WoW Patch 6.1 Übersicht

WoW Patch 6.1: Hier erfahrt ihr alles, was ihr zum ersten Patch der Erweiterung Warlords of Draenor wissen müsst. Alle Features, alle Updates! Denn WoW Patch 6.1 ist der erste große Inhaltspatch der Erweiterung Warlords of Draenor. Dabei bringt er vor allem Lebensqualitätsverbesserungen mit sich, sowie das neue Erbstück-Interface, die Twitter-Integration, eine SELFIE-Kamera und weitere Kleinigkeiten.


Hier findet ihr die aktuellen deutschen PTR Patchnotes zu Patch 6.1 »

WoW Patch 6.1 Guides

Hier findet ihr unsere Guides zum Inhalt von WoW Patch 6.1:

WoW Patch 6.1: Das Erbstück-Interface

Eine der großen Neuerungen des Patches ist das Erbstück-Interface. Dieses reiht sich nahtlos in das Sammlungsfenster ein und ist nun ein Reiter neben Reittiere, Wildtierführer und der Spielzeugkiste. Sobald Patch 6.1 erscheint, könnt ihr euch auf die Charaktere einloggen, auf denen sich eure Erbstücke befinden und sie werden im Erbstück-Interface freigeschalten. Diese Erbstücke werden, sofern sie aktuell bis Stufe 80 oder 85 gehen, automatisch auf Stufe 90 erhöht. Eventuell vorhandene Verzauberungen bleiben auf den Erbstücken in eurem Inventar erhalten.

Hier seht ihr das neue Erbstück-Interface.

Ihr könnt euch so viele Exemplare der Erbstücke (diese haben dann aber keine Verzauberung) erstellen, wie ihr möchtet. Es gibt hierbei keinerlei Beschränkung, wodurch ihr euch zum Beispiel auch zwei Dolche erstellen könnt. Blizzard führt mit diesem System aber auch noch neue Erbstück-Händler sowie neue Erbstücke ein, so dass ihr ab sofort die Erbstücke auch gegen Gold erhalten könnt.

Die Erbstücke gibt es nun in drei Stufen:
  • Level 1 bis 60
  • Level 61 bis 90
  • Level 91 bis 100
Eine Belohnung in Form eines Erfolges wartet ebenfalls auf euch. Wenn ihr 35 Erbstücke sammelt, dann bekommt ihr den Erfolg Heirloom Hoarder, der euch wiederum einen Chopper des Robogenieurs mit Chauffeur (Allianz) oder einen Feuerstuhl mit Chauffeur (Horde) zur Seite stellt. Dieses Mount könnt ihr dann bereits ab Stufe 1 benutzen.

Wenn ihr euch einen Überblick über das Erbstück-Interface machen wollt, dann schaut in unserer Galerie vorbei »

Neue Erbstück-Händler

Wie erwähnt gibt es neue Erbstück-Händler, bei denen ihr gegen Gold die Erbstücke und die Erbstück-Aufwertungen kaufen könnt. Die Erbstücke kauft ihr dabei in ihrer ersten Stufe (levelt mit bis Stufe 60). Stufe 2 und Stufe 3 erreicht ihr durch den Kauf der entsprechenden Aufwertungen.

Gegenstandsplatz
Goldkosten
Brust
500
Schulter
500
Einhandwaffe
650
Zweihandwaffe
750
Distanzwaffe
750
Schild / Schildhand
500
Schmuck
700
Hals
700
Ringe
noch unbekannt
Rüstungsaufwertung Stufe 90
1000
Waffenaufwertung Stufe 90
1200
Rüstungsaufwertung Stufe 100
2000
Waffenaufwertung Stufe 100
5000

Dabei gibt es insgesamt vier Erbstück-Händler: Daenrand Lichtkranz (Dunkelmond-Insel), Dame Evniki Kapsalis (Eiskrone), Estelle Gendry (Unterstadt) und Krom Starkarm (Eisenschmiede).

Die Händler Lichtkranz und Kapsalis verkaufen die Erbstücke weiterhin gegen die entsprechenden Marken (Lose und Championsiegel).

