (Level 90-Talent) ist nun ein passives Talent und die Aktivierungskomponente wurde entfernt.
  • Der passive Schaden von Archimondes Rache (Level 90-Talent) hat keinen visuellen Effekt mehr.
  • Grimoire der Opferung (Level 75-Talent) erhöht nun den Schaden aller Fähigkeiten um 15% (ehemals 25%) für Zerstörungshexenmeister und 35% (ehemals 50%) für Gebrechenshexenmeister. Außerdem gewährt es nun die Fähigkeit Peitschen statt Verführung, wenn eine Sukkubus geopfert wird.
  • Glyphe ‘Instabile Funken’ und Glyphe ‘Seelensplitter’ wurden entfernt und die Effekte sind nun Basisfähigkeiten.
  • Neue Glyphe ‘Funkenwandlung’ – Sie erhöht die erhaltene Heilung von Funkenwandlung um 33%, aber die Heilung erfolgt im Verlauf von 10 Sek.
  • Neue Glyphe ‘Blutsauger’ – Sie erhöht die erhaltene Heilung von Blutsauger um 30%.
  • Glyphe ‘Instabiles Gebrechen’ wurde verändert – Sie reduziert nun die Zauberzeit des Zaubers um 25%.
  • Gebrechen
    • Der Rückkopplungseffekt von Instabiles Gebrechen trifft nun immer kritisch und verursacht ca. 15% mehr Schaden.
  • Zerstörung
    • Feuer und Schwefel hat nun einen Radius von 10 Metern (ehemals 15 Meter).
    • Feuersbrunst verursacht nun 20% mehr Schaden.
    • Verbrennen verursacht 10% mehr Schaden.
  • Dämonologie
    • Chaoswelle hat einen neuen visuellen Effekt.
    • Hand von Gul’dan, Schattenflamme, Berührung des Chaos und der Feuerblitz des Wildwichtels verursachen nun 15% mehr Schaden.
    • Seelenfeuer verursacht nun 22% mehr Schaden.

Einschätzung: Der Schaden von Hexenmeister, die Grimoire der Opferung nutzen, wird etwas sinken. Der Schadensbonus des Talents für Zerstörungshexenmeister und Gebrechenshexenmeister wird um jeweils 5% reduziert.

Da der Wichtel der am häufigsten geopferte Dämon ist, verliert dieser seinen Blutpakt und Finstere Absichten gewährt nun auch 10% Ausdauer für die Gruppe, damit dort keine Kompromisse gemacht werden müssen.

Die restlichen Änderungen werden sich eher auf das PvP auswirken.

Jäger

  • Unterdrückender Schuss (Level 30-Talent) hat einen Cooldown von 24 Sek. (ehemals 20 Sek.)
  • Bindender Schuss (Level 30-Talent) kostet keinen Fokus mehr.
  • Wyverngift (Level 30-Talent) kostet keinen Fokus mehr und der Cooldown wurde auf 45 Sek. (ehemals 60 Sek.) reduziert.
  • Glyphe ‘Zum Tode verurteilt’ wurde entfernt und der Effekt ist nun eine Basisfähigkeit.
  • Neue Glyphe: Glyphe ‘Befreiung’. Rückzug heilt den Jäger um 5% seiner maximalen Gesundheit.
  • Die Fähigkeit ‘Hol die Beute’ der Glyphe lässt den Begleiter nun den nächsten Körper plündern und benötigt kein Ziel mehr.
  • Die Mechanik hinter Überspannen und Glevenwurf (Level 90-Talente) wurde überarbeitet und sollten nun immer ihr primäres Ziel treffen und besser bei weiteren Zielen reagieren.
  • Tier freigeben benötigt nun 3 Sek. Zauberzeit (ehemals 2 Sek.)
  • Überspannen bricht nun Camouflage ab, wenn das Wirken anfängt.
  • Tierherrschaft
    • Zorn des Wildtiers kann nun auch ohne Sichtlinie zum Pet aktiviert werden.
  • Treffsicherheit
    • Die Zauberzeit von Gezielter Schuss wurde auf 2,5 Sek. reduziert (ehemals 2,9 Sek.) und der Schuss verursacht 10% mehr Schaden.
    • Schimärenschuss verursacht nun 25% mehr Schaden und heilt den Jäger um 5% seiner Gesundheit (ehemals 3%.)
    • Zuverlässiger Schuss verursacht nun 20% mehr Schaden.
  • Überleben
    • Schwarzer Pfeil verursacht nun 10% mehr Schaden.
    • Explosivschuss macht nun 10% mehr Schaden.

Einschätzung: Die Anpassungen für die Waidmänner haben eher Auswirkungen auf das PvP.

Zum Tode verurteilt ist nun eine Basisfähigkeit und spart für viele Jäger einen Glyphenplatz ein, den sie nun anderweitig nutzen können. Weiterhin sollen die Level 90-Talente Glevenwurf und Überspannen besser reagieren.

Treffsicherheitsjäger erhalten einen geringen Schadensbuff durch den schnelleren Gezielten Schuss.

