Warlords of Draenor Waffen-Krieger Klassenguide (Patch 6.0)

In diesem Klassenguide zu World of Warcraft: Warlords of Draenor behandeln wir die Klasse des Waffen-Kriegers in aller Ausführlichkeit. Der Guide wurde unter Mitarbeit von Skishu der deutschen Top-Gilde <TG Gaming> erstellt und bietet alles, was ihr zum normalen Spielen und Raiden mit dem Waffen-Krieger braucht: Talente, Glyphen, Spielweise, Werte, Best in Slot Liste und mehr! Der Guide basiert auf Patch 6.0 und eignet sich als Grundlage für das Raiden und Questen auf Level 100. Viel Spaß beim Lesen!

Letztes Update 18.11.2014


Allgemein

Ich spiele den Krieger Skishu bei der deutschen Gilde TG Gaming und möchte euch in diesem Guide den Waffenkrieger in Warlords of Draenor näher bringen. Ich werde auf die Änderungen und die daraus resultierende Spielweise sowie die neuen Talente und Werteprioritäten eingehen.

Änderungen mit Patch 6.0

Hierbei werde ich vor allem auf funktionale Änderungen eingehen die die Spielweise betreffen. Veränderte Schadenswerte und ähnliches werden nicht alle aufgeführt. Diese werden jedoch durch die Rotation und die Werteprioritäten in einem späteren Teil mit berücksichtigt.

Was wurde entfernt?


Ein paar dieser Änderungen sind nicht allzu sehr von Bedeutung. So ist Werfen aufgrund seines extrem niedrigen Schadens schon immer ziemlich nutzlos gewesen und auch das Spottende Banner oder Spalten hatten nur sehr selten Anwendungsfälle. Bei anderen Fähigkeiten wie Schildwall oder dem Demoralisierenden Banner werden wie bei allen Klassen die defensiven Spezialzauber reduziert. Das Entfernen von Überwältigen und Heroischer Stoß sowie das Verschieben von Zerschmettern in die Talente wirkt sich allerdings auf die Spielweise stark aus worauf wir später noch genauer eingehen werden.

Änderungen an Fähigkeiten

  • Schlachtruf und Befehlsruf halten jetzt eine Stunde, haben keine Abklingzeit mehr und geben auch keine Wut.
  • Sturmangriff gibt bei mehrfacher Benutzung gegen dasselbe nicht-Spieler Ziel keine Wut mehr.
  • Kniesehne fügt jetzt 5% Waffenschaden zu und kostet 10 Wut. Der Verlangsamungseffekt bleibt bei 50%.
  • Donnerknall verlangsamt jetzt alle Ziele um 50%.
  • Meisterschaft: Waffenmeister ist die neue Meisterschaft des Waffenkriegers. Sie gibt nicht mehr eine Chance auf einen zusätzlichen Schlag wie bisher, sondern erhöht den Schaden von Tödlicher Stoß, Kolossalem Schmettern und Hinrichten.
  • Verteidigungshaltung gibt jetzt halb soviel Wut von Autoangriffen wie die Kampfhaltung.
  • Heldenhafter Wurf hat jetzt eine Minimalreichweite von 15 Metern, nur noch 6 Sekunden Abklingzeit und erzeugt erhöhte Bedrohung.
  • Tollkühnheit hat jetzt nur noch 15% statt 30% erhöhte kritische Trefferchance und erhöht jetzt den kritischen Schaden um 10%.
  • Zerschmetternder Wurf senkt nicht mehr die Rüstung des Ziels.
  • Verwunden ist ein alter Bekannter, der nun wieder Teil des Waffenkriegers ist. Der Zauber macht Schaden über Zeit sowie extra Schaden wenn er ausläuft.
  • Hals über Kopf ist ein neues Passiv, das die globale Abklingzeit sowie die Abklingzeit von Tödlicher Stoß und Donnerknall abhängig vom Tempowert verringert.
  • Inspirierende Präsenz ist eine neue Aura die die Vielseitigkeit aller Gruppen- und Schlachtzugsmitglieder um 3% erhöht.

