Mit der Stunde des Zwielichts endet die Trilogie der neuen Instanzen aus World of Warcraft Patch 4.3. Nach dem Besuch in der Zukunft und in der Vergangenheit gilt es nun, die erbeutete Drachenseele an ihren Einsatzort zu bringen. Im Folgenden stellen wir euch die Geschichte und Bosse der neuen Instanz detailliert vor.

Einleitung

Diese Instanz stellt den Höhepunkt der neuen drei Instanzen dar und ist somit auch die Letzte in der Reihe. Nun sind wir wieder in der Gegenwart angekommen und Thrall macht sich mit den Drachenschwärmen und den Helden von Allianz und Horde auf den Weg nach Nordend um Todesschwinge am Wyrmruhtempel zu stellen. Dort soll der Kampf mit dem Aspekt des Todes seinen Höhepunkt finden, doch leider hat der Schattenhammer genau dieses Gebiet für den Aufmarsch seiner Truppen auserkoren. So müssen die Spieler nun Thrall und die Drachenseele sicher in den Tempel und durch die Reihen der Feinde führen.

Dabei treffen sie auch auf alte Verbündete und hoch angesehene Anführer, welche im Zuge des Kataklysmus die Seiten gewechselt haben. Darunter befindet sich zum Beispiel der ehemalige Anführer der Kirche des heiligen Lichts, Erzbischof Benedictus, dessen Wechsel zum Schattenhammer für große Bestürzung auf Seiten der Allianz gesorgt hat.

Wir haben für euch auch schon einen Blick in die Instanz geworfen. Dazu findet ihr hier einen kommentierten Durchmarsch und hier eine umfangreiche Bildergalerie!

Arcurion

Den Angriffen der Horde und der Allianz gegen den Schattenhammer sind viele der bedrohlichen Elementaraszendenten des Kults zum Opfer gefallen. Arcurion ist eine Ausnahme. Der beeindruckende Wasseraszendent ist beauftragt, Thrall zu töten und die Drachenseele in seinen Besitz zu bringen. Sollte dieses verderbte Elementarwesen Erfolg haben, kann nichts und niemand mehr Todesschwinge daran hindern, die Stunde des Zwielichts einzuläuten.

Der Kampf

Der Kampf gegen diesen untekühlten Gegner findet in einer Schlucht statt. Thrall ist mit von der Partie und hält euch die Adds zum größten Teil von der Backe, sofern er nicht gerade von Arcurion in eine eisiges Grab gesteckt wurde. Dies gilt es also zu verhindern. Ansonsten solltet ihr euch bei 30% Restleben des Gegners noch auf ein mächtiges Ass im Ärmel einstellen, aber wie es scheint, wird der Kampf wohl relativ leicht von der Hand gehen.

Hier nun die Fähigkeiten und Adds von Arcurion:

  • Hand des Frosts: Arcurion greift nach seinem Ziel und unterkühlt dieses. Dabei verursacht er 50000 Frostschaden.

  • Ketten des Frosts (entfernbarer Magieeffekt): Der Boss fängt die Spieler in diesen Ketten ein und sie können sich dadurch nicht mehr bewegen.
  • Eisiges Grab: Thrall wird von Arcurion in ein eisiges Grab eingeschlossen. Die Spieler müssen den Schamanen schnell daraus befreien, damit er weiterhin die angreifenden Horden in Schach halten kann.
  • Strom des Frosts: Erreicht Arcurion 30% seiner Gesundheit, entfesselt er einen mächtigen Strom des Frosts. Dieser fügt allen Spielern pro Sekunde 20000 Schaden zu und verlangsamt sie um 50%.
  • Adds: Gefrorener Diener: Diese Diener umzingeln nun die Schlucht, in welcher der Kampf stattfindet und werfen mit Eisbrocken nach euch, welche 20000 Frostschaden verursachen.

Asira Dämmerschlächter

Die frühere Auftragsmörderin Asira Sonnenhell war ursprünglich abgeneigt, für den Schattenhammer zu arbeiten, doch die großzügige Zahlungsmoral des Kults überzeugte sie schnell vom Gegenteil. Schnell erlag sie dem verderbenden Einfluss ihrer dunklen Arbeitgeber und ging sogar so weit, den Namen Dämmerschlächter anzunehmen. Als eine der tödlichsten Assassinen des Kults wurde sie beauftragt, Thrall und seine Gefährten auszulöschen.

Der Kampf

Ein Kampf, den Zauberklassen nicht lieben werden. Denn hier geht es mal ganz dezidiert gegen diese. Asira markiert dazu zauberbegabte Spieler und diese rücken in ihren Fokus, sobald sie einen Zauber wirken. Doch auch dann kann dem Schaden und der Stille entgangen werden, indem ein anderer Spieler den geworfenen Dolch abfängt.

Weiterhin hat die Dame eine wirklich mächtige Barriere, welche zu entfernen doch einiges an Schaden bedarf. Aber schaffbar scheint auch diese Begegnung. Vor allem Thrall, der nun tatkräftig mit Totems und Schaden im Kampf engagiert ist, wird den Spielern sicher helfen. Fähigkeiten des Bosses und von Thrall findet ihr hier:

