Einleitung

Seit dem Cataclysm-Inhaltspatch 4.1 und dem Revival des ehemaligen Trollraids Zul’Aman als heroisches 5-Spieler-Dungeon ist es auch wieder möglich, das einstige Highlight – den knuffigen Kriegsbären der Amani (engl. Amani War Bear) – mit leicht veränderter Farbgebung zu erspielen. Um den neuen Kriegsbär der Amani (engl. Amani Battle Bear) zu bekommen, müsst ihr wie damals die ersten vier Bosse in einer vorgegebenen Zeit schaffen und ihre Gefangenen befreien. In diesem Guide haben wir nützliche Tipps und Tricks zusammengefasst, die euch bei dem Vorhaben unterstützen sollen. Die Taktikguides zu den einzelnen Zul’Aman-Bossen findet ihr hier bei unseren Kollegen von allvatar.com. An dieser Stelle beschränken wir uns auf die Hinweise, die für das zügige Vorwärtskommen wichtig sind.

Allgemeine Tipps

  • Wir gehen davon aus, dass ihr durch mehrmaliges, erfolgreiches Spielen der Zul’Aman-Instanz mit allen Bossen und dem grundsätzlichen Instanzenfluss dort gut vertraut seid. Ferner besitzt ihr die minimale Ausrüstung der Itemstufe 346 oder höher. Je besser euer Equipment ist, desto leichter wird’s natürlich. An dieser Stelle sei auch gleich erwähnt: Hackt nicht auf den “kleineren”, schlechter equippten Spielern herum, wenn’s nicht sofort in der vorgegebenen Zeit klappt. Es geht hier um Team- und Fairplay und nicht um Guinessbuch-Rekorde!
  • Ihr habt 25 Minuten Zeit, um die vier Bosse Akil’zon (Adler-Avatar), Nalorakk (Bären-Avatar), Jan’alai (Drachenfalken-Avatar) und Halazzi (Luchs-Avatar) zu besiegen und deren Gefangene zu befreien. Der Timer startet mit dem Öffnen des Tors am Instanzeingang. Danach habt ihr zunächst 15 Minuten Zeit, bis der erste Gefangene hingerichtet wird. Tötet ihr einen der beiden ersten Bosse (Nalorakk und Akil’zon) in dieser Zeit, erhaltet ihr einen Zeitbonus von je 5 Minuten, also insgesamt die eingangs erwähnten 25 Minuten für die Erledigung der Aufgabe. Ist nach Jan’alai schliesslich Halazzi innerhalb der Zeit gefallen, lauft ihr zur letzten Geisel namens Kasha und befreit sie aus ihrem Gefängnis. Neben Gold winkt dann ein Beutel, der einen Amani-Reitbären enthält, um den ihr würfeln könnt.
  • Wie bei jedem Spiel gegen die Zeit solltet ihr bei der Auswahl der Mitspieler darauf achten, eine gut ausbalancierte Gruppe zusammenzustellen und wirklich nur Leute mitzunehmen, die 100%ig bei der Sache sind und nicht an vermeidbaren Dingen sterben. Alle Ablenkungen oder Aktivitäten, die eine Abwesenheit vom PC erfordern, sollten im Vorfeld minimiert werden. Ferner sollte versucht werden, mit der Gruppe soviel synergistisch wirkende Buffs wie möglich abzudecken – Kampfrausch / Heldentum / Zeitkrümmung sind ausgezeichnt, genauso wie jede Form der Gegnerkontrolle, Schurkenhandel für Ketten-Pulls und Anstachelndes Brüllen für Laufgeschwindigkeits-Boosts. Denkt daran eine Trolltafel mitzubringen, um die wiederholbare Quest Zul’Aman Voodoo abzuschliessen, die euch die Macht der Amani gewährt. Die Quest gibt’s bei dem Voodoo-Haufen gleich rechts vorne vor dem Holztor innerhalb der Instanz. Für die Einlösung der Quest wird der Archäologie-Beruf benötigt.
  • Legt euren Schlachtplan für die vier Bosse im voraus fest, anstatt während des Events über Strategien zu diskutieren und wertvolle Zeit zu verlieren. Lasst sämtliche fallenden Gegenstände von Epics bis zu Hex-Stäben erst einmal von einem Plündermeister looten – die Beute könnt ihr anschliessend noch verteilen und untereinander handeln. Und das Wichtigste: Verfallt nicht in Panik und verliert die Konzentration, wenn ihr mal einen extra Späher pullt oder ein Mitspieler stirbt. Wenn ihr euch schnell wieder aufrappelt, könnt ihr immer noch gewinnen.

