\n

Reittiere aus Instanzen

Eine beständige Quelle an neuen Mounts sind die Instanzen in WoW. In der folgenden Übersicht werden wir euch alle Mounts zeigen, welche ihr durch Bosskills und ähnliches aus Instanzen erhalten könnt. Instanz-Erfolge werden dagegen in unserer Reittiere aus Erfolgen-Übersicht vorgestellt.


Classic

Stratholme
Das Baronreittier ist eines der bekanntesten, nicht kaufbaren Reittiere, die es gibt. Lange gab es Legenden um die Droprate, doch mittlerweile wurde sie auf 1% angehoben. Ihr könnt es von Baron Rivendare in Stratholme erwerben. Das Schlachtross hat ein Tempo von 100%. Einen Guide dazu, wie ihr das Reittier alleine farmen könnt, findet ihr hier!


Zul’Gurub
In der Level 60 Raid-Instanz Zul’Gurub gab es vor Cataclysm noch einige Reittiere zu bekommen. Diese konnten von einigen Bossen mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit geplündert werden. Darunter waren ein Tiger und ein Raporreittier. Mit Cataclysm wurde die gesamte Instanz entfernt und es gibt keine Chance mehr, diese alten Reittiere erneut zu erbeuten. Mit Patch 4.1 wird Zul’Gurub als 5er Heroic-Instanz wieder ins Spiel integriert und es wird dort auch wieder einige Reittiere zu finden geben.


Ahn’Qiraj
Die Qirajiresonanzkristalle sind etwas Einzigartiges in der Geschichte von WoW. Sie wurden mit der Instanz Ahn’Qiraj eingeführt und sind bis heute die einzigen Reittiere, die Instanzgebunden sind. Es gibt insgesamt vier Varianten, wovon die blaue, gelbe und grüne Version mit rund 20-10% Dropchance am häufigsten sind. Die rote Version ist mit rund 5% Dropchance noch recht rar. Alle Reittiere zählen zu den Erfolgen, auch wenn sie nur in der Instanz genutzt werden können. Die Reittiere können gefarmt werden, da sie auch von Trashgegner erworben werden können. Die Käfer haben ein Tempo von 100%.


Burning Crusade

Sethekkhallen
Der Rabenfürst ist ein sehr seltenes Reittier, das dazu auch oft von Druiden geritten wird. Es kann nur vom Endboss der epischen Fluggestalt-Quest, Anzu in den Sethekkhallen, mit einer Wahrscheinlichkeit von 1,1% erworben werden. Da alle Klassen außer den Druiden einen der Naturfreunde zum Beschwören brauchen, ist dieses Reittier nicht sehr verbreitet. Das Reittier kann nur auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad als Beute fallen. Die ID der Instanz wird täglich zurückgesetzt. Der Rabe hat ein Lauftempo von 100% und kann nicht fliegen. Einen Guide, wie ihr dieses Mount alleine farmen könnt, findet ihr hier!


Karazhan
Die Pferde im Stall von Karazhan ließen es bereits erahnen – auch hier gibt es ein einzigartiges Pferd zu erwerben. Mittnacht, das beste Pferd von Attumen dem Jäger, kann hier von euch errungen werden. Die Chance ist mit 0.7% jedoch sehr gering und die dreitägige ID tut ihr übriges. Dieser Boss kann von vielen Klassen auch solo erledigt werden, jedoch braucht ihr zwingend die Zugangsquest. Das feurige Kriegspferd hat ein Tempo von 100%.


Terrasse der Magister
Mit Patch 2.4 wurde die Insel Quel’Danas eingeführt und mit ihr auch ein neues Reittier. In der 5 Mann-Instanz Terrasse der Magister hinterlässt der Endgegner Kel’thas in der heroischen Variante mit einer Chance von 3% ein weiteres seiner geliebten Reittiere. Nachdem er bereits die Asche von Al’ar hinterlässt, könnt ihr hier sein Bodenreittier erhalten. Der schnelle weißer Falkenschreiter ist für die Allianz die einzige Möglichkeit, einen Falkenschreiter zu erhalten. Die ID der Instanz wird täglich zurückgesetzt. Das Reittier hat ein Tempo von 100%. Einen Guide zum Solofarmen des weißen Falkenschreiters findet ihr hier!


Das Auge
Die Asche von Al’ar ist einer der begehrtesten fliegenden Reittiere in World of Warcraft. Es hat eine minimalistische Dropchance von 1.6% bei Kel’Thas, einem Schlachtzug-Boss aus dem ersten Addon The Burning Crusade. Selbst im Optimalfall wird dieser Phoenix pro Schlachtzuggruppe nur einmal pro Jahr fallen. Der erste Phoenix wurde dem Spieler Ezra Chatterton im Zuge der ‘Make a Wish’-Aktion am 22. Mai 2007 vergeben. Der erste Drop von Kel’Thas wurde am 31. Mai 2007 erzielt. Die ID der Instanz wird wöchentlich zurückgesetzt. Das Flugtempo beträgt 310% und damit ist der Phoenix das einzige 310%-Reittier, welches nicht über die Arena oder zeitlich begrenzte Erfolge erworben werden kann.


