World of WarCraft – Die WoW Fanseite

Patch 6.0.3 Hotfixes vom 5. Februar 2015

von Kevin Nielsen, 06.02.2015 13:55 Uhr, WoW
 
Täglich grüßt der Hotfix-Gnom und hat damit auch heute wieder ein paar Anpassungen in seinem Gepäck. Erneut steht dabei der Schlachtzug Schwarzelfsgeißerei im Vordergrund.


Es wurde ein Fehler behoben, bei dem die Schläger der Erzraffinerie nicht korrekt zurückgesetzt wurden, wenn der Raid gewiped ist. Die Fähigkeit Verkrüppelnder Suplex verursacht nun 30% weniger Schaden (200.000 im LFR, 450.000 im Normal, 600.000 im Heroisch und 700.000 im Mythisch Modus).

Schwarzfausts Schaden durch Aufspießender Wurf sollte nun korrekt mit der Schlachtzugsgröße skalieren. Außerdem sollten die Fähigkeiten Todesurteil und Schlackeausbruch nun klarer zu sehen sein. Die Spieler sollten nun nur noch einen Debuff erhalten, der sich erneuert, wenn sie durch die Brände der Mörsergeschosse der Mauerbrecher laufen. Des Weiteren wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass Jäger und Hexenmeister einen tödlichen Fallschaden beim Übergang in die dritte Phase erleiden konnten.

In der PvP Arena wurden nun endlich die eher störenden Fraktionsflaggen entfernt.

Die ausführlichen Hotfixnotes findet ihr hier »
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft
Lade Inhalte ...
 

Ende 2014 hatte WoW noch immer 10 Millionen Abonnenten

von Kevin Nielsen, 06.02.2015 10:00 Uhr, Blizzard, WoW
 
Blizzard hat gestern in ihrem Earnings Call bekannt gegeben, dass World of Warcraft zum 31. Dezember 2014 noch immer über 10 Millionen Abonnenten hatte. Wie bereits bekannt, verkaufte sich Warlords of Draenor 3,3 Millionen Mal in den ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung.


Interessant ist an dieser Stelle, dass Blizzard anders als sonst keine aktuellen Abozahlen bekannt gab. Wie auch die Kollegen von WoWhead sagten, hielt sich Blizzard dieses Mal insgesamt bedeckter. Hearthstone hat nun über 25 Millionen registrierte Spieler (wie viele davon tatsächlich aktiv sind, wurde nicht verraten).

In diesem Jahr soll auch der Betatest für Overwatch starten. Weitere Neuigkeiten zu Blizzard Spielen gab es nicht.

Quelle: Earnings Report

Wir spielen den Twitter-Blues: Kurznachrichten der Entwickler

von Kevin Nielsen, 05.02.2015 17:32 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Dieses Mal machen wir es etwas anders als bisher und liefern euch einige der interessantesten Aussagen des offiziellen @WarcraftDevs Twitter-Accounts.


Dominanzsteine droppen nicht in der Schwarzfelsgießerei, sondern nur in Hochfels. Solltet ihr also noch bei diesem Schritt der Legendary sein oder mit einem Twink dorthin kommen, müsst ihr weiterhin Hochfels besuchen. In der Schwarzfelsgießerei droppen nur Elementarrunen.

Die Anzahl der fallenden Set-Tokens skaliert mit der Raidgröße, allerdings ohne bestimmte Breakpoints. Es funktioniert auch hier wie beim normalen Loot. Dann gibt es noch einige Bugs, die mit Patch 6.1 behoben werden. Unter anderem wird das Aussehen des Druiden Mythisch T17 wieder korrekt funktionieren und die Gartensichel wird nicht mehr falsch gedreht sein, wodurch es aussah als würde sie euch in zwei Hälften schneiden.

Mit Patch 6.1 wird außerdem die Eremitenkordel transmogrifizierbar. Des Weiteren teilen sich die Garnisonsmissionen von Hochfels und der Schwarzfelsgießerei keinen Cooldown. Damit könnt ihr beides gleichzeitig haben. Die Garnisionsmissionen der Schwarzfelsgießerei werden aber erst mit Patch 6.1 freigeschaltet.

Accountgebundene Gegenstände, gerade auch vom Beruf Archäologie, sollen irgendwann später einmal in das Erbstück-Interface kommen. Aktuell ist es nur für richtige Erbstücke gedacht. Windläufer-Mönche werden mit Patch 6.1 beim PvP Set einen neuen Bonus erhalten, der ihre Überlebensfähigkeit verbessern sollte.

Alle aktuellen Blue-Tweets findet ihr hier »

Patch 6.0.3 Hotfixes vom 5. Februar 2015

von Kevin Nielsen, 05.02.2015 13:30 Uhr, WoW
 
Ein weiterer Tag im Land der Hotfixes steht an. Auch heute haben wir wieder die kleinen, aber feinen Änderungen für euch, die Blizzard auf die Server aufgespielt hat.


