In diesem Patch 6.2 Werft-Guide erfahrt ihr alles Wichtige zur Errichtung der Werft, dem Bau der Schiffe, die Marinemissionen und Belohnungen.

Allgemein

Landratten von Azeroth, die ihr euch durch die Wilden Gegenden von Draenor schlagt, die Werft wird eröffnet. Mit Patch 6.2 erhält die Garnison ein neues Feature. Die Werft!

Um das neue Gebiet, den Tanaandschungel betreten zu können, werden alle Helden eine Werft errichten müssen, um über den Seeweg in den Dschungel gelangen zu können. Die Werft liegt außerhalb eurer Garnison an dem Punkt, an welchem ihr im Schattenmondtal/Frostfeuergrat angekommen seid und erlaubt es euch in der Folge, Schiffe zu bauen und Marinemissionen zu absolvieren.

Der Weg zur Werft

Zunächst benötigt man eine Werft, mit Trockendock und allem drum und dran. Ohne Baumeister geht allerdings nichts. Warum dann nicht den nehmen, der die Eisendocks für die Eiserne Horde entworfen hat?

Sobald ihr in eurer Garnison seid, wird euch eine Quest angeboten Garnisonskampagne: Kriegsrat. Diese startet eine Questfolge, die euch zu den Eisendocks führt, in welcher ihr den Schiffsbauer Solog Roark aus dem Gefängnis befreit und anschließend überzeugt, für euch die Werft und anschließend Schiffe zu bauen.

Nach Abschluss der Questfolge erhaltet ihr von Solog Roark Roarks Wertfbaupläne. Nachdem ihr beim Kriegsrat Bericht erstattet habt, werdet ihr von Vol’jin bzw. Varian Wrynn beauftragt, die Werft zu bauen. Ihr geht nun zurück zu der Landestelle, an der ihr im Schattenmondtal oder im Frostfeuergrad angekommen seid und errichtet dort eure Werft.

WoW Patch 6.2 Werft-Guide: Der Schiffsbau

Ihr werdet direkt nach der Errichtung der Werft in den Schiffsbau eingewiesen. Rolosh Wellenjäger bzw. Merreck Fender geben euch den Auftrag mit Hilfe von Solog Roark/Yanas Seestoß euer erstes Schiff zu bauen, einen Transporter, der euch in den Dschungel bringt. Dies ist gleichzeitig der Punkt, an dem ihr den Tanaandschungel freischaltet.

Mit der Invasion des Tanaandschungels ist gleichzeitig der weitere Ausbau der Werft verbunden. Im Zuge einer weiteren Questfolge werdet ihr eure Basis im Dschungel errichten und zwei Wege haben, weiter zu gehen. Zum einen werdet ihr zurück geschickt zur Werft (Werftbericht), wo ihr in der Folge in die Marinemissionen eingeführt werdet (Flottenkommandant) und zum anderen habt ihr die Möglichkeit, die erste Mission im Tanaandschungel anzunehmen (Die Schlacht um den Westen), die euch Öl als Belohnung gibt.

In der Questreihe in der Werft, die mit (Flottenkommandant) startet werdet ihr in den Schiffbau und die Marinemissionen eingeführt und erhaltet in der Folge den Bauplan für den Zerstörer.

Um die Baupläne: Schlachtschiff zu erhalten müsst ihr bei der Fraktion Vol’jins Kopfjäger (Horde) / Hand des Propheten (Allianz) einen wohlwollenden Ruf erhalten und könnt die Pläne dann beim entsprechenden Händler kaufen.

Damit ist eure Flotte für die Werft (Stufe 1) komplett. Um weitere Schiffe zu bauen kehrt einfach zu Solog Roark/Yanas Seestoß zurück und gebt einen neuen Auftrag ab. Die Bauzeit der Schiffe beträgt in der Regel 3 Stunden. Diese könnt ihr beschleunigen, wenn ihr euch einen Eilauftrag: Werft besorgt und anwendet. In dem Fall wird die Abklingzeit sofort abgeschlossen. Nun also könnt ihr mit der Werft richtig loslegen.