Krieger

  • Alle Krieger profitieren 100% mehr von Tempowertung.
  • Während Klingensturm (Level 60-Talent) kann der Krieger nicht länger entwaffnet werden.
  • Hinrichten verursacht nun 25% weniger Schaden.
  • Verteidigungshaltung reduziert den erlittenen Schaden um 15%. (ehemals 25%)
  • Schockwelle (Level 60-Talent) hat einen Cooldown von 40 Sek. (ehemals 20 Sek.) Trifft es 3 oder mehr Ziele, wird die Abklingzeit um 20 Sek. verringert.
  • Kräfte sammeln (Level 30-Talent) generiert nun 15 Wut (ehemals 20) über 10 Sek.
  • Kriegstreiber (Level 15-Talent) reduziert nun das Bewegungstempo des Ziels um 50% für 15 Sekunden (8 Sek. im PvP) zusätzlich zu den bisherigen Effekten. Die 3-sekündige Betäubung teilt sich nun den DR mit anderen Betäubungen und nicht mehr mit den zufällig ausgelösten Betäubungen.
  • Schildbarriere skaliert nun etwa 10% weniger effizient mit Angriffskraft.
  • Sturmblitz (Level 90-Talent) verursacht nun 125% Waffenschaden (ehemals 100%).
  • Wütende Regeneration (Level 30-Talent) kostet 30 Wut (ehemals 60 Wut).
  • Tödliche Stille wird entfernt.
  • Glyphe ‘Anstacheln’ aktiviert nicht länger Tödliche Stille, sondern stattdessen Demoralisierender Ruf.
  • Glyphe ‘Überwältigen’ ist nun Glyphe ‘Durch das Schwert umkommen’. Sie erhöht die Dauer von Durch das Schwert umkommen, wann immer Überwältigen oder Wilder Stoß genutzt werden.
  • Glyphe ‘Tod von oben’ erhöht nicht länger den Schaden von Heldenhafter Sprung.
  • Bevorstehender Sieg (Level 30-Talent) heilt den Krieger nun für 15% seiner maximalen Gesundheit (ehemals 10%), wenn er den Gegner nicht getötet hat.
  • Waffen
    • Verlangen nach Blut wurde umgestaltet. Der Krieger erhält nun 2 Stapel von Überwältigen, wenn Tödlicher Stoß Schaden verursacht, 1 Stapel, wenn das Ziel ausweicht und interagiert nicht länger mit Heldenhafter Stoß. Es können maximal 5 Stapel aufgebaut werden. Ab Level 20 (ehemals 50) verfügbar.
    • Zerschmettern verursacht nun 220% Waffenschaden (ehemals 190%) und kostet 20 Wut (ehemals 30 Wut).
    • Der Schaden von Tiefe Wunden wurde für Waffen-Krieger um 100% erhöht.
    • Wirbelwind kostet für Waffen-Krieger nun 20 Wut (ehemals 30.) Die Kosten für Furor-Krieger bleiben unverändert.
    • Überwältigen kostet nun 10 Wut und verringert den verbleibenden Cooldown von Tödlicher Stoß um 0,5 Sek.
    • Plötzlicher Tod hat eine 10%ige Chance (ehemals 20%) von auto. Angriffen ausgelöst zu werden. Außerdem ermöglicht das Nutzen von Hinrichten eine freie Nutzung von Überwältigen innerhalb der nächsten 10 Sek.
    • Der Schaden von Tiefe Wunden wird um 100% erhöht.
  • Furor
    • Schäumendes Blut reduziert nun die Wutkosten von Wilder Stoß um 30 (ehemals 20) und die Dauer wurde auf 15 Sekunden (ehemals 10) erhöht.
  • Schutz
    • Der Basisschaden von Schildschlag und Rache wurde um 150% erhöht, aber die Fähigkeiten skalieren 10% weniger effizient mit Angriffskraft.
    • Unnachgiebiger Wächter verstärkt nun die Schadensreduzierung der Verteidigungshaltung um 10% für Schutzkrieger.

Einschätzung: Die Waffen-Spezialisierung erhält einige Änderungen, um sie im PvE wettbewerbsfähig zu machen, ohne speziell den Schaden der Angriffe zu erhöhen, um zu hohen Burst im PvP zu vermeiden. Die Rotation für Waffen-Krieger wird sich dadurch ebenfalls ändern. Weiterhin ist vorgesehen, dass Zerschmettern vor Heroischer Stoß und Überwältigen bevorzugt wird und Überwältigen in der 20%-Phase umsonst genutzt werden kann.

Tempowertung soll für Krieger attraktiver werden, jedoch sollen die Spieler nicht zum Umschmieden gezwungen werden. Ob dies Auswirkungen auf den Schaden des Kriegers hat, bleibt abzuwarten.