Beim Druiden verursacht Zerfleischen nun 27% mehr Schaden. Alle weiteren Hotfixes beziehen sich auf den neuen Raid Schwarzfelsgießerei.

Gruul verwendet nun sein Versteinerndes Schmettern im 10 Spieler Raid gegen 5 Ziele und in 30 Spieler Raids gegen 10 Ziele (wurde vorher gegen 8 Ziele in allen Raidgrößen eingesetzt). Bei Hans’gar und Franzok sollten Magier nicht mehr in der Lage sein sich durch die Rampe am Ende des Raumes zu blinzeln. Bei Abrichter Darmac wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass er sofort verschwand nachdem er besiegt wurde. Zugführer Thogar sollte nun zu Beginn des Kampfes so lange Immun gegen Schaden sein bis er nach unten auf die Gleise springt.

Die eisernen Jungfern: Admiralin Garan sollte sich nicht mehr selbst unterbrechen, wenn sie Geschütztürme aufstellt. Schlussendlich sollten die Spieler bei Schwarzfaust nicht mehr in der Lage sein in Phase 2 den Brandschüssen auf den Balkonen auszuweichen.

Zu den ausführlichen Hotfixnotes gelangt ihr hier »

Undokumentierte Änderungen am Schwarzfelsgießerei-Raid

von Olaf Schmitt, 05.02.2015 12:04 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Seit gestern ist der Schwarzfelsgießerei-Raid in Europa live, der zweite Raid des Warlords of Draenor-Zeitalters, der mit insgesamt vier Flügeln und zehn Bossen aufwarten kann.



Zu den Bossen kann man sich auch im Dungeonkompendium informieren, doch wie uns CM Rygarius im Battle.net mitteilt, befinden sich derzeit einige Änderungen auf den Servern, die noch nicht im Kompendium dargestellt sind. Wir wollen diese Änderungen für euch zusammenfassen, ebenso gibt es Anpassungen, die mit Patch 6.1 umgesetzt werden sollen.

Änderungen an den Bossen des Schwarzfelsgießerei-Raid, die bereits live sind:
  • Der Schmelzofen: Die Schlackepfützen sind auf allen Schwierigkeitsgraden aktiv, im Kompendium wird dies nur für den mythischen Modus angezeigt.
  • Hans’gar und Franzok: Der Schaden von Verkrüppelnder Supplex richtet sich nicht mehr nach den maximalen Lebenspunkten des Tanks, der gegriffen wird. Dieser Zauber wirkt physischen Schaden auf beide Tanks, die durch die Luft geworfen werden (LFR: 663,500 / Normal: 862,550 / Heroisch: 1,127,950 / Mythisch: 1,327,000.
  • Gruul: Bekommt sofort 50 Wut, wenn Infernoschlitzer im mythischen Modus nicht mindestens vier Ziele trifft.
  • Schwarzfaust: Bekommt Energie, wenn Massives vernichtendes Schmettern nicht mindestens vier Ziele trifft.

Bekannte Fehler, die mit Patch 6.1 beseitigt werden:
  • Hans’gar und Franzok: Wenn Tanks vor dem Verkrüppelnde Supplex gegriffen werden, dann können diese derzeit keine Fähigkeiten einsetzen. Mit Patch 6.1 können Tanks Fähigkeiten einsetzen.
  • Flammenbändigerin Ka’graz: Der Versengt-Debuff wird momentan als entfernbarer Debuff angezeigt, dies ist aber nicht der Fall. Dieser Anzeigefehler soll mit Patch 6.1 beseitigt werden.

Quelle: Battle.net

Die Kampagnen-Quests gehen erst mit Patch 6.2 weiter

von Kevin Nielsen, 05.02.2015 10:46 Uhr, Warlords of Draenor, WoW
 
Blizzard hat nun mit ihrem offiziellen WarcraftDevs Twitter-Account eine Frage beantwortet, die schon länger im Raum stand. Mit Patch 6.1 wird die Kampagnen-Quest nicht fortgesetzt, sondern erst mit Patch 6.2. Somit wird es noch eine längere Zeit dauern bis die Story dort weitergeführt wird.


Man schreibt zugleich, dass mit Patch 6.1 auch jede Menge weiterer Content für die Außengebiete kommt. Wir vermuten an dieser Stelle, dass damit vor allem die kaufbaren Spähberichte gemeint sind, da wir ansonsten noch nicht wirklich weiteren neuen Außencontent entdeckt haben.

