In diesem Klassenguide zu World of Warcraft: Warlords of Draenor behandeln wir die Klasse des Heilig-Priesters in aller Ausführlichkeit. Dieser Guide bietet alles, was ihr zum Spielen und Raiden mit dem Heilig-Priester braucht: Talente, Glyphen, Spielweise, Werte und mehr!

Der Guide basiert auf Patch 6.2 und eignet sich als Grundlage für das Raiden und Questen auf Level 100. Viel Spaß beim Lesen!

Für Neueinsteiger: Hier findet ihr alle Infos zum World of Warcraft Download. Und so spielt ihr zum Testen World of Warcraft kostenlos.

Letztes Update 23.06.2015 auf Basis des Guides von TG Gaming

Allgemein

Dieser Guide soll euch helfen, euren Heilig-Priester, egal, ob ihr ihn als Maincharakter oder Twink spielt, besser zu verstehen. Der Guide richtet sich an alle, die die gängigsten Aktivitäten im Spiel verfolgen: Raider, Quester, Instanzengänger. Ihr könnt ihn ebenfalls als Grundausrichtung beim Leveln nutzen.

Der Heilig-Priester ist die reine Heiler-Spezialisierungen des Priesters. Diese zeichnet sich besonders durch die Nutzung des heiligen Lichts aus, mit dem ihr eure Verbündeten am Leben haltet.

Änderungen mit Patch 6.2

Viel geändert hat sich mit dem Contentpatch 6.2 nicht am Heilig-Priester. Die Spielweise ist dieselbe, die ihr auch schon in den ersten Raidinstanzen/Dungeons auf Draenor benutzten konntet. Die einzige Änderung, die die Priester erfahren haben, betrifft das Talent Woge des Lichts. Dieser Effekt kann nun für Disziplin- und Heilig-Priester auch bei Nutzung von Machtwort: Schild ausgelöst werden.

Änderungen mit Patch 6.0

Zur Vorbereitung auf WoD wurde mit Patch 6.0 hat sich hingegen einiges verändert. Hier eine genaue Auflistung aller Fähigkeiten, die für Eure die Priesterspezialisierung „Heilig“ hinzugefügt, entfernt oder geändert wurden. Später werden wir darauf eingehen, was diese genau für Auswirkungen auf Eure Spielweise und Talent- oder Glyphenwahl haben. Desweiteren findet Ihr am Ende dieser Liste die sogenannten Stufenboni, die Ihr zwischen Stufe 90-100 erhaltet und welche bestimmte Fähigkeiten verbessern.

