World of WarCraft – Die WoW Fanseite

Neuer Workshop zum Thema Antialiasing und Ausleuchtung

von Kevin Nielsen, 13.02.2015 10:55 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Blizzard hat mal wieder einen neuen Blog-Beitrag veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine weitere Ausgabe ihrer Reihe “Engineer’s Workshop”, die sich mit der Technik des Spieles auseinandersetzt.


Die neueste Ausgabe beschäftigt sich mit den Grafikverbesserungen von Patch 6.1. Hierbei stehen das Thema Antialiasing und Ausleuchtung im Vordergrund. Beides wird deutlich verbessert und ihr werdet viel mehr Optionen zur Verfügung haben. Ihr könnt somit die Einstellungen an die Power eures Rechners, sowie an eure ästhetischen Ansprüche anpassen.

Entsprechende Vergleichsbilder und ausführliche Informationen könnt ihr dem Blog-Beitrag entnehmen. Wie immer wünschen wir viel Spaß beim Lesen. Wie fällt euer Fazit zu den Änderungen aus? Sind diese mehr nach eurem Geschmack?

Zum Blog-Beitrag gelangt ihr hier »
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft
Lade Inhalte ...
 

Gnomenjäger und neue Rassen-Klassen-Kombinationen?

von Marco Dehner, 12.02.2015 14:45 Uhr, Klassen, Rassen, Twitter
 
Schon lange wünschen sich Spieler von Gnomen die Möglichkeit, einen Jäger zu spielen. Im offiziellen Twitter-Kanal der World of Warcraft Devs wurde dieses Thema von einem Spieler nun erneut aufgegriffen. Er wollte wissen, ob Gnomenjäger eventuell mit Patch 6.1 kommen.


Nach Aussage der Entwickler wird diese spezielle Rassen-Klassen-Kombination in Patch 6.1 nicht kommen und bestätigten damit eine ähnliche Aussage aus dem Sommer, dass es den Gnomenjäger nicht in WoD geben werde. Gewohnt vage teilten sie jedoch mit, dass diese Kombination für die Zukunft in Betracht gezogen wird.

Wollt ihr den Gnomenjäger? Haltet ihr weitere Änderungen an den Rassen-Klassen-Kombinationen generell für sinnvoll? Oder haben wir bereits zu viele Möglichkeiten bei der Auswahl der Klassen pro Rasse?

Aktueller Stand im Progressrennen der Schwarzfelsgießerei

von Kevin Nielsen, 12.02.2015 10:17 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Seit dieser Woche ist der Mythische Modus der Schwarzfelsgießerei freigeschaltet und somit ist natürlich das Progressrennen bereits voll im Gange, so dass sich die besten Gilden der Welt darum streiten, wer am Ende als Sieger hervorgeht.


Erneut deutet sich ein sehr spannendes Rennen an. Aus Europa ist vor allem die Gilde Method wieder einmal hervorzuheben. Diese befinden sich aktuell mit 7/10 besiegten Bossen an der Spitze und sind somit auf einem sehr guten Weg sich den ersten Sieg in dieser Erweiterung zu holen.

Paragon, die sich den ersten Platz im Progressrennen von Hochfels sichern konnten und sich damit eindrucksvoll zurückmeldeten, befinden sich aktuell auf Platz 9 mit 5/10. Platz 2 geht im Moment an die US-Gilde Midwinter, gefolgt von Blood Legion auf Platz 3. Aus dem Ozeanien-Bereich ist Ascension erneut sehr stark und liegt auf Platz 4. Die beste deutsche Gilde ist aktuell Moonzlinge auf einem starken 16. Platz.

Wir werden euch natürlich über das Rennen weiter auf dem Laufenden halten. Ich persönlich drücke Paragon die Daumen würde mich aber auch für Method freuen! Was ein toller Wettkampf! So lieben wir unseren Sport ;)

Quelle: wowprogress.com

Blizzard sagt “Danke!”: Argi bringt 1,9 Mio US-Dollar ein!

von Bianca Zimmer, 11.02.2015 19:39 Uhr, Blizzard
 
Ein Thema, welches die Medien die letzten Monate beschäftigte und auch uns in Europa / Deutschland nicht kalt ließ, war Ebola. Eine schwere Infektionskrankheit, die oftmals, wenn auch früh erkannt, zum Tode führen kann. Und auch eine Krankheit, bei der sich viele Helfer, die die Betroffenen in Afrika unterstützten, angesteckten und bei uns in Europa behandelt wurden.

Argi


Daher war es ein wirklich schöner Zug von Blizzard, im Dezember vergangenen Jahres eine Aktion zu starten, in welcher ihr durch den Kauf des Haustiers Argi das Amerikanische Rote Kreuz bei der Bekämpfung von Ebola unterstützen konntet.