Zul’Aman
In fast jedem Addon von WoW gab es eine Trollschlachtzugsinstanz – bisher wurde dieses Versprechen nur in Wrath of the Lich King gebrochen. In den alten Tagen von Burning Crusade konnte man bis zum Patch 3.0 aus Zul’Aman einen besonderen Bären erhalten. Dieser Kriegsbär ist zum damaligen Zeitpunkt der einzige Bär im Spiel gewesen und setzte eine gute Gruppe voraus. Der Bär war nur in einem Wettlauf gegen die Zeit zu erhalten. Dieser Bär ist heute noch etwas Besonderes, da dieser Typ Rüstung einzigartig unter den Bären ist. Zul’Aman wurde damals alle drei Tage zurückgesetzt. Der Bär besitzt ein Tempo von 100%. Mit Patch 4.1 wird Zul’Aman inklusive eines ähnlichen Bären wieder zurück finden und auch in Cataclysm wir hier die Jagd nach dem Reittier fortgesetzt.



Wrath of the Lich King

Das Ausmerzen von Stratholme
Der bronzene Drache ist eines der ersten epischen Reittiere, die man in Wrath of the Lich King als Beute sieht. Er kann zu 100% bei einem erfolgreichen Abschluss des Zeitlimits von Ausmerzen von Stratholme erworben werden, der vierten Höhlen der Zeit-Instanz. Die Zügel zu diesem edlen Drachen des bronzenen Drachenschwarms können von dem Ewiger Verderber erworben werden, der ihn versklavt. Das Reittier kann nur auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad als Beute fallen. Die ID der Instanz wird täglich zurückgesetzt. Das Flugtempo dieses Drachen beträgt 280%.


Turm Utgarde
Die Zügel des blauen Protodrachen sind ein relativ rarer Gegenstand, die mit Wrath of the Lich King in einer Instanz erworben werden kann. Skadi der Skrupellose hinterlässt mit einer Wahrscheinlichkeit von 1.1% dieses Schmuckstück in der Instanz Utgarde Turm. Das Reittier kann nur auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad als Beute fallen. Die ID der Instanz wird täglich zurückgesetzt. Der Drache besitzt ein Tempo von 280%. Einen Guide, wie ihr diesen Drachen alleine besorgen könnt findet ihr hier!


Das Auge der Ewigkeit
Die Drachen von Malygos sind, ähnlich der Drachen aus dem Obsidiansanktum, auch in zwei Varianten erhältlich. Sie sind nach dem Kampf zu jeweils 1% in dem Geschenk von Alexstrasza zu finden. Der schlichte blaue Drache ist in der 10-Spieler-Version zu erwerben, dunkelblaue Version des Drachen gibt es bei 25 Spieler. Die ID der Instanz wird wöchentlich zurückgesetzt. Beide Drachen haben ein Tempo von 280%.


Archavon’s Kammer
Die Mammuts wurden mit dem dritten Addon Wrath of the Lich King eingeführt und es gibt sie in insgesamt sechs verschiedenen Varianten. Das große Kriegsmammut existiert jeweils einmal mit roten und blauen Schmuck, entsprechend der Fraktion, die in Archavon’s Kammer unterwegs ist. Dieses Reittier kann sowohl in der 10er – als auch in der 25er Spieler-Version als Beute fallen. Das Besondere an diesem Reittier sind die zwei zusätzlichen Plätze, mit denen ihr Freunde transportieren könnt. Die ID der Instanz wird wöchentlich zurückgesetzt. Das Tempo dieses Reittieres beträgt 100%.



Ulduar
Mimirons Kopf ist immer noch sehr begehrt. Selbst mit Cataclysm finden auf vielen Servern noch Raids in Ulduar statt, welche dieses Reitgefährt von Yogg-Saron erbeuten wollen. Einmalig im Design, wird dieses Reittier sicherlich auch auf lange Sicht immer sehr beliebt sein. Doch wer denkt, dass es mittlerweile leicht zu haben ist, da ja auch die Droppchance von 21% nicht schlecht ist, der hat weit gefehlt. Die Instanz hat selbst auf Level 85 noch einige Überraschungen zu bieten.