Die Änderungen wirken sich vor allem auf den Nutzen von Kriegern abseits ihres reinen Schadens aus. Durch das Integrieren von Schädelbanner in Tollkühnheit und das Entfernen des Rüstung reduzierenden Effekts von Zerschmetternder Wurf erhöht der Krieger abseits seiner Stärkungszauber(Inspirierende Präsenz ,Schlacht- und Befehlsruf) nicht mehr den Schaden des Schlachtzugs. Auch die Rotation hat sich stark verändert, da einige Zauber entfernt wurden sowie neue hinzukamen. Der neue Donnerknall sorgt für einen guten Flächenverlangsamungszauber um das bisherige Talent zu ersetzen. Vorteilhaft ist die neue Verteidigungshaltung, die nun auch weiterhin Wuterzeugung erlaubt und so in bestimmten Situationen auch länger eingenommen werden kann.


Kurzüberblick: Änderungen an der Spielweise

  1. Wut wird nun in beiden Haltungen durch Autoattacken erzeugt, auch wenn dies in der Verteidigungshaltung deutlich weniger ist. Außerdem bekommt der Krieger in jeder Haltung durch Schaden, der 1% des Maximallebens entspricht, 1 Wut.
  2. Der Krieger kann durch die entfernten Gruppeneffekte Tollkühnheit benutzen, wann er möchte, da er nicht mehr auf Synergien des Schlachtzugs achten muss. Dies bedeutet gleichzeitig, dass der Wert eines Kriegers nun fast ausschließlich auf seinem Schaden und seiner Mobilität beruht.
  3. Durch Verwunden hat der Krieger einen neuen Schwächungseffekt, den er aktiv halten muss. Dies sorgt für ein wenig mehr Komplexität in der gesamten Rotation.
  4. In der Levelphase bekommt der Waffenkrieger vier neue passive Effekte, die die Spielweise ein wenig verändern. Diese sind:
    • Verbesserter heldenhafter Sprung setzt die Abklingzeit von Spott zurück. In manchen Situationen kann dies sinnvoll sein, meistens ist es aber nutzlos.
    • Verbessertes Durch das Schwert umkommen erhöht die Schadens verringerung um 10% was den Zauber bedeutend Stärker macht.
    • Verstärkte weitreichende Stöße erhöht die Dauer um 5 Sekunden, was die Wutkosten verringert, wenn man diesen Stärkungszauber permanent aktiv halten möchte und ist somit sehr nützlich.
    • Verstärktes Verwunden erhöht den Schaden, den Verwunden macht mit jedem Autoangriff. Dies erhöht die Bedeutung von Verwunden, ändert in der Praxis an der Spielweise jedoch so gut wie nichts.

Werte

Bei den Werten ist auch einiges passiert in Warlords of Draenor. Für uns wichtig ist, dass die Trefferwertung und Waffenkunde restlos gestrichen wurden. Dafür wurden neue Sekundärwerte (für uns wichtig: Mehrfachschlag und Vielseitigkeit) sowie Tertiärwerte (Bewegungsgeschwindigkeit, Unzerstörbar, Lebensraub, Vermeidung – alle eher unwichtig) eingeführt.

Mehrfachschlag gibt und eine Chance, dass unsere Autoangriffe und Fähigkeiten bis zu zweimal zusätzlich treffen, dabei aber nur 30% des Schadens verursachen. Vielseitigkeit hingegen erhöht unseren Schaden und die gewirkte Heilung und verringert gleichzeitig den erlittenen Schaden.
Wertepriorisierung für den Waffenkrieger:

Stärke
> Tempo (bis ca 10% inkl. Tempo durch Schlachtzugsstärkungszauber)
> Kritische Trefferwertung
> Mehrfachschlag
> Meisterschaft
> Vielseitigkeit
> Tempo (über 10% siehe oben)

Kritische Trefferwertung und die ca. 10% Tempo helfen euch eure Wuterzeugung stark zu verbessern. Kritische Trefferwertung Mehrfachschlag und Meisterschaft liegen sehr nahe zusammen. Es kann sich also abhängig von eurem Ausrüstungsstand die Reihenfolge ändern. Wer die perfekte Wertepriorität für seinen eigenen Charakter erhalten möchte schaut sich am besten einmal Simcraft an. Es ist relativ einfach zu verwenden wenn man sich einmal eingelesen hat und liefert auf euren Charakter zugeschnittene Daten.


Hier geht’s zu Seite 2 »

Seiten: 1 2 3

Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft