Dieser Klassenguide zu World of Warcraft: Warlords of Draenor befasst sich mit dem Gladiator-Krieger. Erstellt wurde dieser Guide unter Mithilfe von Cailla der deutschen Top-Gilde <TG Gaming> und bietet alles, was ihr zum Spielen und Raiden auf Level 100 mit dem Gladiator-Krieger benötigt: Glyphen, Spielweise, Talente, Werte und mehr!

Der Guide basiert auf Patch 6.2.3 und eignet sich als Grundlage für das Raiden und Questen in der Höllenfeuerzitadelle und im Tanaandschungel. Viel Spaß beim Lesen!

Für Neueinsteiger: Hier findet ihr alle Infos zum World of Warcraft Download. Und so spielt ihr zum Testen World of Warcraft kostenlos.

Letztes Update 20.11.2015

Allgemein

In diesem Guide stellen wir euch die neue Variante des Schutzkriegers, der die Gladiatorhaltung verwendet, näher vor. Wir werden auf die Rolle dieses neuen Talents eingehen und erklären warum es sich praktisch gesehen, um eine vierte Spezialisierung für den Krieger handelt. Tipps zur Spielweise runden den Guide ab.

Änderungen mit Patch 6.2.3

Patch 6.2.3 brachte leichte Schadensanpassungen für den Krieger.

Allgemeine Änderungen

  • Wutanfall erhöht jetzt jeglichen verursachten Schaden um 15 % (vorher 10 %).

Änderungen mit Patch 6.2

Der Gladiator-Krieger ist eine Klasse, die mit Patch 6.2 keine Änderungen erfahren hat. Lediglich eine Fähigkeit des Schutz-Kriegers wurde geändert, doch hat diese Änderung keinen Einfluss auf die Gladiator-Spezialisierung des Schutz-Kriegers.

  • Eure Verteidigungshaltung erhöht nun auch die Meisterschaft des Kriegers um 50%, wenn Fähigkeit aktiv ist.
  • Verbesserte Verteidigungshaltung verringert nun zusätzlich den erhaltenen Schaden um 5 %.

Änderungen mit Warlords of Draenor

Wir erklären euch an dieser Stelle, welche Veränderungen Warlords of Draenor und Patch 6.0 mit sich gebracht haben.

Was wurde entfernt?

  • Schädelbanner
  • Demoralisierendes Banner
  • Entwaffnen
  • Rüstung zerreißen
  • Spalten
  • Unterbrechender Ruf
  • Erschütternder Ruf
  • Berserkerhaltung
  • Zerschmetternder Wurf
  • Anspornender Schrei
  • Tollkühnheit

Was wurde geändert?

  • Wutanfall – Hält nun 8 Sekunden statt 6 Sekunden.
  • Entschlossenheit – Erhöht Eure selbstgewirkte Heilung und Absorption auf der Basis von Ausdauer und erlittenem Schaden (vor Vermeidung und Mitigation) in den letzten 10 Sek. Ersetzt Rache.
  • Schlachtruf / Befehlsruf – Halten nun 1 Stunde, haben keine Abklingzeit und generieren keine Wut mehr.
  • Blutwahnsinn – Mehrfachschläge durch automatische Angriffe lösen Blutwahnsinn aus. Blutwahnsinn stellt im Verlauf von 3 Sek. 3% Eurer Gesundheit wieder her. Wenn dieser Effekt erneuert wird, wird der verbleibende Betrag dem neuen Effekt hinzugefügt.
  • Riposte – Ihr erhaltet Parieren in Höhe von 100% des durch Ausrüstung erzielten kritischen Trefferwerts.
  • Hals über Kopf – Tempo verringert die Abklingzeit von Schildschlag und Donnerknall sowie die globale Abklingzeit.
  • Heldenhafter WurfHeldenhafter Wurf erzeugt jetzt um 300 % erhöhte Bedrohung, hat eine Abklingzeit von 6 Sek. (vorher 30 Sek.), aber auch eine Mindestreichweite von 15 Metern.

Änderungen an Talenten

Veränderte Zauber

Hier werde ich die Gladiatorhaltung und die von ihr beeinflussten Zauber näher betrachten und deren Bedeutung erklären.

Gladiatorhaltung

Die Gladiatorhaltung ersetzt die Kampfhaltung des Kriegers und gibt in dieser eine 20% Schadenserhöhung. Außerdem ersetzt sie Schildblock durch einen neuen Angriff namens Schildansturm. Diese Haltung hat zwei Besonderheiten, die sie von jeder anderen Haltung, die es bisher in WoW gegeben hat, unterscheidet. Zum einen ist sie nur einer Spezialisierung (Schutz) zugänglich und auch dort nur über das neue Level 100 Talent Entschlossenheit des Gladiators erreichbar. Aus diesem Grund kann sie auch nicht auf dem Weg von Level 90 verwendet werden.