Neue Erbstücke

Blizzard führt zwei neue Erbstück-Arten ein. So gibt es nun Halsketten und Ringe. Es gab zwar zuvor schon den Schreckenspiratenring, aber dieser war nur über das Angel-Event zu bekommen. Nun gibt es Ringe und Halsketten für alle:
Ringe:

Halsketten:

Twitter-Integration & S.E.L.F.I.E.-Kamera

Ein weiteres Feature, das mit Patch 6.1 für Aufsehen sorgt, ist die Twitter-Integration. Somit könnt ihr aus dem Spiel heraus Tweets absetzen. Ihr könnt Screenshots, Erfolge, Gegenstände und vieles mehr ohne Probleme aus dem Spiel heraus twittern.

Dazu verknüpft ihr einfach euren Twitter-Account in den Optionen von World of Warcraft und könnt fortan auch eure Follower an euren Spielerlebnissen teilhaben lassen. Bei der Screenshot-Funktion habt ihr sogar die Möglichkeit, diesen im Spiel noch weiter zu beschneiden und so nur einen bestimmten Ausschnitt zu twittern.

Des Weiteren bekommt ihr über die Anhängermissionen der Garnison nun auch eine S.E.L.F.I.E.-Kamera, mit der ihr Selfies eurer Charaktere machen könnt. Sie machen dabei verschiedene Gesichtszüge und ihr könnt der Kamera auch noch weitere Filter hinzufügen.

Folgende drei Filter gibt es bisher für die Kamera: Sketch Filter, Death Filter und Black and White Filter. Zudem wartet auf euch auch ein Erfolg, bei dem ihr an verschiedenen Orten Selfies machen sollt.

Mehr zur Twitter-Integration und zur SELFIE-Kamera erfahrt ihr in unserer Galerie »
In unserem Selfie-Kamera & Feldfotograf/in Erfolg Guide erfahrt ihr, wie ihr euch die S.E.L.F.I.E.-Kamera besorgt und damit den Erfolg Feldfotograf erledigt.

Neue Charaktermodelle: Blutelfen

Die neuen Charaktermodelle erfahren mit dem Patch noch einige weitere Verbesserungen, unter anderem wurden zum Beispiel die Augenringe der Gnome entfernt. Im Rampenlicht steht aber natürlich das neue Modell der Blutelfen. Wie immer hat man die Texturen überarbeitet, den Charakteren ein völlig neues Skelettsystem verpasst und insgesamt das Aussehen an moderne Standards angepasst.

Ihr habt natürlich weiterhin die Wahl, ob ihr die neuen oder alten Charaktermodelle angezeigt haben wollt. Die Blutelfen waren das letzte Volk, das bei der Überarbeitung noch gefehlt hat. Nun sind alle Völker vollständig überarbeitet.

Auch hier haben wir für euch eine passende Galerie, die euch einen Eindruck der Überarbeitung gibt »

Änderungen an der Garnison

Die Garnison ist eines der großen Features von Warlords of Draenor und bietet viele tägliche Aufgaben. Dennoch gab es noch einige Punkte, die man verbessern konnte. Was sich im Detail an der Garnison ändert, zeigen wir euch nun folgend.

Garnisonsbesucher

Mit Patch 6.1 gibt es fünf Kategorien von Garnisonbesucher, die bei euch vorbeischauen können. Jeden Tag kann einer der fünf Besucher bei euch auftauchen. Je nachdem könnt ihr von diesem Besucher eine Dungeonquest, Schlachtzugquest oder eine Kopfgeldquest bekommen, die euch eine Chance auf Ausrüstungen im Bereich 630 bis 655 gewähren. Darüber hinaus gibt es noch eine Reliktquestreihe, mit der ihr Apexiskristalle bekommen könnt und mit etwas Glück ebenfalls Ausrüstung im Bereich 645 und 655. Zusätzlich winkt am Ende auch der Anhänger Harrison Jones.

Aber auch für alle Handwerker unter euch gibt es ein paar besondere Besucher. So kann ein Besucher für Erze, einer für Kräuter und einer für Leder vorbeikommen. Bei diesen könnt ihr jeweils Handwerksmaterialien gegen Urgeister und neue Rezepte eintauschen. Es kann aber immer nur einer dieser Besucher in eurer Garnison auftauchen. Somit werdet ihr auch ein wenig Glück brauchen und ein täglicher Blick in die Garnison wird sehr wichtig.

Mehr dazu könnt ihr auch hier im Detail nachlesen »

Garnison-Invasionen

Auch für die Garnison-Invasionen gibt es etwas Neues. So gibt es mit Platin eine neue Invasionsstufe. Diese soll besonders geschickte Spieler besser belohnen. Darüber hinaus ist es nun auch möglich, dass ihr in eurer Garnison Weltbosse für 10 bis 40 Spieler beschwört und in einem Raid besiegt.