Magier

  • Herbeirufung (Level 90-Talent) entfernt nun den Cooldown von Hervorrufung und reduziert dessen Kanalisierungszeit und Dauer um 50%. Eine komplettierte Hervorrufung gewährt nun 15% erhöhten Schaden (ehemals 25%) für 1 Minute (ehemals 40 Sek.) Die passive Manaregeneration ist nur um 50% reduziert, während Energie des Herbeirufers aktiv ist.
  • Glyphe ‘Hervorrufung’ lässt das Talent Herbeirufung 10% (ehemals 20%) Gesundheit wiederherstellen, wenn Hervorrufung vollständig gewirkt wird.
  • Große Unsichtbarkeit (Level 60-Talent) hat nun einen Cooldown von 90 Sek. (ehemals 2,5 Min.)
  • Der Frostblitz der Spiegelbilder verursacht nun 50% mehr Schaden.
  • Glyphe ‘Feuerschlag’ wurde mit Glyphe ‘Infernoschlag’ ersetzt. Die Glyphe lässt DoTs, die von Infernoschlag verteilt werden, auf ein zusätzliches Ziel springen.
  • Heiße Sohlen ist jetzt ein Level 15-Talent, das Versengen ersetzt.
  • Neues Level 30-Talent: Flammenschein – ersetzt Heiße Sohlen. Passvie Fähigkeit, die den Magier in feurige Energie hüllt und den Schaden von jedem Angriff gegen den Magier um einen Wert, der 20% seiner Zaubermacht entspricht, absorbiert (bis zu einem Maximum von 30% des Angriffsschadens.)
  • Eisschollen(Level 15-Talent) haben nun einen Cooldown von 45 Sek. (ehemals 1 Min.) und dauern nun 15 Sek. (ehemals 10 Sek.) an.
  • Schutz des Beschwörers kann nun von magischen Banneffekten entfernt werden.
  • Ring des Frosts (Level 45-Talent), der durch Geistesgegenwart sofort gewirkt wird, hat nun eine 2-sekündige Aktivierungszeit, bevor der Frost-Effekt in Kraft treten kann. Diese Zeit kann durch Tempowertung verringert werden.
  • Temporale Wellen von Temporaler Schild (Level 30-Talent) können nicht mehr gebannt werden.
  • Tieffrieren betäubt das Ziel für 5 Sek. (ehemals 4 Sek.)
  • Glyphe ‘Tieffrieren’ entfernt die Fähigkeit von der globalen Abklingzeit, aber reduziert gleichzeitig die Dauer um 1 Sek.
  • Magier PvP-2 Teile: Gegenzauber muss nun erst ein Ziel erfolgreich unterbrechen, bevor der Cooldown um 4 Sek. reduziert wird.
  • Arkan
    • Hervorrufung stellt nun 40% des totalen Manas (ehemals 60%) über 6 Sek. für Arkan-Magier wieder her und verbraucht alle Arkane Aufladungen. Jede verbrauchte Aufladung erhöht den wiederhergestellten Manawert um 10%, bis zu einem maximalen Wert von 80% über 6 Sekunden.
    • Die Manakosten von Arkanschlag wurden auf 1,66667% des Grundmanas erhöht (ehemals 1,5%) und der Schaden um 22,2% verringert.
    • Arkane Aufladungen lassen sich bis zu viermal stapeln (ehemals 6 mal) und erhöhen den verursachten Schaden um 50% (ehemals 25%) sowie die Manakosten um 150% (ehemals 75%).
    • Der Schaden von Arkane Geschosse wurde um 22,2% reduziert.
    • Der Schaden von Arkanbeschuss wurde um 13,6% reduziert.
  • Frost
    • Eisige Finger haben nun eine Chance von 15% (ehemals 12%) von Frostblitz, Frostfeuerblitz und Gefrorene Kugel und eine Chance von 5% (ehemals 4%) von Blizzard ausgelöst zu werden.
    • Glyphe ‘Eislanze’ lässt Eislanze nun 50% (ehemals 40%) Schaden gegen ein weiteres Ziel wirken.
    • Frostblitz verursacht nun 32% mehr Schaden.
    • Die Eiskälte des Wasserelementars verursacht nicht länger Schaden und gewährt nun Eisige Finger, wenn das Einfrieren erfolgreich war.
  • Feuer
    • Versengen ist kein Talent mehr und nun dauerhaft für Feuermagier verfügbar.

Einschätzung: Der Schaden aller Spezialisierungen wird angepasst und das Level 90-Talent Herbeirufung sollte sich nun angenehmer in der Spielweise nutzen lassen.

Der Schaden von Arkan-Magiern wird verringert, während Frost einige Buffs erhält.

Heiße Sohlen wird in die Tier 1-Talente eingeordnet, wo es besser hinpasst – im Gegenzug ist Versengen nicht länger ein Talent und ist eine Basisfähigkeit für Feuer-Magier. Ebenfalls wird ein neues Tier 2-Talent eingeführt: Flammenschein ist ein weiteres schadensverringerndes Talent, das den Schaden passiv um einen gewissen Wert verringert.