  • Mal der Stille (Mark of Silence): Asira mag Caster nicht sehr gerne. Sie markiert diese in regelmäßigen Abständen und wenn einer der Markierten einen Zauber wirft, schleudert Asira einen Dolch auf ihn.
  • Dolchwurf (Throw Knife): Asira wirft ihren Dolch in Richtung des Markierten und verursacht beim ersten Spieler, der im Weg des Dolches steht, 10000 Schaden. Ist dies der Markierte, so kann er für die folgenden 2,5 Sekunden keine Zauber ausführen.
  • Erstickende Rauchbombe (Choking Smoke Bomb): Asira wirft eine Rauchbombe, welche im Umkreis von 10 Metern für 40 Sekunden eine Rauchwolke entstehen lässt. Spieler können weder aus dieser Wolke heraus, noch in diese Wolke hinein etwas anwählen und sie verursacht bei allen, die drin stehen, jede Sekunde 5000 Schaden.
  • Klingenbarriere (Blade Barrier): Bei niedrigem Leben zaubert Asira diese Barriere. Sie reduziert allen Schaden, der unter 30000 liegt auf genau 1 und verschwindet erst, wenn ein Treffer mehr Schaden als 30000 bei ihr verursacht.
  • Geringere Klingenbarriere (Lesser Blade Barrier): Nachdem die Klingenbarriere entfernt wurde, zaubert Asira die geringere Variante, welche auf gleiche Weise funktioniert, aber nur 25000 Schaden zum Auflösen benötigt.
  • Thrall: Lavaerruption: Thrall wirft Lava auf sein Ziel und macht dabei 50000 Schaden
  • Thrall: Feuertotem: Thrall erschafft ein Feuertotem, welches 30 Sekunden lang steht und in regelmäßigen Abständen den maximalen Schaden und das Leben der Spieler in seiner Nähe erhöht.
  • Thrall: Welle der Heilung: Thall heilt sich selbst.

Erzbischof Benedictus

Erzbischof Benedictus ist der hochangesehene Anführer der Kirche des Heiligen Lichtes. Jahrelang war seine weise Führung unabdingbar, um die Menschheit durch ihre dunkelsten Stunden zu führen. Doch hinter seiner augenscheinlichen Gutmütigkeit liegt die schockierende Wahrheit, dass Benedictus sich selbst der Auslöschung allen Lebens auf Azeroth durch seinen dunklen Meister verschrieben hat … durch Todesschwinge.

Der Kampf

Der Kampf mit dem ehemaligen Anführer der Kirche des Lichts ist in zwei Phasen unterteilt. in der ersten ist er noch in seiner “guten” Gestalt unterwegs und nutzt hauptsächlich Heiligschaden. Außerdem kämpft Thrall in dieser Phase noch tatkräftig an eurer Seite.

In Phase 2 offenbart er sich dann und schaltet auf Schattenschaden um. Thrall wird gefangen genommen und ihr müsst die letzten 60% des Kampfes allein gegen Benedictus bestehen. Hier nun eine Liste der fiesen Dinge, mit denen ihr zu rechnen habt:

  • Phase 1: Der Verrat In dieser Phase attackiert Benedictus Thrall mit Hilfe des heiligen Lichts.
  • Gerechter Schub (Righterous Shear): Dieser Zauber verursacht bei allen Spielern im Umkreis von 10 Metern um das Ziel Heiligschaden. Ist stapelbar und entfernbar.
  • Läuterndes Licht (Purifying Light): Der Bischof erschafft drei Lichtkugeln über seinem Kopf, welche er nach und nach auf seine Gegner schickt. Wird ein Spieler von diesen Kugeln getroffen, löst dies einen läuternden Schlag aus, der 80000 Schaden an allen Spielern in 6 Metern Umkreis macht.
  • Welle der Tugendhaftigkeit (Wave of Virtue): Diese Welle rollt über die Plattform und verursacht 100000 Heiligschaden an allen in der Nähe befindlichen Spielern und wirft diese zurück.
  • Phase 2: Zwielichttransformation Bei 60% zeigt Benedictus sein wahres Gesicht und verwandelt sich in einen Agenten des Zwielichts. Dabei wird auch Thrall in ein Gefängnis eingeschlossen.
  • Zwielicht Schub (Twilight Shear): Dieser Zauber verursacht bei allen Spielern im Umkreis von 10 Metern um das Ziel Schattenschaden. Ist stapelbar und entfernbar.
  • Verderbendes Zwielicht (Corrupting Twilight): Der Bischof erschafft drei Schattenkugeln über seinem Kopf, welche er nach und nach auf seine Gegner schickt. Wird ein Spieler von diesen Kugeln getroffen, löst dies einen verderbenden Schlag aus, der 80000 Schaden an allen Spielern in 6 Metern Umkreis macht.
  • Welle des Zwielichts (Wave of Twilight): Diese Welle rollt über die Plattform und verursacht 100000 Schattenschaden an allen in der Nähe befindlichen Spielern und wirft diese zurück.
  • Thrall: Geistesreinigung (Cleansing Spirit): Thrall reinigt den Geist der Spieler und entfernt einen Stapel vom magischen Debuff.
  • Thrall: Kettenblitz (Chain Lightning): Thall schleudert einen Kettenblitz.
  • Thall: Wasserhülle (Water Shell): Diese Hülle bewahrt die Spieler vor der Welle der Tugendhaftigkeit und erhöht den Verursachten Schaden aller, die darin stehen um 100%

So endet dann die Geschichte, die den Raid gegen Todesschwinge vorbereitet. Ihr seid in die Zukunft gereist und hab die Verwüstungen gesehen, die euer Scheitern auslösen würde. Ihr hab die Vergangenheit besucht und dabei am Krieg der Ahnen teilgenommen und eines der mächtigsten Artefakte Azeroths besorgt. Und ihr hab Thrall auf seinem Weg zu Todesschwinge begleitet und dabei die Drachenseele vor dem Schattenhammer beschützt. Alles in allem scheint sich hier eine wirklich stimmige und geschichtsträchtige Instanzreihe in Entwicklung zu befinden.

Hier gehts zurück zur Patch 4.3 Übersicht »