Garnisonsmusik – Jukebox

Die Hintergrundmusik der Garnison ist euch zu langweilig? Ihr wollt mehr Abwechslung? Dann ist die Garnison Jukebox für euch genau das Richtige. Diese Jukebox könnt ihr euch durch eine Quest besorgen, die ihr in der Garnison erhalten werdet. Diese Quest schickt euch dann in die Gebiete von Draenor und dort müsst ihr ein paar Teile besorgen, damit die Jukebox zusammengesetzt werden kann.

Diese Jukebox könnt ihr dann mit Musik aus ganz WoW füttern. Dabei werdet ihr auch in alten Schlachtzügen, Dungeons usw. Musikstücke finden, die ihr dann einsetzen könnt. Insgesamt gibt es über 40 Musikstücke, wie zum Beispiel Music Roll: Orgrimmar. Da steppt in Zukunft der Druide in eurer Garnison!
In unserem Garnison Jukebox / Musikrollen Guide erfahrt ihr, wie ihr die Jukebox bekommt und wo ihr die Musikrollen finden könnt!

Garnisonsanhänger

Es gibt natürlich auch unzählige neue Garnisonsmissionen für eure Anhänger. Das Anhänger-Ausrüstungscap wird auf Gegenstandslevel 670 angehoben und die Missionen für die Schwarzfelsgießerei werden dabei ebenfalls freigeschalten. Des Weiteren gibt es nun Berufsmissionen, die ihr mit den Berufsgebäuden der Stufe 3 freischaltet. Ihr erhaltet aber nur die Missionen, die zum jeweiligen Stufe 3 Berufsgebäude passen.

Archäologen unter euch bekommen sogar neue Entdeckungsmissionen für ihre Anhänger. Des Weiteren bringt die Eigenschaft Wiederverwertung nun nur 100% mehr Garnisonsressourcen bei den entsprechenden Missionen. Dafür bringen Ressourcenmissionen der Stufe 100 nun grundlegend mehr Garnisonsressourcen.

Garnisonsgebäude

Auch bei den Garnisonsgebäuden gibt es ein paar kleine Änderungen. So überprüfen die Arbeitsaufträge nun alle 4 Stunden, ob dem Gebäude ein Anhänger für den Anhängerboni zugewiesen ist. Neu ist auch, dass Anhänger nun Erfahrungspunkte erhalten, wenn sie bei einem abgeschlossen Arbeitsauftrag einen Bonus beigetragen haben. Eure Anhänger leveln nun also auch in den Garnisonsgebäuden.

Ebenfalls eine sehr gute Änderung ist die Möglichkeit, dass ihr alle offenen Arbeitsaufträge nun auf einen Klick einreihen könnt. Die Arbeitsauftrags-NSCs sollte nun dank neuer Symbole leichter zu erkennen sein.

Oberflächenverbesserung

Am Interface der Garnisonsmissionen wurde ebenfalls gearbeitet. So wird nun direkt angezeigt, welches Level die Belohnung hat oder wie viel ihr davon erhaltet. Außerdem könnt ihr nun sehen, wie lange die Mission noch vorhanden sein wird.



Des Weiteren wird angezeigt, ob ihr Anhänger habt, die die Mission kontern können. Im Anhänger-Interface könnt ihr darüber hinaus nun sehen, welche Anhänger ihr habt und wie viele ihr von welcher Eigenschaft besitzt. Des Weiteren lassen sich nun Anhänger in der Garnison für 5.000 Gold kaufen, die ihr beim Questen aufgrund einer Auswahl nicht erhalten habt.

Einen genaueren Blick gewährt euch unsere Galeerie zu den Garnisonsänderungen »

Haustierkämpfe

Alle unter euch, die bisher mit Haustierkämpfen noch nicht so viel anfangen konnten bzw. denen der Start zu schwer war, können nun über eine Quest der Menagerie ein Haustier direkt auf Stufe 25 aufwerten.

Darüber hinaus gibt es nun einen neuen Erfolg. Mit Leine auf Schlachtzug III ist nun verfügbar und so bekommt ihr beim Schwarzen Tempel, Höhlen der Zeit, Hyjalgipfel und dem Sonnenbrunnenplateau neue Kampfhaustiere. Als Belohnung für den Erfolg gibt es einen Naaru als Haustier.