Veränderte und entfernte Fähigkeiten

  • Erneuerung“ hat nun eine globale Abklingzeit von 1,5 Sekunden; diese wird nicht mehr durch „Rapide Erneuerung“ verringert.
  • Die Abklingzeit für den Wechsel zwischen den einzelnen Chakren wurde auf 30 Sekunden herabgesetzt.
  • Machtwort: Schild“ kann nun auch für Heilig-Priester kritisch treffen oder Mehrfachschläge auslösen.
  • Der Priester kann nun alle seine Fähigkeiten benutzen, während er unter der Wirkung von „Geist der Erlösung“ steht.
  • Die Stärkungszauber „Inneres Feuer“, „Innerer Wille“ und die entsprechenden Glyphen Glyphe’Inneres Sanktum’ und Glyphe ‘Inneres Feuer’ wurden entfernt.
  • Der Zauber „Leerenverschiebung“ wurde entfernt.
  • Heilung“ wurde entfernt und „Große Heilung“ wurde in „Heilung“ umbenannt.
  • Die passive Fähigkeit „Göttlicher Zorn“ wurde entfernt.
  • „Hymne der Hoffnung“ wurde entfernt und der Begleiter „Schattengeist“ stellt nun kein Mana wieder her.
  • Der Angriffszauber „Schattenwort: Tod“ ist jetzt nur noch für Schattenpriester verfügbar.
  • Glyphe ‘Heilige Nova’ wurde entfernt.
  • Heiliges Feuer“ hat jetzt eine Dauer von 9 Sekunden (vorher 7 Sekunden).
  • Der stapelbare Stärkungszauber „Prediger“ ist jetzt nur noch für Disziplinpriester verfügbar.
  • Fokussierter Wille“ wird jetzt durch jeglichen erlittenen Schaden ausgelöst.
  • Gebet der Besserung“ hat nun eine Zauberzeit von 1,5 Sekunden, es können jedoch mehrere Stapel dieses Zaubers auf demselben Ziel aktiv sein (d.h. sie überschreiben sich nicht mehr) und es ist auch nicht mehr auf 1 Gebet pro Priester im ganzen Schlachtzug beschränkt.
  • Göttliche Vorsehung“ ist eine neue passive Fähigkeit für Heilig-Priester, welche die Menge an Mehrfachschlagwert aus allen Quellen um 5% und Schaden und Heilung durch Mehrfachschläge um 20% erhöht.
  • Die Abklingzeit von „Kreis der Heilung“ beträgt jetzt 12 Sekunden und nicht mehr 10 Sek.
  • Die Abklingzeit von „Segenswort: Züchtigung“ im „Chakra: Züchtigung“ kann nun nicht mehr durch „Heilige Pein“ zurückgesetzt werden.
  • Chakra: Refugium“ erhöht nicht mehr die Heilung von Flächenheilzaubern, ebenso erhöht „Chakra: Epiphanie“ nicht mehr die die Heilung von Einzelzielzaubern; dafür wurden die Heilwerte der entsprechenden Zauber „Segenswort: Refugium“ und „Segenswort: Epiphanie“ erhöht.
  • Chakra: Refugium“ reduziert nicht mehr pauschal die Abklingzeit von „Kreis der Heilung“ um 2 Sekunden; diese kann dafür durch jeden gewirkten Heilzauber um 1 Sekunde reduziert werden.
  • Die geringe Glyphe: ‘Sha’ entfernt nicht mehr die globale Abklingzeit Eures Begleiters „Schattengeist“ bzw. „Geistbeuger“.

Änderungen an Talenten

  • Die Talentreihen für Stufe 15 und 60 wurden getauscht.
  • Das Talent „Geistbeuger“ gewährt nun 0,75% Mana pro Treffer (vorher 1,75%) und das Talent „Machtwort: Trost“ stellt jetzt 2% Mana wieder her (vorher 1%).
  • Das Talent „Leerententakel“ hat jetzt 10% der Gesundheit des Priesters (vorher 20%) und der dem bewegungsunfähigen Ziel zugefügte Schaden wird auch dem Leerententakel selbst zugefügt.
  • Die Aktivierungschance von „Woge des Lichts“ wurde auf 8% verringert (vorher 15%).
  • Die Erhöhung der Bewegungsgeschwindigkeit durch das Talent „Engelsfeder“ wurde von 80% auf 60% reduziert, dafür zieht der Zauber bei den Zielen den Priester selbst immer vor und die Dauer wird pro weitere aufgenommene Feder nicht mehr ersetzt sondern auf bis zu 130% der Grunddauer erweitert.
  • Das Talent „Schicksalshafte Wendung“ wird für Disziplin- und Heilig-Priester nun nur noch durch Heilung ausgelöst und nicht mehr auch durch Schaden.
  • Seele der Macht“ gewährt jetzt 25% Tempo (vorher 20%), erhöht aber nicht mehr den zugefügten Schaden.
  • Die Stufe-90-Talente von Heilig-Priestern fügen Gegnern keinen Schaden mehr zu, des Weiteren haben „Kaskade“ und „Strahlenkranz“ nun eine Zauberzeit von 1,5 Sekunden und „Kaskade“ frischt nun nicht mehr die Dauer von „Erneuerung“ im „Chakra: Epiphanie“ auf.
  • Der Heilig-Priester hat die Wahl zwischen folgenden Stufe-100-Talenten: „Klarheit der Bestimmung“ (heilt ein verbündetes Ziel und fünf weitere freundliche Ziele in Reichweite um einen Wert, der von der Gesundheit des Ziels abhängig ist – ersetzt „Gebet der Heilung“), „Worte der Besserung“ (sammelt eine gewisse Anzahl an Stapel dieses Stärkungszaubers, welcher ein zusätzliches „Gebet der Besserung“ auf ein einzelnes Ziel setzt) und „Rettende Barmherzigkeit“ (heilt ein verbündetes Ziel um eine große Menge, setzt jedoch einen stapelbaren Schwächungszauber auf Euch, welcher Eure Heilungs- und Absorptionseffekte verringert).