Onyxias Hort

Ja, auch hier gibt es ein Reittier, welches aber die wenigsten Spieler jemals gesehen haben werden. Das liegt allein daran, dass dieser Drache mit einer unterirdischen Droppchance von 0.3% zu erbeuten ist. Onyxia ansich sollte ja kein Problem darstellen und vielleicht finden sich ja auch mit Cataclysm noch ein paar wackere Helden, die mit euch dieses Mount farmen gehen möchten. Stellt euch aber auf eine etwas längere Farmzeit ein.




Prüfung des Kreuzfahrers
Auch in dieser WotLK-Raid-Instanz gibt es ein Reittier zu ergattern, um genau zu sein sogar zwei. Je nach Fraktion wartet mit einer Wahrscheinlichkeit von knapp 25% in der Tributtruhe am Ende der Instanz ein schneller Wolf (Horde) oder ein schnelles Ross (Allianz). Sie sind also eigentlich recht einfach zu erhalten, zumal auf Stufe 85. Trotzdem sieht man sie nicht sehr oft, was aber auch daran liegen kann, dass sie in den Reittierställen der Leute vor sich hin vegitieren.





Eiskronenzitadelle
Das Pferd des Lichkönigs, wer möchte es nicht gerne haben. Und in der Eiskronenzitadelle habt ihr die einmalige Gelegenheit, dieses geflügelte Pferd zu bekommen. Dazu müsst ihr auch nur den Lichkönig im Hardmode besiegen. Dann hat er sein Pferd auch zu 100% für euch dabei. Na, klingt doch wirklich einfach, oder? :)




Obsidiansanktum
W Die Drachen aus dem Obsidiansanktum sind mittlerweile relativ einfach zu erhalten. Sartharion muss mit drei Begleiter besiegt werden, um diesen Drachen zu erwerben. Beide sind noch im Spiel erhältlich und mit einer festen Gruppe auch leicht zu erwerben. Während der normale Drache in der 10-Spieler-Variante erworben werden kann, muss man für die Zwielicht-Variante schon 25 Spieler mobilisieren. Eine Anleitung könnt ihr in unseren Obsidiansanktum-Instanzguide finden. Die ID der Instanz wird wöchentlich zurückgesetzt. Beide Drachen haben ein Tempo von 280%.


Cataclysm

Vortexgipfel
Der Drache des Nordwinds wird von Altairus im Vortexgipfel gedroppt. Dabei ist es egal, ob ihr die heroische oder die normale Version spielt. Die Dropchance ist aber wie immer eher gering und wird bei etwa 1% vermutet. Trotzdem ist dieses Mount in Cataclysm sehr beliebt.


Thron der vier Winde
Al’Akir, der Endboss dieser Raidinstanz droppt selber keinen Loot. Doch wie etwa bei Malygos werdet ihr mit einer Truhe entlohnt und in dieser kann sich der Drache des Südwinds befinden. Die Wahrscheinlichkeit diesen Loot zu sehen ist gering, aber nicht sehr gering. Die Dropchance wird auf 1% angesetzt.


Der Steinerne Kern
Auch der Vitriolsteindrache dropt in einer Cataclysm-Instanz. Im steinernen Kern findet ihr ihn im Leichnahm von Plattenhaut, dem zweiten Boss der Instanz. Auch hier beträgt die angenommene Dropchance 1%, und auch hier könnt ihr sowohl im heroischen, als auch im normalen Modus fündig werden.


Feuerlande
Hier erbeutet ihr mit etwas Glück gleich zwei Reittiere. Die Flammenkralle von Alysrazor besitzt ein flammendes Anzu-Modell und erhaltet ihr vom gleichnamigen Vogelboss. Bei Ragnaros erhaltet ihr mit ganz viel Glück das Schwelende Ei von Millagazor, ein Feuer-Phönix.





Drachenseele
Auch hier habt ihr die Chance auf zwei verschiedene Reittiere. Bei Ultraxion erhaltet ihr mit viel Glück Experiment 12-B, ein recht bunter Drache. Ebenfalls könnt ihr bei Todesschwinges Wahnsinn die Erste Dame der Lebensbinderin erhalten, ein Drache, der das Modell der Drachenaspekte verwendet.





Mists of Pandaria

Mogu’shangewölbe
Im Mogu’shangewölbe könnt ihr bei Elegon ein ganz besonderes Mount abstauben: die astrale Wolkenschlange.




Salvis’ Kriegsmeute
Habt ihr das Glück Galleon im Tal der Vier Winde antreffen und besiegen zu können, könnt ihr bei der Beute mit einem Sohn von Galleon belohnt werden.




Sha des Zorns
Ebenfalls ein Worldboss, kann auch der Sha des Zorns im Kun-Lai-Gipfel ein Reittier dabeihaben. In diesem Fall ist es eine schwarz glitzernde Wolkenschlange.

Modell folgt


Hier gehts zurück zur Übersicht »
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft