Mit Patch 4.2 wurde ein neuer legendärer Caster-Stab ins Spiel integriert, welcher uns erst nach einer langen und sehr umfangreichen Questreihe zur Verfügung stehen wird. Drachenzorn, Tarecgosas letzte Ruhe (engl.: Dragonwrath, Tarecgosa’s Rest) ist bisher noch nicht erschaffen worden und das Rennen um den ersten Spieler weltweit, der dieses Legendary in der Hand halten wird, ist in vollem Gange. Im Folgenden möchten wir euch in einem kurzen Guide zeigen, was ihr für diesen Gegenstand alles machen müsst und welche Quests es zu erledigen gilt.

Dabei ist zu beachten, dass bisher noch nicht klar ist, wie die Questreihe genau weiter geht. Da wir euch nur mit den richtigen Informationen versorgen wollen, werden wir den Guide immer nur soweit anbieten, wie die Questreihe zum aktuellen Stand schon erlebbar ist. Wir wünschen euch viel Spaß mit unserer kleinen Übersicht.

Der Stab – Drachenzorn, Tarecgosas letzte Ruhe

Der Stab wird wohl in mehreren Stufen erschaffen werden, wie ihr in unserem Bild erkennen könnt. Dabei werdet ihr einen einfachen Zweig von Nordrassil über zwei Zwischenstufen zu einer der mächtigsten Waffen machen, die es im Moment im Spiel gibt. Wie genau diese Zwischenstufen aussehen und welche Werte und Eigenschaften sie haben, ist bisher noch nicht bekannt. Auch die Werte von Drachenzorn sind schon bekannt, diese könnt ihr hier nachlesen.

Zusätzlich dazu wird auch eure Gilde dafür belohnt, solltet ihr den Stab zusammengesetzt und die Questreihe beendet haben. Denn für den Gildenerfolg Drachenzorn, Tarecgosas letzte Ruhe – Gildenedition werden alle Gildenmitglieder mit Klein Tarecgosa belohnt, einem putzigen Drachenhaustier.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass nur bestimmt Klassen diese Questreihe machen können und alle anderen leider mal wieder in die Röhre gucken. Mit dabei sind alle Caster, also

Druiden
Hexenmeister
Magiern
Priestern
Schamanen

Und es geht los: Der Beginn der Questreihe

Um die Questreihe zu starten müsst ihr als erstes in die Feuerlande. Habt ihr den Pechschwingenabstieg, den Thron der vier Winde und die Bastion des Zwielichts schon komplett leer geräumt, könnt ihr diesen Punkt auch überspringen.

Begebt euch also mit einem Raid in die Feuerlande und tötet dort deinen Trash-Mob, welcher auf den Namen Geschmolzener Lord hört. Habt ihr dies erfolgreich geschafft, erhaltet ihr die Quest Eure Zeit ist gekommen! (A / H), welche euch nach Orgrimmar oder Strumwind schickt.

Habt ihr die besagten Raids schon komplett geleert, könnt ihr euch auch gleich nach Orgrimmar oder Sturmwind begeben und die nächste Quest annehmen. Ihr trefft in Sturmwind auf Coridormi, welche sich im Magierviertel bei den Koordinaten 49/87 befindet und bekommt von ihr die Folgequest Eine legendäre Verabredung.

Als Anhänger der Horde geht es nach Orgrimmar zu Ziradormi, welche ihr im Tal der Stärke direkt bei Garrosh findet (49/70). Auch hier bekommt ihr die Quest Eine legendäre Verabredung.

Ab in die Höhlen der Zeit

Die Quest in Orgrimmar oder Sturmwind fordert euch nun auf, Anachronos in den Höhlen der Zeit zu suchen. Diesen findet ihr wirklich sehr einfach, indem ihr Coridormi oder Ziradormi erneut ansprecht und euch von diesen direkt nach Tanaris teleportieren lasst. Gebt diese Quest dann direkt bei Anachronos ab.

Von diesem bronzenen Drachen erhaltet ihr dann direkt die nächste Quest, nämlich Eine Furche in der Zeit. Diese Quest ist nun für beide Fraktionen gleich und auch sehr einfach zu erledigen. Sprecht den Drachen einfach erneut an und genießt die Zwischensequenz, in welcher ihr einen Blick auf die feurige Zukunft Azeroths werfen dürft… aber diese Zukunft wollen wir ja alle abwenden.

