In diesem Klassenguide zu World of Warcraft: Warlords of Draenor dreht sich alles um die Klasse des Meucheln-Schurken. Der Guide wurde unter Mithilfe von von Lyndsi und Anduvin, Mitglieder der deutschen Top-Gilde <TG Gaming>, erstellt und bietet alles, was ihr zum Spielen und Raiden mit dem Meucheln-Schurken braucht: Talente, Glyphen, Spielweise, Werte und mehr!

Der Guide basiert auf Patch 6.2 und eignet sich als Grundlage für das Raiden und Questen auf Level 100. Viel Spaß beim Lesen!

Für Neueinsteiger: Hier findet ihr alle Infos zum World of Warcraft Download. Und so spielt ihr zum Testen World of Warcraft kostenlos.

Letztes Update 23.06.2015

Allgemein

Der Meucheln-Schurke ist eine der beliebtesten Spezialisierungen des Schurken. Solltet Ihr gerade erst mit dem Schurken beginnen, seid Ihr hier auf jeden Fall richtig aufgehoben und könnt Euch auf einen sanften Einstieg in die Klasse freuen, die am Anfang durch Ihre hohen Anteil an passivem Schaden nicht viel Erfahrung benötigt. Trotzdem gibt es Feinheiten, die man beachten muss, um das volle Potenzial von Meucheln auszuschöpfen und ganz vorne mithalten zu können.

Änderungen mit Patch 6.2

Mit Patch 6.2 erhielt der Schurke einige Anpassungen an den Fähigkeiten und Talenten. Sollten diese Änderungen Auswirkungen auf die Spielweise haben, werden diese im Folgenden farblich gekennzeichnet.

Fähigkeiten

Talente

  • Tödlicher Wurf – Bewegungsgeschwindigkeit des Ziels wird jetzt um 70% (vorher 50%) reduziert, allerdings wird das Wirken von Zaubern nicht mehr unterbrochen.
  • Shurikenwurf verursacht jetzt 53 % mehr Schaden durch automatische Angriffe. Außerdem wurde ein Fehler behoben, durch den Treffer mit Schildhandwaffen 15 % mehr Schaden verursacht haben als vorgesehen.

Taschendiebstahl

  • Es wurden neue Gegenstände hinzugefügt, die man von Humanoiden im Tanaan Dschungel stehlen kann.
  • Das Cap für Schäbige Eisenmünzen ist auf 20.000 erhöht worden (vorher 10.000).
  • Diskrete Pfeife hat jetzt eine Abklingezit von 15 Minuten (vorher 60 Minuten).

Änderungen mit Warlords of Draenor

Es gibt mehrere Änderungen, welche Schurken allgemein und den Meuchelnschurken direkt betreffen.