Blizzard hatte versprochen, 100% der “Adoptionskosten” (von allen Käufen bis zum 31.12.) an das Rote Kreuz weiterzureichen. Und jetzt dürft ihr mal kurz eure Kinnlade festhalten, denn Argi konnte bis zum 31. Dezember satte 1,9 Millonen US-Dollar für das Rote Kreuz einsammeln.

Zitat von: Blizzard Entertainment (Quelle)
Danke noch einmal an alle, die geholfen haben, etwas zu bewegen!

Dem können wir uns nur anschließen: Danke, dass ihr so zahlreich das Haustier adoptiert und damit dem Roten Kreuz geholfen und die Ebola-Hilfe unterstützt habt!

Heute Nacht: World of Warcraft Doku auf ZDFinfo

von Kevin Nielsen, 11.02.2015 16:34 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Update: Mittlerweile befindet sich die Doku auch in der Mediathek von ZDFinfo. Ihr könnt euch also entscheiden, wie ihr euch die Doku anschaut :)

Falls ihr heute Nacht länger aufbleibt, dann könnt ihr euch eine Dokumentation des ZDFinfo Kanals zu World of Warcraft anschauen. Um 1.10 Uhr MEZ beginnt die Doku namens World of Warcraft – Geschichte eines Kult-Spiels und geht bis 1.50 Uhr MEZ.

World of Warcraft – kurz WoW – ist schon lange nicht mehr nur ein Computerspiel. Über die vergangenen zehn Jahre hat das Online-Multiplayer-Rollenspiel einen Kulturwandel in der Gaming-Kultur weltweit verursacht. Es revolutionierte die Gaming-Landschaft vor allem deswegen, weil erstmals ein Spiel eine Art soziales Netz für seine Nutzer schuf. Nun ist das Computerspiel in seinem zehnten Jahr. In dieser Zeit entstand eine Art Parallelwelt, in welche die Dokumentation eintaucht.

Dabei geht es wohl vor allem darum den 10. Geburtstag von World of Warcraft zu feiern bzw. zu würdigen. Die Doku könnt ihr sowohl im TV als auch im Livestream von ZDFinfo sehen.

Sicherlich wird es die Doku später auch in der Mediathek geben. Sobald sie verfügbar ist, werden wir diese News aktualisieren.

Alle weiteren Informationen erhaltet ihr auf der Programmübersichtsseite »

Patch 6.1 – Offizieller Blog zur Twitter-Funktion

von Olaf Schmitt, 11.02.2015 15:00 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
World of Warcraft Patch 6.1 bringt eine Twitter-Integration ins Spiel, im Battle.net haben die Entwickler nun einen offiziellen Blog zu diesem Feature veröffentlicht, der uns die Funktionsweise erklärt. Wir fassen die wichtigsten Erkenntnisse für euch zusammen, ein passendes Video haben wir ebenso für euch auf der Pfanne.



Grundsätzlich wird es möglich sein Tweets direkt aus dem Spiel an euren Twitter-Feed zu schicken, hierbei könnt ihr entweder reinen Text twittern, oder einen Screenshot aufnehmen und diesen an eure Twitter-Follower verteilen. Hierfür müsst ihr zunächst in den Interfaceoptionen unter der Kategorie “Kontakte” die Twitter-Funktionalität aktivieren, dann könnt ihr euch in euren Twitter-Account einloggen und die dazugehörige WoW-Applikation authorisieren.

Habt ihr das getan, dann könnt ihr ab sofort aus dem Spiel twittern, hierfür gebt ihr im Chat einfach den Befehl “/teilen” ein, oder ihr klickt das neue Teilen-Symbol an, das im Chat neben Erfolgen und Beutegegenständen erscheint. Diese könnt ihr dann auch direkt mit der Tastenkombination “Umschalttaste+Linksklick” in den Tweet einfügen, wenn die Twitter-Oberfläche geöffnet ist. Wer nichts mit Twitter am Hut hat, der aktiviert einfach die Twitter-Funktionalität nicht, dann werdet ihr im Spiel auch nicht von diesem neuen Feature behelligt.

Wir haben nun noch ein passendes Video für euch, in dem ihr sehen könnt, wie das Ganze InGame ausschaut. Ebenso haben wir noch die offizielle FAQ nach dem Newsumbruch für euch, mit der letzte Unklarheiten beseitigt werden sollten.

Zum Twitter-Video und der FAQ »

NPCs im Alteractal erhalten mit Patch 6.1 mehr Leben

von Kevin Nielsen, 11.02.2015 14:00 Uhr, WoW
 
Ein Spieler hat auf Twitter nachgefragt, ob es irgendwelche Pläne gibt den Schwierigkeitsgrad der NPCs im Alteractal anzupassen. Aktuell seien diese schwächer als normalerweise.