Mönch

  • Neues Level 60-Talent: Ring des Friedens – Es erzeugt einen Schutzbereich in 8 Metern um das freundliche Ziel, wodurch bei allen gegnerischen Spielern die automatischen Angriffe gestoppt werden und alle, die schädliche Zauber wirken, werden für 3 Sek. zum Schweigen gebracht. 45 Sek. Abklingzeit.
  • Neue Windwandler- und Braumeister-Fähigkeit: Schlüpfriges Gebräu (ab Level 30) – Es entfernt alle Betäubungs-, Furcht- und Bewegungsunfähigkeitseffekte und verringert deren Dauer um 60% für die nächsten 6 Sekunden, sollten sie erneut gewirkt werden. Es hat einen Cooldown von 2 Minuten.
  • Chiwelle (Level 30-Talent) erzeugt nun 100% mehr Schaden, 14% weniger Heilung und kostet nicht länger Chi, aber hat einen Cooldown von 15 Sek.
  • Zensphäre (Level 30-Talent) hat ein Limit von 2 Zielen, eine Abklingzeit von 10 Sek. und detoniert, wenn entweder der Träger 35% Leben erreicht oder die Sphäre gebannt wird. Es kostet nicht länger Chi. Der regelmäßige Schaden wurde um 22% erhöht, aber die regelmäßige Heilung um 61% verringert. Weiterhin wurde die Detonationsheilung um 62% verringert und die Reichweite der Detonation um 40% erhöht.
  • Chistoß (Level 30-Talent) verursacht nun 340% mehr Schaden und 69% mehr Heilung, kostet nicht länger Chi und hat einen Cooldown von 30 Sekunden.
  • Blütenpfad wird entfernt.
  • Tödliche Reichweite (Level 60-Talent) wird entfernt.
  • Glyphe ‘Blütenpfad’ wurde mit der Glyphe ‘Paralyse’ ersetzt. Diese Glyphe lässt Paralyse außerdem alle DoT-Effekte vom Ziel entfernen.
  • Paralyse ist nun ein physikalischer, nicht-magischer Effekt und kann nicht länger gebannt, geerdet oder reflektiert werden und die Basisreichweite beträgt 20 Meter. Der Effekt hält 40 Sek. (ehemals 30 Sek.) bei NPCs, 4 Sek. bei anderen Spielern und 50% (ehemals 200%) länger, wenn es hinter dem Ziel genutzt wird.
  • Speerhandstoß bringt das Ziel nun für 2 Sek. (ehemals 4 Sek.) zum Schweigen, wenn es gegen ein dem Mönch zugewandten Ziel verwendet wird.
  • Tigerrausch (Level 15-Talent) und Karmaberührung kosten nicht länger Chi.
  • Tigerrausch (Level 15-Talent) kann nicht länger auf Ziele gewirkt werden, die von anderen temporären Tempoerhöhungen betroffen sind.
  • Welle des stürmenden Ochsen hat nun eine Abklingzeit von 30 Sek. (ehemals 60 Sek.)
  • Schaden dämpfen (Level 75-Talent) kann nun während einer Betäubung genutzt werden und der Cooldown beginnt, wenn die Fähigkeit genutzt wurde, und nicht mehr, wenn sie endet.
  • Heilende Elixiere (Level 75-Talent) heilen den Mönch um 15% seiner maximalen Gesundheit (ehemals 10%)
  • Chitorpedo (Level 90-Talent) verursacht nun 15% mehr Schaden.
  • Heilende Sphären haben nun eine Dauer von 1 Minute. Die durch die Meisterschaft: Geschenk der Schlange erzeugten Sphären bleiben nun 30 Sekunden lang bestehen.
  • Windwandler PvP-2 Teile: Erhöht zusätzlich die Reichweite von Fasshieb.
  • Braumeister
    • Statue des schwarzen Ochsen: Die Schadensanforderung zum Auslösen von Obhut des Ochsen wurde um 100% erhöht.
    • Meisterschaft: Unantastbarer Kämpfer gewährt nun 25% mehr Staffelung pro Meisterschaftswertung.
  • Windwandler
    • Neue Fähigkeit: Sturm, Erde und Feuer (Level 75) – Windwandler können nun zwei elementare Duplikate erzeugen, die die genutzen Schadensfähigkeiten des Mönchs nachahmen. Für jeden beschworenen Geist wird der Schaden des Mönchs reduziert: Bei 1 Geist wird der Schaden des Mönchs und des Geists auf 60% des normalen Schadens reduziert. Bei zwei Geistern verursachen der Mönch und die zwei Geister jeweils 45% des normalen Schadens. Jedes Duplikat bleibt bestehen, bis die Fähigkeit abgebrochen wird, das Ziel des Duplikats stirbt oder unerreichbar ist oder sie getötet werden. (Sie besitzen 10% des Lebens des Mönchs). Wenn der Mönch Furorfäuste nutzt, wird der Betäubungseffekt nur vom Mönch ausgelöst und nicht von den Duplikaten von Sturm, Erde und Feuer.
    • Der Schaden von Wirbelnde Feuerblüte skaliert nun vom Waffenschaden und nicht mehr von Angriffskraft.
    • Combobrecher ist nun eine Passivfähigkeit, die mit Level 15 erlernt wird und eine 12% Chance gewährt, dass das nächste Wirken von Tigerklaue oder Blackout-Tritt kein Chi kosten.
    • Neue Meisterschaft: Aufgestaute Wut – Erhöht den von Tigeraugengebräu gewährten Schaden um 0,2% pro Meisterschaft pro Stapel.
    • Tigeraugenbräu erhält nun eine Aufladung nach Verbrauchen von 3 Chi (ehemals 4 Chi und profitiert von Aufgestaute Wut.
    • Tigeraugenbräu kann nun bis zu 20 Aufladungen haben, aber es können pro Anwendung maximal 10 Aufladungen auf einmal verbraucht werden. Die Stapel werden vor dem Start einer Schlachtzugsbegegnung aufgehoben.
    • Eine Benachrichtigung im UI blinkt nun auf, wenn Tigeraugenbräu 10 Stapel erreicht.
  • Nebelwirker
    • Hieb kostet nun 8% (ehemals 4%) des Grundmanas.
    • Die geglyphte Version von Erbauung kostet nun 16% des Grundmanas (ehemals 6,6%.)
    • Lebenskokon kann nicht länger gebannt werden.
    • Der Setbonus für 4 Teile des Heiler-PvP-Sets reagiert nun besser.
    • Es ist nicht länger möglich Donnerfokustee zu nutzen, während man zum Schweigen gebracht ist.
    • Beruhigender Nebel erzeugt gleichmäßiger Chi und die durchschnittliche Rate der Erzeugung wurde etwas erhöht.
    • Statue der Jadeschlange beschwören kostet kein Mana mehr.
    • Heilende Sphären werden nun für 50% ihres Ursprungswerts heilen, wenn sie verschwinden ohne aufgesammelt worden zu sein. Die Heilung rechnet die Meisterschaft mit ein.
    • Eminenz heilt nun 25% des verursachten Schadens (ehemals 50%).
    • Schlangeneifer heilt nun 12,5% (ehemals 25%) pro Stapel.
    • Lehren des Klosters erhält zusätzliche Boni: Schaden von Tigerklaue und Knisternder Jadeblitz wird um 100% erhöht. Blackout-Tritt trifft 4 zusätzliche Gegner und fügt ihnen 50% des Schadens zu.
    • Neue passive Fähigkeit: Muskelgedächtnis – wird von Hieb oder Wirbelnder Kranichtritt, der min. 3 Gegner trifft, ausgelöst und erhöht den Schaden der nächsten Tigerklaue oder Blackout-Tritt um 150% und stellt 4% Mana wieder her.