Aufwerten der Werft

Wie die Garnison, so könnt ihr auch die Werft bis auf Stufe 3 aufwerten. Dies geschieht allerdings nicht wie gewohnt über den Architektentisch in der Garnison, sondern über das Absolvieren von bestimmten Quests bei Rolosh Wellenjäger/Merreck Fender.

Stufe 2

Nachdem ihr die Quest Flottenkommandant und die nachfolgenden Quest bis einschließlich Ein wahrer Marinekommandant absolviert habt, erhaltet ihr den Auftrag zum Aufrüsten der Flotte.

Ihr dürft nun 15 Marinemissionen erfüllen, um eure Werft auf Stufe 2 auszubauen. Hierfür benötigt ihr zusätzlich 1000 Gold und 1000 Garnisonsressourcen. Für das optimale Absolvieren der Missionen empfehlen wir euch, eure sechs verfügbaren Schiffe, so aufzustellen, dass ihr mit zwei Zerstörern, zwei Schlachtschiffen und zwei Transportern startet.

Schließt ihr den Auftrag ab, werdet ihr zwei zusätzliche Schiffsplätze in eurer Flotte und die Schiffsbaupläne: U-Boot erhalten. Zudem müsst ihr die Werft mindestens auf Stufe 2 aufgewertet haben, um die legendäre Questreihe weiterzuführen.

Stufe 3

Das Aufwerten der Werft auf Stufe 3 funktioniert im Prinzip auf die gleiche Art und Weise wie das Aufwerten auf Stufe 2. Ihr erhaltet nach dem Absolvieren der Quest Aufrüsten der Flotte den nächsten Auftrag von Rolosh Wellenjäger/Merreck Fender: Vorherrschaft auf hoher See. Nun gilt es 25 Marineschatzmissionen abzuschließen. Zusätzlich benötigt ihr 2500 Gold und 2500 Garnisonsressourcen. Habt ihr dies geschafft, wird eure Werft auf Stufe 3 aufgewertet, erhaltet ihr die Schiffsbauplane: Trägerschiff und die Werftplätze für Schiffe werden auf 10 erhöht.

Ressourcen

Mit der Werft gibt es auch eine neue Ressource, die ihr benötigt, um Schiffe zu bauen und Marinemissionen zu starten. Öl! Vor allem für das Absolvieren von Marinemissionen benötigt ihr eine große Menge an Öl. Die neue Ressource könnt ihr aus verschiedenen Quellen erhalten, die ihr hauptsächlich im neuen Gebiet, dem Tanaandschungel, findet.

  • Tägliche Quest im Tanaandschungel – Im Tanaandschungel werden euch ähnlich wie in der Garnison Apexis-Dailyquests angeboten, die euch in die verschiedenen Regionen des Dschungels führen. Als Belohnung erhaltet ihr neben 2000 Apexiskristallen auch 600 Öl. Dies ist die Hauptquelle für euren Ölnachschub.
  • Rare Mobs im Tanaandschungel – Die Elitemonster, die ihr für den Erfolg Hellbane benötigt, geben euch ebenfalls jeweils 100 Öl als Belohnung.
  • Apexiskristall Bonus Ereignisse – Über das Apexis Bonusevent habt ihr die Möglichkeit 1000 Öl zu bekommen.
  • Garnisonsmissionen – Es gibt verschiedene Garnisonsmissionen, die euch täglich eine geringe Menge Öl liefern. Zudem könnt ihr mittels der neuen Anhängereigenschaft Greasemonkey die Menge an Öl um 100% steigern.
  • Ölplattform – Die Ölplattform könnt ihr bauen. Wenn ihr Respektvoll bei den Fraktionen Vol’jins Kopfjäger (Horde) oder Hand des Propheten (Allianz) seid, könnt ihr die Bauplan: Ölbohrinsel für 1140 Gold kaufen. Die Ölbohrinsel gibt euch dann eine wiederholende Marinemission, die 200 Öl als Belohnung gibt.

