Man muss die Fest feiern, wie sie fallen – das gilt auch für die World of Warcraft. So sind die Festtage in WoW sehr beliebt und es gibt dort neben Titeln, Haustieren und einigem Ramsch auch tolle Reittiere zu ergattern. Welche euch bei den Schlotternächten, dem Braufest und dem Liebe liegt in der Luft-Event erwarten, erfahrt ihr in unserer Übersicht.

Schlotternächte
Das Ross des Kopflosen Reiters kann man vom – wer hätte das gedacht – kopflosen Reiter zu Halloween erhalten. Dabei habt ihr mit einer sehr geringen Chance die Möglichkeit, das Pferd in dem Beutel, den ihr für die erste Begegnung des Tages erhaltet, zu finden.. Die Fähigkeiten richten sich nach eurer Reitfähigkeit. Dieses Reittier hat eine besondere Eigenschaft, die kein anderes Reittier besitzt. Denn es ist das einzige Reittier, welches 60% Tempobonus hat und trotzdem epische Qualität besitzt.

Die Besen haben eine bewegte Geschichte hinter sich. Als im Jahr 2007 zum ersten Mal das Halloween-Event durchgeführt wurde, gab es noch 4 verschiedene Besen. Bereits ein Jahr später hat man die vier Besen mit einem Einzigen ersetzt, der sich an der Reitfähigkeit orientierte. Die Besen haben alle eine Lebensdauer von 14 Tagen und können bis zu 280% Tempo in der Luft und 100% Tempo am Boden erreichen. Erworben werden können sie vom Kopflosen Reiter, der jedes Jahr an Halloween sein Unwesen auf dem Friedhof vom Scharlachroten Kloster treibt. Die Besen zählen nicht für die Reittier-Erfolge.

Braufest
Die Braufestreittiere haben eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Mittlerweile können sich beide Reittiere nur noch im täglichen Fass vom Eventboss in der Taverne der Schwarzfelstiefen befinden. Beide Reittiere haben circa eine 4% Chance. Das Kodo und der Widder können von allen Fraktionen genutzt werden. Sie stellen die einzige Möglichkeit dar, um als Allianzspieler an ein Kodo und als Hordespieler an ein Widder zu kommen. Beide Reittiere haben ein Tempo von 100%.

Liebe liegt in der Luft
Die große Liebesrakete ist ein weiteres Schmankerl aus der Welt der Festtage in WoW. Diese erhaltet ihr im täglichen Beutel, für den ihr Professor Hummel, dem Event-Boss des Liebe liegt in der Luft-Events, töten müsst, wobei die Wahrscheinlichkeit mit 0,2% sehr gering ist. Wenn ihr aber trotzdem auf einer große, rosa Rakete durch Azeroth reiten wollt, so müsst ihr euch beim passenden Event sehr oft mit dem Professor rumschlagen. Viel Glück dabei :)


Seit 2012 habt ihr zudem die Möglichkeit, euch für 270 Zeichen der Liebe einen Schnellen Blumenstrauß zuzulegen. Wer also bei der Rakete kein Glück hat, aber trotzdem gern ein rosa Reittier hätte, sollte hier zuschlagen.


Nobelgarten
Zu Ostern habt ihr ebenfalls die Möglichkeit einen Schreiter euer Eigen zu nennen. Der schnelle Frühlingsschreiter ist dabei ein weißes Exemplar der Rasse und erhaltet ihr mit verdammt viel Glück in einem Bunt gefärbten Ei. Habt ihr beim Öffnen der Eier kein Glück, könnt ihr das Reittier auch gegen 500 Nobelgartenschokolade beim Nobelgarten-Verkäufer erstehen.


Dunkelmondjahrmarkt
Der monatlich wiederkehrende Dunkelmondjahrmarkt wurde mit Patch 4.3 generalüberholt und erwartet uns nun mit vielen neuen Attraktionen, Pets und Mounts. Bei Lhara könnt ihr für jeweils 180 Gewinnlose des Dunkelmondjahrmarkts einen Tanzbären und einen lila-grünen Schreiter erwerben. Per /mountspecial legt der Bär übrigens eine heiße Sohle aufs Parkett.



Hier gehts zurück zur Übersicht »