Einschätzung: Mehrere Änderungen an den Talenten, so werden bei einigen die Chi-Kosten entfernt, aber erhalten dafür eine Abklingzeit. Auch wurde der Schaden mehrerer Talente erhöht. Dazu wird ein Talent mit einem neuen ersetzt.

Die Meisterschaft des Tanks wird verstärkt, während die das Windwandlers komplett erneuert wird (die alte ist nun passiv). Durch die Meisterschaft wird der Schaden durch Tigenaugengebräu erhöht. Weiterhin erhaltet ihr von Tigeraugengebräu nun von je drei verbrauchten Chi eine Aufladung. Eine weitere neue Fähigkeit verbessert dazu das Schadenspotenzial gegen Gruppen von 2 bis 3 Gegnern.

Das Fistweaving der Nebelwikrer soll verbessert werden, aber keinen Hybrid-Heiler-DD darstellen – so wird zwar der Schaden erhöht, aber die gewonnene Heilung verringert. Weiterhin heilen nicht gesammelte Sphären nun für 50% ihres Wertes, wenn sie verschwinden.

Paladin

  • Zornige Vergeltung hat für Vergelter nun einen Cooldown von 2 Min. (ehemals 3 Min.) Heilig- und Schutzpaladine behalten ihre ursprüngliche Abklingzeit.
  • Hammer des Lichts (Level 90-Talent) wirkt nun zusätzlich eine Verlangsamung von 50% für 2 Sek. auf das Ziel, das sich im Bereich des Effekts befindet.
  • Hand der Reinheit verringert nun zusätzlich sämtlichen eintreffenden Schaden um 10%.
  • Die regelmäßige Heilung von Ewige Flamme (Level 45-Talent) heilt 100% mehr, wenn der Zauber auf den Paladin selbst gewirkt wird.
  • Richturteil kostet nun 5% des Grundmanas.
  • Buße (Level 30-Talent) hat eine Zauberzeit von 1,7 Sek. (ehemals 1,5 Sek.)
  • Der Absorptionseffekt von Geheiligter Schild (Level 45-Talent) kann nun gebannt werden.
  • Selbstloser Heiler (Level 45-Talent) verstärkt nun Lichtblitz um 20/40/60% (ehemals 33/66/100%).
  • Glyphe ‘Gesegnetes Leben’ setzt nicht länger voraus, dass Siegel der Einsicht aktiv ist.
  • Glyphe ‘Urteil des Templers’ kann nun auch von Exorzismus aktiviert werden.
  • Heilig
    • Blendendes Licht hat nun eine Zauberzeit von 1,8 Sek für Heilig-Paladine. Für die anderen Spezialisierungen ist er weiter spontan.
    • Heilig PvP-2 Teile: gewährt nun heilige Kraft beim Wirken von Lichtblitz (ehemals Wort der Herrlichkeit).
  • Schutz
    • Der Grundschaden von Weihe wird um 789% erhöht und skaliert etwa 11% weniger effizient mit Angriffskraft.
  • Vergeltung
    • Siegel der Gerechtigkeit lässt nun Nahkampfangriffe zusätzlich 20% (ehemals 16%) Heiligschaden verursachen.
    • Schwert des Lichts erhöht nun die Heilung von Lichtblitz um 100% (ehemals 30%.)
    • Wird Hand der Aufopferung von einem Vergelter gewirkt, werden alle magischen Effekte vom Gruppenziel entfernt.
    • Vergelter PvP-2 Teile: Der Bonus gewährt nun 1000 PvP-Macht (ehemals 800.)
    • Vergelter T14-4 Teile: Der Bonus erhöht nun sämtlichen Schaden von Siegeln und Richturteil um 10%.

Einschätzung: Paladine haben bisher Änderungen erhalten, die ihr Spiel im PvP beeinflussen.

Weiterhin wird von Blizzard versucht, den Schutz-Paladin von der Tempowertung zu lösen und wieder defensive Werte attraktiver werden zu lassen. Eine endgültige Lösung ist aber noch nicht auf dem PTR.