Die Entwickler haben daraufhin erklärt, dass das Leben der NPCs im Alteractal mit Patch 6.1 erhöht wurde. Somit sollten diese also ein wenig länger überleben, wenn ihr euch in Zukunft auf das Schlachtfeld begebt.

Zum Tweet der Entwickler gelangt ihr hier »

Ring des Blutes Quest kehrt erst mit Patch 6.1 zurück ins Spiel

von Kevin Nielsen, 11.02.2015 13:00 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Wusstet ihr eigentlich schon, dass die Quest Herausforderung im Ring des Blutes schon kurz nach der Veröffentlichung von Warlords of Draenor aus dem Spiel genommen wurde? Nein? Wir auch nicht, aber nun wurde auf dem offiziellen WoW-Entwickler Account bekannt gegeben, dass die Quest mit Patch 6.1 zurückkehren wird.


Allerdings wird sie dann keine Apexis-Daily mehr sein. Bisher war die Quest Teil des Erfolges Sicherung von Draenor, der nun seit geraumer Zeit nicht mehr abgeschlossen werden kann. Ob die Quest aus der Voraussetzung entfernt wird oder was die Quest in Zukunft sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Den entsprechenden Tweet findet ihr hier »

Patch 6.1 wird seit Classic der erste Patch ohne Titel sein!

von Kevin Nielsen, 11.02.2015 12:00 Uhr, Patch 6.1, WoW
 
Auf Nachfrage teilte uns Blizzard nun mit das WoW Patch 6.1 keinen Titel erhalten wird. Damit bricht Blizzard zum ersten Mal mit ihrer Tradition, dass ein jeder Patch einen thematisch passenden Titel erhält. Auf der offiziellen Patchnotes-Übersicht könnt ihr die Patches bis zurück zum Ende von Classic einsehen und werdet feststellen, dass jeder der Patches einen Titel erhalten hatte.


Um euch mal ein paar Beispiele zu geben: Patch 2.1 – Der Schwarze Tempel, Patch 3.1 – Die Geheimnisse von Ulduar, Patch 4.1 – Der Aufstieg der Zandalari, Patch 5.1 – Invasion. Das ist durchaus bemerkenswert, denn bisher muss man sagen, dass Patch 6.1 sehr schwach auf der Brust ist. Er lässt sich im Prinzip mit Erbstück-Interface, Twitter-Integration und Garnisonsänderungen zusammenfassen. Wenn wir aber ehrlich sind Patch 6.1 – Twitter-Integration oder Patch 6.1 – Erbstücke & Twitter klingt auch nicht wirklich gut.

Aber auf jeden Fall ist dies durchaus auch eine Art Eingeständnis, dass Patch 6.1 wirklich sehr Inhaltsarm ist. Wie seht ihr das? Was haltet ihr davon, der Patch keinen Titel bekommt und was denkt ihr über die Inhalte des Patches?

Patch 6.0.3 Hotfixes vom 10. Februar 2015

von Kevin Nielsen, 11.02.2015 10:51 Uhr, Hotfix, WoW
 
Ein Tag ohne Hotfixes scheint zur Zeit undenkbar und so hat Blizzard auch in der vergangenen Nacht wieder welche aufgespielt. Erneut dreht es sich fast ausschließlich um den Raid Schwarzfelsgießerei (hat das Ding eigentlich keiner getestet?).


Allen voran sollte nun der 4er Setbonus des T-17 vom Krieger korrekterweise die Kritische Trefferwertung und die Angriffsgeschwindigkeit um 6% erhöhen (erhöhte zuvor die Angriffsgeschwindigkeit um 6% und den Krit nur um 5%). Des Weiteren kann das Anglertagebuch der Frostwölfe nicht mehr an Händler verkauft werden und hat auch keinen Verkaufspreis mehr.

Die Effekte folgender Gegenstände können nun auch durch Heilungen ausgelöst werden: Gorenseelensammler, Wutherztalisman und Darmacs instabiler Talisman.

Die weiteren Änderungen und die Hotfixnotes findet ihr hier »
Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 1251 1252 Vorwärts
Warlords of Draenor Teaser
gamona sucht dich!
gamona sucht dich
Hearthstone Teaser
Heroes of the Storm-Teaser
Umfrage

Warlords of Draenor ist jetzt ein Weilchen auf den Servern. Und, gefällts euch?

Ergebnis anzeigen »

Loading ... Loading ...
 
... das erste, eigens für den Support der Spieler und Fangemeinde eröffnete Blizzard Service Center im August 1996 entstand und 600 qm Bürofläche hatte?
AEONIUM
mySigs
mySigs.de
Facebook