Stufenboni

Werte

Kümmern wir uns nun um die Werte des Heilig-Priesters. Mit Warlords of Draenor kam es zur Entfernung von Trefferwertung und Waffenkunde, aber auch durch die Einführung neuer Werte hat sich in diesem Bereich Einiges getan. Die Treffsicherheit ist beispielsweise nun immer bei 100%, ihr müsst dafür keinen Wert mehr an ein bestimmtes Cap bringen.

Die neu eingeführten Werte heißen: Mehrfachschlag und Vielseitigkeit. An dieser Stelle stellen wir euch alle für euren Heilig-Priester relevanten Werte und deren Auswirkungen auf euren Charakter vor.

  • Intelligenz – Dies ist Euer Primärattribut und erhöht Eure Zaubermacht, welche wiederum Eure verursachte Heilung und Schaden verbessert.
  • Wille – Dieser Wert ist besonders für Euch als Heilig-Priester wichtig. Diese Spezialisierung hatte immer schon Probleme mit dem Mana und dies hat sich auch in WoD nicht geändert. Jedoch ist Wille nicht mehr auf jedem Ausrüstungsteil vorhanden, was dazu führt, dass Ihr besonders sparsam mit Eurem Mana umgehen müsst. Entscheidet selbst, wie wichtig dieses Attribut für Euch ist.
  • Mehrfachschlag – Gibt Fähigkeiten zwei separate Chancen, das Ziel nochmal für 30% der originalen Menge zu treffen. D.h. benutzt Ihr einen Heilzauber, kann dieser bis zu zweimal nochmal jeweils 30% des geheilten Wertes zusätzlich heilen.
  • Meisterschaft – Direkte Heilzauber und deren Mehrfachschläge rufen im Verlauf von 6 Sekunden 10% zusätzliche Heilung hervor. (siehe ebenfalls „Meisterschaft: Echo des Lichts“)
  • Kritische Trefferchance[/b – Je höher Euer Kritwert, desto höher ist die Chance, mit Euren Zaubern kritisch zu treffen und damit 200% des Grundwertes an Schaden oder Heilung zu verrichten.
  • Tempo – Verringert die Zauberzeit Eurer Fähigkeiten und Eure globale Abklingzeit.
  • Vielseitigkeit – Erhöht Euren Schaden, Heilung und Absorb und reduziert den erhaltenen Schaden. 5% Vielseitigkeit entspricht hier 5% mehr Schaden/Heilung/Absorb und um 2,5% reduzierten erhaltenen Schaden. Vielseitigkeit ist zwar ein guter kleiner Bonus, doch lohnt er sich momentan nicht, da die anderen Werte stärker sind und besser skalieren.

Werte-Priorisierung

Als Heilig-Priester sollte Eure Attributsprioritätenliste folgendermaßen aussehen:

Intelligenz > Mehrfachschlag > Tempo > Meisterschaft > Kritische Trefferchance > Wille (Wenn keine Mana Probleme) > Vielseitigkeit

Tertiäre Werte

Mit Warlords of Draenor wurden neue Werte eingeführt, welche Tertiäre Werte genannt werden. Dabei handelt es sich um Werte, die zufällig beim Aufwerten auf euren Gegenstand erscheinen können und nicht beeinflussbar sind. Diese Werte nehmen keinen Einfluss auf die Wertepriorität.

  • Aufgewertet – Euer Gegenstand erhält ein paar zusätzliche Gegenstandslevel.
  • Bonussockel – Euer Gegenstand erhält einen neuen, zusätzlichen Sockelplatz.
  • Bewegungsgeschwindigkeitserhöhung – Wenn dieser Wert seinen Platz auf einem eurer Gegenstände findet, wird die Bewegungsgeschwindigkeit erhöht.
  • Unzerstörbar – Mit diesem Wert könnt ihr euch Glückspilz nennen, denn für den Gegenstand fallen keine Reparaturkosten an. Er geht einfach nicht kaputt.
  • Lebensraub – Ihr werdet um einen Teil des Schadens oder der Heilung, die von euch verursacht wurde, mitgeheilt.
  • Vermeidung – Ihr seid nicht mehr ganz so anfällig für Flächenschaden und erleidet weniger Schaden.

Weiter zur nächsten Seite »