Priester

  • Fokussierter Wille ist nun passiv für Heilig- und Disziplin-Priester.
  • Neue passive Fähigkeit: Spirituelle Heilung (ab Level 10) erhöht die Heilung von Blitzheilung, Verbindende Heilung, Erneuerung und Gebet der Besserung für Heilig- und Disziplin-Priester um 25%. Die Heilung dieser Zauber wurde generell um 20% verringert.
  • Gedankenkontrolle (Level 15-Talent) hat eine Zauberzeit von 1,8 Sek. (ehemals 2,5 Sek.)
  • Engelsfeder (Level 30-Talent) hat eine Dauer von 6 Sekunden (ehemals 4 Sek.)
  • Strahlenkranz (Level 90-Talent) trifft keine verstohlenen Gegner mehr.
  • Machtwort: Trost (Level 45-Talent) wurde mit dem neuem Talent Trost und Wahnsinn ersetzt:
    • Heilig und Disziplin – Machtwort: Trost ersetzt Heiliges Feuer. Es ist ein Spontanzauber, der kein Mana kostet und 1% Mana wiederherstellt. Es löst keine Abbitte aus, heilt aber einen verbündeteten Spielern im Umkreis von 40 Metern um das Ziel um 100% des Schadens (50%, wenn der Priester selbst geheilt wird).
    • Schatten – Gedankenschinden erhält einen Wahnsinn-Effekt, wenn das Ziel unter Verschlingende Seuche leidet. Wahnsinn erhöht den Schaden von Gedankenschinden um 33% pro verbrauchter Kugel.
  • Phantom (Level 30-Talent) verhindert nicht länger, dass der Priester von Distanzangriffen anvisiert werden kann und die Dauer der Immunität gegen Bewegungseinschränkungen wurde auf 5 Sek. erhöht (ehemals 3 Sek.)
  • Ein Psychoschrecken eines Priesters wird sein Psychisches Entsetzen nicht mehr zweimal auf dasselbe Ziel setzen.
  • Seele der Macht (Level 75-Talent) erhöht nun zu den bisherigen Effekten zusätzlich den verursachten Schaden um 5%.
  • Heiliges Feuer ist nun ein Spontanzauber.
  • Glyphe ‘Verzweiflung’ wurde mit Glyphe ‘Verbindende Heilung’ ersetzt. Der Effekt der Glyphe – Schutzgeist und Schmerzunterdrückung im betäubten Zustand einzusetzen – ist nun eine Basisfähigkeit.
  • Neue Glpyhe: Glyphe ‘Verbindende Heilung’ – Verbindende Heilung heilt ein drittes nahes Ziel, aber kostet 35% mehr Mana.
  • Glyphe ‘Innerer Fokus’ wurde mit Glyphe ‘Geschwächte Seele’ ersetzt. Innerer Fokus verleiht nun immer für 5 Sek. Immunität gegen Stille-, Unterbrechungs- oder Banneffekte.
  • Neue Glyphe: Glyphe ‘Geschwächte Seele’ reduziert die Dauer von Geschwächte Seele um 2 Sek.
  • Glyphe ‘Heiliges Feuer’ wurde neugestaltet. Sie erhöht nun die Reichweite von Heiliges Feuer, Heilige Pein und Machtwort: Trost um 10 Meter.
  • Glyphe ‘Gedankenstachel’ funktioniert nur noch mit Gedankenstachel, der nicht durch Woge der Dunkelheit zu einem Spontanzauber wurde.
  • Heiler PvP-2 Teile: Der Bonus ist der bisherige Bonus für 4 Teile (Heilige Funken).
  • Heiler PvP-4 Teile: Der Bonus reduziert den Cooldown von Chakra um 25 Sek. und die Manakosten von Blitzheilung werden um 50% reduziert, solange Geisthülle aktiv ist.
  • Heiler T14-4 Teile: Der Bonus reduziert jetzt den Cooldown von Sühne um 3 Sek. (ehemals 4 Sek.)
  • Disziplin
    • Die Meisterschaft erhöht nun den Wert des Schilds um 1,6% pro Punkt (ehemals 2,5%) und erhöht außerdem jegliche Heilung um 0,8% pro Punkt.
    • Engelsgleiches Bollwerk und Geisthülle können nicht mehr gebannt werden.
    • Fokussierter Wille reduziert nun den erlittenen Schaden um 15% pro Stapel, mit maximal 2 Stapeln.
    • Geisthülle erzeugt ein Absorptionsschild in Höhe der durchschnittlichen Heilung bzw. Absorption des auslösenden Zaubers. Kritische Effekte und Göttliche Aegis werden berücksichtigt.
    • Der stapelbare Effekt von Prediger erhöht jetzt auch die Heilung von Sühne.
    • Sühne hat nun eine Reichweite von 40 Metern für verbündete und gegnerische Ziele (ehemals 30 Meter für gegnerische.) Die Abklingzeit wurde auf 9 Sek. (ehemals 10 Sek.) verringert. Der Schaden und die Heilung wurde um 20% erhöht.
    • Euphorie reduziert nun die Kosten von Machtwort: Schild um 25% und gewährt Mana in Höhe von 150% (ehemals 200%) der Willenskraft des Priesters, aber profitiert nicht länger von kurzzeitigen Boni.
    • Göttliche Aegis lässt kritische Heilungen nun 100% Heilung und ein 100% Schild erzeugen. Das Schild profitiert dabei von Meisterschaft.Göttliche Aegis lässt kritische Heilungen nun 100% Heilung und ein 100% Schild erzeugen. Das Schild profitiert dabei von Meisterschaft.[/color]
    • Machtwort: Schild kann nun ein kritisches Schild hervorrufen.
  • Schatten
    • Schattengestalt erhöht nun den Schattenschaden um 25% (ehemals 20%.).
    • Dispersion gehört nun zu der Schule der Schattenzauber.

Einschätzung: Das Talent Machtwort: Trost wird ersetzt und stellt für Heiler nun über eine Schadensfähigkeit, die Heiliges Feuer ersetzt, Mana wieder her und verstärkt das Gedankenschinden des Schattenpriesters, wenn alle drei Schatten-DoTs auf dem Ziel aktiv sind.

Blizzard findet Disziplin im PvE zu stark, weshalb sie dort einige Anpassungen vornehmen. Generell werden Disziplin-Priester auch wie die anderen Heiler auf ihre Willenskraft achten müssen. Machtwort: Schild soll vom Disziplin-Priester wieder mehr genutzt werden und Gebet der Heilung (in Patch 5.1 beste Gruppenheilung & -Absorb) bzw. Geisthülle sollen nicht mehr die Allrounder sein, aber weiterhin in Situationen mit größerem kommenden Schaden genutzt werden. Anpassungen an der Göttlichen Aegis und der Meisterschaft sollen kritische Trefferwertung und Meisterschaft mehr ins Gleichgewicht bringen.