In dieser Reihenfolge erlegt ihr die 4 erforderlichen Bosse

Tipps für die Kämpfe

  • Wenn das Event startet, habt ihr wie eingangs erwähnt zunächst nur 15 Minuten Zeit. Nachdem das erste Mob-Pack am Gong getötet wurde, sattelt ihr auf und reitet die Treppenstufen links herunter in Richtung des Adler-Bosses Akil’zon. Dabei werden die Trash Mob-Patrouillen zwischen den Zentraltreppen genauso übersprungen wie die paar Mobs am Fusse des Hügels, der zu Akil’zons Altar führt. Wenn der “Spiessrutenlauf” zu Akil’zon (durch den Späher) aktiviert wird, zieht ihr gleich mehrere Gruppen Windwandler der Amani’shi und Beschützer der Amani’shi den Hügel hinauf anstatt immer nur zwei Mobs gleichzeitig zu bekämpfen. Dabei ist darauf zu achten, dass deren Kettenheilung unterbrochen wird. Der Sturmkrieger der Amani’shi, der am Ende des “Spiessrutenlaufs” auf der Treppe zu Akil’zons Altar steht, ist so schnell wie möglich zu erreichen und anzugreifen, da danach keine weiteren neuen Mobs mehr erscheinen.
  • Der Sieg über Akil’zon fügt dem Timer weitere 5 Minuten hinzu. Den Bossguide zu Akil’zon und alle noch folgenden Bosse findet ihr, wie in der Einleitung erwähnt, hier bei unseren Kollegen von allvatar.com (auch wenn wir voraussetzen, dass ihr die Bosse bereits aus dem Effeff kennt). Vergesst nach dem Sieg nicht Akil’zons Gefangenen, Bakkalzu, zu befreien. Der Bären-Boss Nalorakk befindet sich direkt gegenüber von Akil’zon auf der rechten Seite der Instanz. Die Trash Mobs auf dem Weg dorthin werden in Ketten gepullt, wobei auch hier wieder auf die Patrouillen an den Zentraltreppen zu achten ist. Falls nötig, reitet ihr über den Grasshügel zwischen den Treppen Richtung Nalorakk. Wenn ihr die Reitbären der Kriegshetzer der Amani’shi auf Nalorakks Altar bei etwa 30% Gesundheit stunnt (lähmt), steigen die Kriegshetzer nicht ab und ihr fügt eurer knappen Zeit wertvolle Sekunden hinzu. Der Sieg über Nalorakk verlängert den Timer abermals um 5 Minuten. Vergesst auch hier nicht Nalorakks Gefangenen, Hazlek, aus seinem Gefängnis zu befreien.
  • Auf dem Weg zum Drachenfalken-Boss Jan’alai müssen die vereinzelt patrouillierenden Späher der Amani’shi (haben nur wenige Lebenspunkte) stets sofort lokalisiert und getötet werden, da sie ansonsten zusätzliche Trash Mobs herbeirufen. Ferner müsst ihr jetzt die zuvor noch überspringbaren Hierophanten der Zandalari und Moloche der Zandalari meistern, sehr unangenehme Trash Mobs, die mit Gegnerkontroll-Fähigkeiten nicht beeinflussbar sind. Die Moloche sind mit Tektonische Platten gebufft, die häufig Geringe Erdbeben auslösen – lauft dort sofort heraus! Ausserdem können sie Ruf der Ahnen zaubern. Beide Mobs zaubern Segen von Zandalar, der sie jeglichem Schaden gegenüber immun macht. Sie buffen sich dann mit dem Ruhm der Zandalari, der ihnen erlaubt, verschiedene nicht unterbrechbare Siegel-Debuffs auf die Spielergruppe zu wirken: Siegel des Todes, Siegel der Flamme und Siegel des Frosts. Je länger sie leben, desto höher ist ihre Chance die Debuffs auf Spielern zu stapeln, was wiederum sehr stark an den Manareserven des Heilers zehrt und die Gruppe verlangsamt. Diese Debuffs können über Selbst-Immunitäten ohne zusätzlichen Schaden von Mitspielern entfernt werden. Vergesst nach dem Sieg über Jan’alai nicht, seinen Gefangenen Norkani freizulassen.
  • Auf dem Weg zum Luchs-Boss Halazzi gibt es wesentlich weniger Trash Mobs, und das meiste mit Ausnahme einer Patrouille am See – ein Gezähmter Krokilisk der Amani und ein Bestienbändiger der Amani’shi – kann ausgelassen werden. Verwendet hier keine Flächenzauber, mit denen ihr zusätzlich den Zorn der in der Nähe liegenden, neutralen Krokolisken der Amani auf euch zieht, und unterbrecht den Zähmen-Zauber des Bestienbändigers.
  • Der Pfad, der sich um Halazzis Altar windet, ist jetzt ein “Spiessrutenlauf” mit drei Spawnpunkten für Packs von Luchsen der Amani – lauft auch hier durch anstatt zu versuchen, jedesmal eine einzelne Gruppe mit Flächenzaubern zu erledigen. Verwendet eure mit einer Abklingzeit belegten, besten Zauber auf den Tank und bombt mehrere Gruppen mit starken Flächenzaubern am Anfang der Stufen, die zum Eingang in Halazzis Raum führen, weg.
  • Entscheidet vor dem Kampf, ob ihr Halazzis Wassertotem zerstört oder ob ihr ihn vom grünen Heilkreis wegzieht. Nicht fokussierter Schaden ist schlecht.
  • Solltet ihr es in der vorgegebenen Zeit nicht schaffen, ist das kein Beinbruch. Eure Gruppe kann sich auch weiterhin über das Gruppensuche-Tool für eine zufällige heroische Zandalari-Instanz anmelden und hat so unbegrenzt viele Versuche pro Tag.
  • Schafft ihr es rechtzeitig, lasst auch die letzte Gefangene namens Kasha in Halazzis Raum frei. Sie wird dann herumlaufen, Goldhaufen enstehen lassen und schliesslich eine Urne aufsprengen, die Kashas Tasche enthält. Darin befindet sich ein Kriegsbär der Amani, um den ihr würfeln könnt und den der glückliche Gewinner dann reiten darf.
  • Viel Spass mit eurem Bären!