Zusätzlich benötigt ihr vor allem für den Schiffsbau Garnisonsressourcen. Ebenso könnt ihr für Garnisonsressourcen zusätzliche Ausrüstungsgegenstände für eure Schiffe bei Kronk Rostfunk/Seebär Jorren erwerben.

Marinemissionen

Marinemissionen funktionieren ähnlich, wie die Anhängermissionen in der Garnison. Ihr startet diese über einen separaten Missionstisch, den Flottenbefehlstisch, in eurer Werft. Ihr habt maximal 10 Schiffe (auf Stufe 3), die ihr auf verschiedene Missionen schicken könnt. Das starten der Missionen kostet Öl. Ihr solltet also immer für einen ordentlichen Ölvorrat sorgen.

Die Missionen könnt ihr auf der Marinemissionskarte einsehen. Diese sind auf vier Regionen verteilt:

  • Barrierensee – im Nordosten
  • Schwindende See – im Südosten (Startzone der Allianz)
  • Südmeer – im Südwesten
  • Zangarmeer – im Nordwesten (Startzone der Horde)

Schiffe versenken

Bei der Annahme von Marinemissionen solltet ihr darauf achten, solche mit einer möglichst hohen Erfolgsgarantie zu starten. Sollte eine Mission einmal fehlschlagen, ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr eines oder möglicherweise alle an der Mission beteiligten Schiffe verliert. Im Gegensatz zur unversehrten Rückkehr eurer Anhänger bei gescheiterten Garnisonsmissionen, können eure Schiffe versenkt werden. In dem Fall müsst ihr neue Schiffe bauen, was natürlich ein größerer Kosten- und Zeitfaktor ist.

Ihr könnt mit der zusätzlichen Schiffsausrüstung Unsinkbar vorbeugen. Allerdings muss diese immer wieder erneuert werden, falls es zu einer gescheiterten Mission kam.

Missionstypen

Es gibt verschiedene Missionstypen, die ihr absolvieren könnt und die unterschiedliche Belohnungen versprechen:

  • Trainingsmissionen – Dies sind die leichtesten Missionen, die relativ kurz sind und euren Schiffen nicht soviel abverlangen. In der Regel haben die gegnerischen Schiffe weniger Fähigkeiten, die gekontert werden müssen. Eignet sich sehr gut zum Leveln eurer Schiffe.
  • Marinekampfmissionen – Die am häufigsten auftretenden Missionen. Diese sind gefährlicher als Trainngsmissionen und verlangen die ein oder andere zusätzliche Eigenschaft eurer Schiffe. Die Missionen haben in der Regel eine Missionsdauer von 4 Stunden bis zu 2 Tagen.
  • Marineschatzmissionen – Diese haben in etwa den gleichen Schwierigkeitsgraad und Dauer wie die Marinekampfmissionen, sind allerdings seltener als diese.
  • Blockademissionen – Blockademissionen schicken euch in der Regel in ein umkämpftes Seegebiet auf Draenor. Ist die Blockademission aktiv, könnt ihr in dem Gebiet keine anderen Missionen annehmen, sondern müsst zunächst die Blockademission erfolgreich beenden, damit die anderen Missionen freigeschaltet werden.
  • Legendäre Marinemissionen – Diese sind recht selten, bieten aber einen optionalen Weg, ähnlich den Garnisonsmissionen, Gegenstände zu erlangen, die ihr für die legendäre Questreihe benötigt.
  • Bonus Missionen – Diese Marinemissionen können euch zusätzliche Ausrüstung für eure Schiffe oder Buffs gewähren.