Reduzierung und Änderungen von Zaubern und Talenten

  • Unsere Kombopunkte erfahren die wichtigste Veränderung, welche alle Schurken betrifft. Denn diese werden nun auf dem Schurken selbst gespeichert und nicht mehr auf seinem Ziel. Dadurch können wir Ziele viel einfacher wechseln und erfahren dabei keinen DPS-Verlust durch verschwendete Kombopunkte.
  • Zerhäckseln ist keine aktive Fähigkeit mehr. Es wird, sobald Ihr den Bonus Verbessertes Zerhäckseln beim Leveln freischaltet habt, zu einer passiven Fähigkeit.
  • Blutung kann nun bereits bei 7 verbleibenden Sekunden erneuert werden. Außerdem wird der Schadenswert für jeden einzelnen Tick fließend berechnet.
  • Durch eine neue passive Bonusfähigkeit Mächtiges Vergiften verursachen wir mit Verstümmeln und Tötung 30% mehr Schaden, wenn wir Vergiften aktiv haben. Dies verändert unsere Spielweise ein wenig und macht sie etwas interessanter.
  • Für Meuchelschurken wurden die Effekte von Vergiftende Wunden in die Grundfähigkeit Blutung aufgenommen. Sie werden nicht mehr durch Erdrosseln ausgelöst. Sie werden immer ausgelöst, wenn Blutung Schaden verursacht.
  • Vergiften erhöht jetzt die Chance, den Gegner zu vergiften, um 30 % (vorher um 15 %).
  • Die von In Stücke schneiden erzielten Effekte wurden in von Vergiften aufgenommen.
  • Mit WoD wird der Begriff ‘hinter dem Gegner stehen‘ neu definiert. Um Hinterhalt und Erdrosseln zu wirken, kann man diese nun auch seitlich ausführen.
  • Betäubendes Gift wurde entfernt und durch Interne Blutungen ersetzt.
  • Interne Blutungen versieht erfolgreiche Nierenhiebe 12 Sek. lang mit einem regelmäßigen Blutungseffekt, pro verwendetem Combopunkt nimmt der Schaden zu.
  • Meister der Gifte wurde entfernt.
  • Verschlagenheit des Ganoven gewährt jetzt zusätzlich 5 % Mehrfachschlag.
  • Gesundung heilt jetzt 5 % der maximalen Gesundheit pro Tick (vorher 3 %).
  • Entschlossenheit des Assassinen erhöht jetzt den verursachten Schaden um 10 % (vorher um 20 %).
  • Die Effekte von Überrumpeln wurden in die Grundfähigkeit Verstümmeln mit aufgenommen.
  • Geschwindigkeitsschub kostet jetzt 30 Energie (vorher 15 Energie).
  • Der Rest des durch Blutroter Sturm verursachten regelmäßigen Schadens wird beim erneuten Anwenden des regelmäßigen Schadenseffekts hinzugefügt.
  • Erdrosseln verursacht jetzt alle 2 Sek. Schadensticks (vorher alle 3 Sek.). Der Schaden der Fähigkeit wurde zum Ausgleich angepasst.
  • Die Effekte von Sicheres Fallen wurden in Flinken Fußes aufgenommen.
  • Schurkenhandel kostet jetzt keine Energie mehr und erhöht nicht mehr den vom Ziel verursachten Schaden um 15 %.

Draenorbonus

Auf dem Weg auf Stufe 100 gibt es keine neuen Fähigkeiten. Dafür werden 4 unserer Talente eine Verstärkung erfahren und den sogenannten Draenorbonus erhalten.

Änderungen mit Patch 6.1

Mit Patch 6.1 war der Schurke die einzige Klasse, die keine Änderungen an ihren Fähigkeiten erfahren hat.

Werte

Die Primärtwerte sind für den Kampfschurken unverändert Beweglichkeit und Ausdauer, die ihr auf allen Gegenständen automatisch erhaltet.

Bei den sekundären Werten gibt es zwei neue Werte:

  • Mehrfachschlag – gibt Fähigkeiten zwei separate Chancen, das Ziel nochmal für 30% der originalen Menge zu treffen.
  • Vielseitigkeit – erhöht den verursachten Schaden und reduziert den erhaltenen Schaden.

Dahingegen wurden Trefferwertung und Waffenkunde entfernt. Das wichtigste Sekundärattribut bleibt Meisterschaft.

Werte-Priorisierung

  • Beweglichkeit
  • Meisterschaft
  • Kritischer Trefferwert
  • Mehrfachschlag
  • Vielseitigkeit
  • Tempo

Tertiäre WerteTertiäre Werte[/h3] Mit Warlords of Draenor haben wir die Möglichkeit, Gegenstände mit folgenden tertiären Werten zu erhalten:

  • Aufgewertet – Eurem Gegenstand werden einige zusätzliche Gegenstandslevel hinzugefügt.
  • Bonussockel – Ihr erhaltet einen zusätztlichen Sockelplatz auf eurem Ausrüstungsgegenstand.
  • Bewegungsgeschwindigkeit – Könnt Ihr Euch bereits denken.
  • Unzerstörbar – Der Gegenstand verliert keinerlei Haltbarkeit.
  • Lebensraub – Gibt Euch einen Teil Eures zugefügten Schadens als Leben zurück.
  • Vermeidung – Verringert den Flächenschaden, den Ihr zugefügt bekommt.

Weiter zur nächsten Seite »