Den entsprechenden Tweet findet ihr hier »

PTR Patch 6.1: Neue Haustiere und mehr warten auf euch

von Kevin Nielsen, 05.02.2015 09:00 Uhr, WoW
 
Update 05.02.2015: Wie Blizzard in einem Bluepost erklärt, sind die PTR Daten bzgl. des Hogger Haustieres veraltet. Es so zu bekommen, ist ein älterer Plan gewesen. Wie und ob man es in Zukunft bekommen kann, ist aktuell noch nicht geklärt.

Zitat von: Bashiok (Quelle)
It’s old data. The “Hogs” mini-Hogger pet is not a reward from that achievement, and we’ll correct it in the next PTR build. We haven’t determined yet if/when he’ll be obtainable, or from what source.


Die ursprüngliche Meldung findet ihr hier »

Zum Blizzard-Jubiläum gibt es tolle Preise zu gewinnen

von Kevin Nielsen, 04.02.2015 15:00 Uhr, Blizzard, WoW
 
Blizzards Geburtstag steht vor der Tür, denn am 8. Februar 2015 wird das Unternehmen bereits stolze 24 Jahre alt. Das möchte Blizzard natürlich gebührend feiern und hat deswegen ein Gewinnspiel auf Facebook gestartet.


Dort könnt ihr allerhand Preise aus dem Blizzard-Universum abräumen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist es das Gewinnspiel auf Facebook aufzurufen und dort euren vollständen Namen, euer Land, sowie eure Emailadresse anzugeben.

Was ihr alles gewinnen könnt, erfahrt ihr auf dieser Facebookseite: Anniversary Giveaway Prizelist

Zum Gewinnspiel auf Facebook gelangt ihr hier »

Noch mehr Erbstücke in den Daten des PTRs gefunden

von Kevin Nielsen, 04.02.2015 14:00 Uhr, WoW
 
Der PTR zu Patch 6.1 hat uns bereits einige neue Erbstücke spendiert, die alle ihren Weg in das neue Erbstück-Interface gefunden haben. Nun gibt es ein paar weitere Erbstücke.


Dabei handelt es sich um weitere Ringe. Somit ist der Schreckenspiratenring nicht mehr der einzige Erbstück-Ring im Spiel. Denn nun wurden in den Daten noch folgende Ringe gefunden:


Wie man diese Ringe erhalten kann, ist aktuell noch nicht bekannt. Es wäre natürlich durchaus denkbar, dass man sie wie die Halsketten auch gegen Gold kaufen kann. Des Weiteren gibt es nun auch die letzte Aufwertungsstufe auf dem PTR zu kaufen. Dabei wertet ihr eure Erbstücke so auf, dass sie von Level 90 bis Level 100 mitleveln.

Rüstungsschutz für verwitterte Erbstücke – 2.000 Gold pro Aufwertung
Waffenscheide für verwitterte Erbstücke – 5.000 Gold pro Aufwertung

Patch 6.0.3 Hotfixes vom 3. Februar 2015

von Kevin Nielsen, 04.02.2015 13:00 Uhr, WoW
 
Auch heute hat der Hotfix-Gnom ein paar kleine Anpassungen an World of Warcraft für uns parat. Die Hotfixnotes fallen heute aber wirklich recht kurz aus.


Allen voran funktionieren die Buffs der Schöne Grußkarte nicht mehr im Herausforderungsmodus und nicht mehr im Raid der Schwierigkeitsgrade Normal, Heroisch und Mythisch.

Energized Phoenix sollte nun nur noch Spieler fixieren, die sich im Kampf mit Rukhmar befinden. Außerdem wurde ein Fehler behoben, bei dem Rukhmar stecken bleiben konnte und nicht mehr korrekt zurücksetzte.

In der Schwarzfelsgießerei wurden zwei Fehler beim Schmelzofen behoben. So wurde ein Problem behoben, bei dem, wenn der Boss in Phase 2 zurückgesetzt wurde, die Adds beim nächsten Mal sofort in Phase 2 spawnten. Außerdem sollten Firecallers Fähigkeiten Lavaeruption und Flüchtiges Feuer die Spieler nun immer treffen, auch wenn sie ihn kiten.

Die ausführlichen Hotfixnotes findet ihr hier »
Seiten: Zurück 1 2 ... 5 6 7 8 9 ... 1251 1252 Vorwärts
Warlords of Draenor Teaser
gamona sucht dich!
gamona sucht dich
Hearthstone Teaser
Heroes of the Storm-Teaser
Umfrage

Warlords of Draenor ist jetzt ein Weilchen auf den Servern. Und, gefällts euch?

Ergebnis anzeigen »

Loading ... Loading ...
 
... man bei Blizzard den hohen Anspruch hat, dass jedes neue Spiel/Franchise das jeweilige Genre definieren soll?
AEONIUM
mySigs
mySigs.de
Facebook