Mehr Informationen dazu findet ihr hier »

Berufe

Bei den Berufen bekommt vor allem Alchemie einige Neuerungen. So könnt ihr nun Transmutieren und euch ein Alchemieschmuckstück herstellen. Des Weiteren gibt es neue Rezepte, mit denen ihr eure hergestellten Berufsgegenstände auf Gegenstandslevel 680 bringen könnt. Wie oben erwähnt, bekommt ihr die Rezepte von einem der Garnisonsbesucher.

Die Händler für Angelbedarf verkaufen nun außerdem einen verbrauchbaren Gegenstand, mit dem ihr gefangene Fische aus Draenorgewässern sofort filetieren lassen könnt.

Mehr zu den Änderungen der Berufe erfahrt ihr hier »

PvP

Die wohl wichtigste Änderung hier ist, dass das Warteschlangensystem von Ashran grundlegend überarbeitet wurde. Dadurch sollten die Wartezeiten kürzer ausfallen. Des Weiteren bekommt ihr bei den PvP-Händlern nun Schriftrollen mit den Verzauberungsillusionen Glorreiche Tyrannei und Sieg der Ursprünglichen, sofern ihr eine Wertung von 2400 oder höher habt.

Sonstige Änderungen

Neben den genannten Neuerungen und Änderungen hat Patch 6.1 auch noch ein paar weitere Kleinigkeiten für euch parat.

Quests & Weltumgebung

Ihr könnt nun nicht mehr in Schlachtzügen den regulären Questfortschritt voranbringen. Das bedeutet, dass es nicht mehr möglich ist die Daily-Quests von Draenor in einer Schlachtzugsgruppe zu absolvieren. Ausgenommen davon sind nur spezifische Quests für Schlachtzüge.

Natürlich geht auch die legendäre Questreihe von Warlords of Draenor weiter und es wartet auf euch ein legendärer Anhänger! Zudem könnt ihr euch beim Abschluss eines Questschrittes entscheiden, welche verbesserte Version eures Rings ihr haben wollt. Da Fliegen weiterhin auf sich warten lässt, hat Blizzard die Flugrouten in Draenor verbessert. Außerdem wurde eine Schaltfläche hinzugefügt, mit der ihr am nächsten Flugpunkt absteigen könnt.

Gegenstände

Das Cap für Apexiskristalle wurde angehoben. Ihr könnt nun bis zu 60.000 Kristalle sammeln (statt 20.000). Zudem wurden weitere Händler hinzugefügt, so dass ihr nun für jeden verfügbaren Apexiskristallslot einen Händler habt. Die Preise für die Apexisgegenstände sehen nun wie folgt aus:

Gegenstandsplatz
Preis Grundstufe 630
Preis Upgrade 645
Preis Upgrade 655
Preis Upgrade 670
Gesamtkosten für 670
Handschuhe
4.000
10.500
17.000
17.000
48.500
Armschienen
3.000
9.000
14.500
14.500
41.000
Rücken
3.000
9.000
14.500
14.500
41.000
Kopf
5.000
11.500
20.000
20.000
56.500
Gamaschen
5.000
11.500
20.000
20.000
56.500
Gürtel
4.000
10.500
17.000
17.000
48.500

Des Weiteren wurde ein paar Gegenstände in Spielzeuge umgewandelt und Spieler erhalten nach dem Abschluss aller Storyquests einer Zone eine Schatzkarte für diese per Post.

Benutzeroberfläche

Zum Schluss gibt es auch noch ein paar neue Optionen. Allen voran gibt es ausführliche neue Grafikeinstellungen, so dass Warlords of Draenor nun deutlich besser aussehen kann. Des Weiteren gibt es einen ausführlichen Farbenblindenmodus und wenn ihr gestorben seid, könnt ihr euch eure Todesursache ganz genau anzeigen lassen.

Zudem können Anführer von organisierten Gruppen nun Interessenten über die Funktion “Automatisch annehmen” automatisch in die Gruppe einladen lassen. Die Währungsübersicht hat zudem eine neue Anordnung, so dass WoD ganz oben zu finden ist.

Patchnotes


Patch 6.1 zum Nachlesen. Hier findet ihr die Patch 6.1 Patchnotes »


Unsere Galerie zu den allgemeinen Änderungen findet ihr hier »
Mehr zu den Grafikänderungen findet ihr hier »
Highlights auf wow.gamona.de:
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft
Lade Inhalte ...