Im PvP macht der Disziplin-Priester laut Blizzard zu wenig Schaden, deshalb wird unter anderem der Schaden von Sühne angehoben und Heiliges Feuer ist nun immer spontan wirkbar. Schatten-Priester konnten dagegen zu stark heilen, weshalb mehrere Heilungen reduziert wurden und diese nur für die Heiler-Spezialisierungen per passiver Fähigkeit wieder verstärkt werden.

Der Schaden von Schattenpriestern wird durch den Buff von Gedankenschlag etwas angehoben, im Gegenzug wird die Burst-Proc-Komponente mit sofort wirkbaren Gedankenstacheln und Gedankenschlag durch eine Anpassung an der Glyphe ‘Gedankenstachel’ entschärft.

Schamane

  • Elementarbeherrschung (Level 60-Talent) hat nun 90 Sek. Abklingzeit (ehemals 2 Min.)
  • Leitfähigkeit (Level 75-Talent) setzt nicht mehr voraus, dass sich das Ziel im Heilenden Regen aufhält und teilt jetzt 30% (ehemals 20%) der hervorgerufenen Heilung.
  • Schnelligkeit der Ahnen (Level 60-Talent) erhöht nun das Zaubertempo um 5% und Nahkampftempo um 10%. (ehemals 5%/5%)
  • Glyphe ‘Reinigen’ legt nun auch einen 6 Sek. Cooldown auf Reinigen.
  • Totem des steinernden Bollwerks (Level 15-Talent) absorbiert 25% mehr Schaden.
  • Urerdelementare und Urfeuerelementare verursachen 20% mehr Schaden.
  • Glyphe ‘Flammenschock’ wurde umgestaltet. Der Schamane wird um 50% des verursachten Schadens von Flammenschock geheilt.
  • Die Dauer von Flammenschock wurde um 25% erhöht.
  • Totemische Wiederherstellung (Level 45-Talent) erhält einen zusätzlichen Effekt. Jedes Totem, das zerstört oder ersetzt wird, verhält sich so, als ob es wenigstens für 1 Sekunde aktiv war.
  • Das Totem des steinernden Bollwerks (Level 15-Talent) besitzt eine Gesundheit, die 10% des Lebens des Schamanen entspricht.
  • Das Level 15-Talent Wächter der Natur behält den prozentualen Gesundheitswert, wenn der Effekt der erhöhten Lebenspunkte schwindet.
  • Führung der Ahnen (Level 75-Talent) kopiert jetzt 60% (ehemals 40%) der Heilmenge.
  • Kettenblitzschlag verursacht denselben Schaden an weiteren Zielen wie am ersten Ziel.
  • Der Schaden von Lavastrahl steigt pro Sprung an. Jeder Sprung erhöht den Schaden um 10%.
  • Schamanistische Wut kann nun auch von Elementaren benutzt werden.
  • Der Entfesselte Furor von Waffe der Flammenzunge erhöht den Schaden von Blitzschlag um 20% (ehemals 30%) und von Lavaeruption um 10% (ehemals 0%).
  • Verstärkung
    • Elementarschlag (Level 90-Talent) hat nun ebenfalls die Chance die Beweglichkeit für Verstärkungsschamanen zu verstärken.
    • Geistige Schnelligkeit verringert die Kosten der Schocks um 90% und anderer Sofortzauber um 75%.
    • Geisterpfoten hat nun einen Cooldown von 1 Min. (ehemals 2 Min.)
  • Elementar
    • Lavaeruption wird verändert: Der Zauber trifft nun immer kritisch und befindet sich ein Flammenschock auf dem Ziel, wird der Schaden um weitere 50% erhöht. Der Schaden von Lavaeruption wird dafür um 33% verringert.
    • Elementarfokus erhöht den Zauberschaden des Schamanen nun um 15% (ehemals 10%.)
    • Schamanismus erhöht den Schaden von Blitzschlag um 70% (ehemals 50%.)

Einschätzung: Heiler erhalten keine nennenswerten Änderungen, aber der Schaden von Schamanen wird durch mehrere Änderungen versätrkt. Unter anderem werden Talente verbessert sowie die Elementare und Kettenblitzschlag verstärkt. Die Dauer des Flammenschocks wird nun standardmäßig um 25% verlängert, weshalb eine Glyphe wegfällt und andere genutzt werden können.

Für Verstärkungsschamanen wurden einige Talente verändert, um sie für die Spezialisierung attraktiver zu machen und Elementarschamanen erhalten eine umgestaltete Lavaeruption, die dem Chaosblitz des Hexers sehr ähnlich ist.