Ab in die Feuerlande #1

Habt ihr diese Sequenz hinter euch gebracht, könnt ihr die Quest nun wieder bei Anachronos abgeben und bekommt auch gleich die nächste Quest. Und nun geht es ab in die Feuerlande und ihr müsst dort einige Reagenzien sammeln. Denn für Ein allsehendes Auge benötigt ihr immerhin 25 Immerglut aus der Raidinstanz. Zusätzlich sollen es dann bitteschön noch drei Sande der Zeit sein, welche Anachronos haben möchte.

Die Immerglut droppt dabei von allen Bossen der Feuerlande mit einigermaßen guter Wahrscheinlichkeit. Dabei kann ein Boss auch mehrere Immerglut dabei haben und sie sind selbstverständlich beim Aufheben gebunden und vom Plündermeister verteilbar.

Die Sande der Zeit gibt es zu kaufen und wer sich schon einmal mit dem Alchemisten Drachenmount beschäftigt hat, wird diese Gegenstände kennen. Sie werden von Yasmin im Norden von Uldum (27/7) zum Preis von schlappen 3000 Gold verkauft. Insgesamt braucht ihr für diese Quest also 9000 Gold (ohne jeglichen Händlerrabat).

Habt ihr diese Gegenstände zusammen, kehrt damit zu Anachronos in den Höhlen der Zeit zurück und gebt sie dort ab. Nun schmiedet Anachronos mit seinem Feueratem das allsehende Auge und ihr könnt es anschließend an euch nehmen. Dabei erhaltet ihr die nächste Quest,Auf gut Glück, welche euch auffordert das Auge nach Nordend zu bringen und dort an einem geeigneten Ort zu aktivieren.

Einmal Nordend und zurück

Seid ihr auf Kaltarra, der größen Insel im Nordwesten der Boreanischen Tundra angekommen, erwartet euch gleich die nächste Zwischensequenz, in welcher ihr direkten Kontakt mit dem Drachen Tarecgosa tretet. Und natürlich bekommt ihr nun auch gleich die nächste Quest von ihr. Denn sie überreicht euch eine leicht veränderte Version des Auges und bittet euch, in den Nexus zu eilen und euch dort mit ihr zu treffen.

Gesagt, getan, denn wir wollen den blauen Drachen ja nicht warten lassen. Habt ihr die Instanz betreten, wartet Tarecgosa auch schon auf euch und begleitet euch in ihrer blutelfischen Form durch die Instanz. Dabei bekommt ihr von ihr eine Aura, welche eure Mana- und eure Gesundheitsregeneration erhöht und euren Schadenszaubern eine Chance gibt, dass sich ihr Effekt verdoppelt. Mit diesem Buff ausgestattet geht es nun daran, die Instanz zu säubern und dabei den Zwielichtdrachen Thyrinar zu schwächen, welcher sich euch in den Weg stellt. Seid ihr soweit durch und Tarecgosa beginnt, einen Riss im Nexus zu erschaffen, werdet ihr erneut von Thyrinar angegriffen und müsst ihm den Rest geben. Weicht seinen Effekten aus und haut ihn um, wirklich schwer ist dies nicht.

Habt ihr das nun hinter euch, könnt ihr das Auge endlich in der Nähe des Risses, welchen Tarecgosa geschaffen hat benutzen und damit diese Quest abschließen. Und wie geht es nun weiter? Richtig… mit einer neuen Quest.

Zum Hyjal

Nun sollt ihr für Informationen mit Konsequenzen in den Hyjal reisen und Kalecgos beim Weltenbaum Nordrasil treffen, um ihm von den Ereignissen zu berichten. Dort angekommen erledigen wir dies natürlich sofort und erhalten weitere, schlechte Nachrichten. Denn einige Anhänger Todesschwinges haben einen Ast des Weltenbaums gestohlen und wollen diesen in den Feuerlanden dazu benutzen, den ganzen Baum niederzubrennen. Natürlich ist es an euch, dieses Ritual aufzuhalten und den Baum und damit ganz Azeroth zu retten. Dafür bekommt ihr von Kalecgos die Quest Delegierung, für welche ihr eben diesen Zweig von Nordrassil zurückerobern müsst.

Weiter zur nächsten Seite »