Wie auch bei den Garnisonsmissionen, gibt es bei den Marinemissionen seltene Missionen, die euch besondere Beute versprechen, z.B. aus der Höllenfeuerzitadelle.

Schiffstypen

Habt ihr die Werft auf Stufe 3 ausgebaut, stehen euch 5 Schiffstypen für das Absolvieren der Marinemissionen zur Verfügung. Jedes Schiff kontert dabei die Eigenschafften einer anderen Schiffsklasse, so dass ihr eure Flotte ideal für die verschiedenen Missionen aufstellen könnt.

Aufwerten der Schiffe

Das Aufwerten der Schiffe funktioneirt im Prinzip genauso, wie das Aufwerten der Anhänger in der Garnison. Es gibt drei Qualitäts-Stufen:

  • Außergewöhnlich – 5.000 EP bis zur nächsten Stufe
  • Selten – 40.000 EP bis zur nächsten Stufe
  • Episch

Um eure Schiffe zu leveln, sammelt ihr Erfahrungspunkte, welche ihr für das Absolvieren von Marinemissionen erhaltet. Mit jeder neuen Stufe wird eine neue Schiffseigenschaft freigeschaltet, die euch schwerere Missionen erfolgreich absolvieren lässt. Es besteht generell die Möglichkeit, dass eure Schiffe bereits beim Stapellauf eine automatische Aufwertung erhalten und direkt eine seltene oder epische Stufe erreichen.

Ausrüstungsplätze

Jedes eurer Schiffe verfügt über 2 Ausrüstungsplätze. Diese sind anfangs noch gesperrt, doch mit dem Aufwerten der Schiffe werdet ihr am Ende zwei Ausrüstungsplätze pro Schiff zur Verfügung haben, die zunächst zufällig mit Eigenschaften versehen werden. Diese könnt ihr jedoch aktiv ändern und eurem jeweiligen Missionsziel anpassen. Die Schiffsausrüstung könnt ihr gegen Garnisonsressourcen bei Kronk Rostfunk/Seebär Jorren erwerben.

Schiffsausrüstung variieren
Kauft ihr ein neues Ausrüstungselement, so könnt ihr dies einfach per Rechtsklick auswählen und in den von euch ausgesuchten Ausrüstungsplatz im Schiff eurer Wahl einsetzen. Im folgenden eine Liste der Gegenstände, die ihr ausrüsten könnt:

Ausstattungspläne finden
Bevor ihr Schiffsausstattungen erwerben könnt, müsst ihr die Ausstattungsbaupläne für diese erlangen. Den Heizkessel bekommt ihr z.B. im Laufe des Werft-Tutorials. Die weiteren Ausstattungspläne für Schiffsverbesserungen findet ihr bei folgenden Gegnern im Tanaandschungel:

Schiffsnamen

Jedes Schiff hat natürlich auch einen Namen, den es unmittelbar nach dem Stapellauf automatisch erhält. Häufig sind dies Namen berühmter Charaktere aus World of Warcraft. Im Gegensatz zu den Anhängern, könnt ihr die Schiffe umbenennen und somit für eine ordentliche Individualisierung sorgen.

Um eurem Schiff einen neuen Namen zu geben, geht einfach zum Flottenbefehlstisch und wählt die Registerkarte Flotte aus. Nun könnt ihr mit einem Rechtsklick auf ein Schiff eurer Wahl die Option Umbennen auswählen. Dies könnt ihr wiederholen sooft ihr wollt. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit eurer Schiff auszumustern, um Platz für neue Schiffe zu schaffen.

Nützliche Gegenstände

Viel Spaß mit der Werft

Wir freuen uns , wenn euch dieser Guide behilflich dabei war, eure ersten Schritte in der Werft und auf den Planken eurer Schiffe zu gehen. Der Guide wird regelmäßig aktualisiert. Es lohnt sich also, immer wieder vorbeizuschauen. AHOI und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.