Schurke

  • Vorbereitung ist nun eine Basisfähigkeit, die ab Level 68 verfügbar ist. Es setzt nicht länger den Cooldown von Mantel der Schatten zurück.
  • Vielseitigkeit wurde entfernt.
  • Neues Level 90-Talent: Todesurteil – Es markiert ein Ziel und erzeugt 5 Combopunkte. Stirbt das Ziel, wird der Cooldown sofort abgeschlossen. Die Abklingzeit beträgt 1 Minute.
  • Neues Level 60-Talent: Mantel und Degen – Dadurch haben Hinterhalt, Erdrosseln und Fieser Trick eine Reichweite von 30 Metern und lassen den Schurken hinter das Ziel teleportieren.
  • Geschwindigkeitsschub (Level 60-Talent) kostet nun 30 Energie (ehemals 50), kann in Verstohlenheit genutzt werden und gewährt zusätzlich zum Brechen von Verlangsamungseffekten immer eine Bewegungstempoerhöhung. Bewegungsunfähigkeitseffekte werden nicht mehr aufgehoben.
  • Shurikenwurf (Level 90-Talent) wirft nun nach Auslösen 10 Sekunden lang Shuriken, die mit tödlichem Gift überzogen sind, anstatt automatische Angriffe auszuführen. Diese Angriffe verursachen 75% des Schadens der automatischen Angriffe, sofern das Ziel mehr als 10 Meter entfernt ist.
  • Tödlicher Wurf (Level 30-Talent) unterbricht das Wirken von Zaubern, wenn es mit min. 3 Combopunkte verbraucht, und erfolgreiches Unterbrechen verhindert 4,5 bzw. 6 Sek. lang, dass ein weiterer Zauber dieser Art gewirkt werden kann. (ehemals 5 Combopunkte und 6 Sek.)
  • Blenden hat nun einen Cooldown von 2 Min. (ehemals 1,5 Min).
  • Mantel der Schatten hat nun eine Abklingzeit von 1 Min. (ehemals 2 Min.)
  • Rauchbombe verringert nun außerdem den erlittenen Schaden von Verbündeten innerhalb des Rauchs um 20%.
  • Nervenlähmung verringert die Effektivität der Heilung vom Ziel um 10% (ehemals 25%).
  • Schattenfokus (Level 15-Talent) verringert die Energiekosten von Fähigkeiten in Verstohlenheit um 75% (ehemals 100%).
  • PvP-4 Teile: Der Bonus ist nun Lebenskraft und erhöht die Maximalenergie um 30 (ehemals 10).
  • PvP-2 Teile: Der Bonus ist nun Tödliche Mischung.
  • Meucheln
    • Tötung verursacht nun 15% mehr Schaden.
    • Vergiften macht nun 20% mehr Schaden.
  • Kampf
    • Vitalität erhöht die Angriffskraft um 30% (ehemals 25%).
    • Klingenwirbel trifft nun 4 Ziele in der Nähe und fügt diesen 40% des normalen Waffenschadens zu.
  • Täuschung
    • Venenschnitt erhöht den Schaden, den das Ziel erhält, um 20% (ehemals 16%).

Einschätzung: Bei den Schurken werden vor allem Änderungen für das PvP vorgenommen, so wird die Mobilität verbessert und der Schaden auf Entfernung ermöglicht.

Bei den Talenten gibt es mehrere Änderungen – Vorbereitung ist nun eine Basisfähigkeit und Vielseitigkeit wird entfernt. An ihrer Stelle könnt ihr euch nun mit speziellen Angriffen hinter das Ziel teleportieren bzw. sofort 5 Combopunkte auf das Ziel auftragen.

Kampfschurken erhalten über Vitalität mehr Angriffskraft und ihr Klingenwirbel trifft nun bis zu 4 Ziele. Täuschungsschurken erhalten über Venenschnitt einen Schadensbuff.

Todesritter

  • Todessog (Level 60-Talent) heilt nun für 150% des verursachten Schadens (ehemals 100%).
  • Umwandlung (Level 60-Talent) kostet nun 5 Runenmacht plus anschließend weitere 5 pro Sekunde (ehemals 10 Runenmacht plus 10 pro Sekunde).
  • Die prozentualen Gesundheitspunkte des Todesritters bleiben nun erhalten, wenn er die Blutpräsenz aktiviert bzw. diese verlässt.
  • Blutseuche macht 15% mehr Schaden.
  • Frostfieber macht 15% mehr Schaden.
  • Die Abklingzeit von Strangulieren wurde auf 60 Sek. (ehemals 2 Min.) verringert.
  • Die Abklingzeit von Ersticken wurde auf 30 Sek. (ehemals 1 Min.) verringert.
  • Der Set-Bonus für 2 Teile des DD-T14 wurde auf 4% (ehemals 10%) erhöhten Schaden von Froststoß, Auslöschen und Seuchenstoß verringert.
  • Blut
    • Die Blutwürmer des Blutparasit werden nun mit 15% der Gesundheit (ehemals 18%) des Todesritters beschworen und Berstender Parasit heilt jetzt 25% pro Stapel Blutgesättigt (ehemals 30% pro Stapel).
  • Frost
    • Heulende Böe verursacht 8% mehr Schaden am ersten Ziel. Der Flächenschaden bleibt unverändert.
    • Das Angriffstempo wird durch Eisige Klauen nun um 25% (ehemals 20%) erhöht.
    • Macht der gefrorenen Ödnis erhöht den Nahkampfschaden nun um 15% (ehemals 10%).
  • Unheilig
    • Sensenmann wirkt nun auch auf Eisige Berührung.
    • Gargoyle beschwören kostet nicht länger Runenmacht.
    • Gargoylestoß des Gargoyles verursacht nun auch Schattenschaden.
    • Schwarzer Seuchenbringer lässt nun Seuchenstoß ebenfalls Frostfieber auslösen, zusätzlich zu seinen anderen Effekten.
    • Geißelstoß macht nun 3,8% mehr Schaden.

Einschätzung: Die Blut-Todesritter freuen sich über eine erhöhte Heilung ihrer Blutwürmer, die nun um das Dreifache heilen.

Außerdem können wir mit einem Schadensanstieg der Unheilig-Todesritter rechnen, da der Gargoyle keine Runenmacht mehr kostet, der Seuchenstoß nun auch Frostfieber auslöst und Eisige Berührung nun auch eine Rune in eine Todesrune umwandeln kann.