Zum anderen kann diese Haltung nicht im Kampf verändert werden. Das heißt, wer den Kampf in der Verteidigungshaltung anfängt, um beispielsweise anfangs einen Gegner zu tanken, kann in demselben Kampf nicht mehr in die Rolle einer Schadensklasse schlüpfen. Dasselbe gilt auch umgekehrt und bedeutet, dass man weder die Schadensreduktion der Verteidigungshaltung verwenden kann, um besonders hohen Schaden abzufangen, noch um bei Ausfall eines Tanks für diesen einzuspringen.

Schildansturm

Schildansturm ersetzt in der Gladiatorhaltung den Schildblock. Seine Abklingzeit funktioniert sehr ähnlich. Auch Schildansturm hat bis zu 2 Aufladungen, die mit einer 15 Sekunden langen Abklingzeit wieder aufgeladen werden. Schildansturm ist im Prinzip ein Sturmangriff mit kürzerer Reichweite, dafür aber ohne Mindestentfernung, der zusätzlich eure Fähigkeiten Heldenhafter Stoß, Rache und Schildschlag um 25% verstärkt. Bis auf die 2 Aufladungen ist dies also dem Kolossalen Schlag des Waffenkriegers sehr ähnlich.

Draenorbonus

Verbesserter Heroischer Sprung setzt die Abklingzeit von Spott zurück. In manchen Situationen kann dies sinnvoll sein, meistens ist es aber nutzlos.
Verbesserter Heldenhafter Wurf entfernt die Abklingzeit von Heldenhafter Wurf. Dies ist als Lückenfüller zu gebrauchen, falls man in einem Bosskampf für längere Zeit nicht an den Gegner heran kann.

Werte

Warlords of Draenor hat einige Änderungen an den Werten vorgenommen. Trefferwertung und Waffenkunde wurden aus dem Spiel entfernt und es wurden neue Werte eingeführt.

Die neuen Werte heißen: Mehrfachschlag und Vielseitigkeit. Nachfolgend nun die Auflistung aller für den Gladiator-Krieger relevanten Werte.

Bonusrüstung

Erhöht unsere Rüstung und reduziert dadurch den erlittenen körperlichen Schaden.

Tempowertung

Erhöht die Geschwindigkeit unserer Angriffe und verringert die Abklingzeit von Schildschlag und Donnerknall.

Meisterschaftswertung

Eure Meisterschaft Kritisches Blocken erhöht die Chance zu blocken, kritisch zu blocken und die Angriffskraft.

Kritische Trefferwertung

Erhöht eure Parierchance und gewährt euch mehr Wut durch kritische Treffer von Schildschlag und Verwüsten.

Mehrfachschlag

Gibt euch zwei Chancen von X Prozent, dass ihr zusätzliche Angriffe oder Heilungen mit einer Effektivität von 30 Prozent des Ursprungswerts ausführt.

Vielseitigkeit

Erhöht unseren verursachten Schaden und verringert den erlittenen Schaden.

Werte-Priorisierung

  • Stärke
  • Kritische Trefferwertung
  • Tempo
  • Mehrfachschlag
  • Vielseitigkeit
  • Meisterschaft

Mit genügend Tempo ist es euch möglich, in den 7 Sekunden von Schildansturm zwei Mal Schildschlag zu verwenden. Dies kann sehr nützlich sein, aber wird in der Praxis jedoch oft durch Schwert und Schild (Verwüsten kann die Abklingzeit von Schildschlag zurücksetzen) unnötig. Die Sekundärwerte fallen linear in ihrer Wichtigkeit ab, so dass 1 Punkt Meisterschaft nur noch ca zwei Drittel kritische Trefferwertung wert ist.

Tertiäre Werte

Diese neuen Werte, die ebenfalls mit Warlords of Draenor eingeführt wurden, können zusätzlich auf einem Gegenstand auftreten und sind dabei vollkommen zufällig verteilt. Es besteht dabei außerdem theoretisch die äußerst geringe Chance, dass auf einem Gegenstand all diese Tertiären Werte vorkommen. Diese Werte haben allerdings keinen Einfluss auf eure direkte Wertepriorität.

Aufgewertet

Dies bedeutet, dass euer Gegenstand ein paar zusätzliche Gegenstandslevel erhält.

Bonussockel

Der Gegenstand erhält einen zusätzlichen Sockelplatz.

Bewegungsgeschwindigkeitserhöhung

Dieser Wert kann auf dem Gegenstand vorkommen und somit eure Bewegungsgeschwindigkeit erhöhen.

Unzerstörbar

Dieser Wert sorgt dafür, dass eure Rüstung nicht mehr kaputt gehen kann und ihr somit keine Reparaturkosten für das jeweile Rüstungsteil habt.

Lebensraub

Heilt euch um einen Teil des Schadens oder der Heilung, die ihr verursacht.

Vermeidung

Verringert den Schaden, den ihr durch Flächenangriffe erleidet.

Seite 2 – Talente & Glyphen »