In unserem Guide zu Pepe und dem Erfolg Was für eine seltsame, interdimensionale Reise… erfahrt ihr alles, was es zu diesem Thema zu wissen gibt: Dieser kleine Vogel begeistert schon seit dem Release von Warlords of Draenor eine Reihe von Spielern: Pepe. Ihr könnt ihn in eurer Garnison finden, wenn ihr euch ein wenig umschaut und ihn als Begleiter für eure Reisen gewinnen. Doch dafür müsst ihr ihn jedes Mal auf’s Neue in eurer Garnison abholen.

Die Lösung des Problems brachte WoW Patch 6.1, denn seitdem ist es euch möglich, Pepe als Spielzeug freizuspielen und ihn so an jedem Ort und zu jeder Zeit zu rufen. Damit ihr wisst, was ihr dafür machen müsst, haben wir euch nun einen Guide zum entsprechenden Erfolg ‘Was für eine seltsame, interdimensionale Reise…‘ erstellt. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem kleinen Begleiter.

Ab WoW Patch 6.2 wird Pepe übrigens noch schicke Kostüme von Blizzard spendiert bekommen, die dann für einen weiteren Erfolg eine Rolle spielen. Daher ist es sinnvoll, sich jetzt schon die Transdimensionale Vogelpfeife im Spiel zu holen, damit ihr auf den kommenden Contentpatch gut vorbereitet seid.

Als allererstes wollen wir euch Pepe ein bisschen näher vorstellen. Nachfolgend kommen die Eigenschaften von Pepe und die Dinge, auf die ihr achten solltet, wenn ihr den Erfolg ‘Was für eine seltsame, interdimensionale Reise…‘ angehen möchtet.

Der Erfolg ist übrigens accountweit, so dass ihr die normalen Dungeons sowie die Weltbosse auch mit Twinkcharakteren angehen könnt.

WoW Pepe Guide: Grundlagen

  • Pepe kann in jeder Garnison gefunden werden. Hier spielt es keine Rolle, ob ihr Allianz oder Horde spielt, oder ob eure Garnison Stufe 1, Stufe 2 oder Stufe 3 besitzt.
  • Wenn ihr Pepe findet und ihn anklickt, erhaltet ihr eine Stunde lang einen Buff und er begleitet euch auf eurem Kopf sitzend auf euren Reisen.
  • Um ihn zu erreichen, könnt ihr euch direkt unter den Ast stellen, auf dem er sitzt und ein wenig hüpfen. Im Sprung könnt ihr ihn dann einfach anklicken. Ansonsten ist es auch möglich, dass ihr einen vergrößernden Trank einnehmt, euer Charakter wächst und ihn so erreicht.
  • Nach jedem Tod von eurem Helden wird Pepe zurück in die Garnison flattern. Das bedeutet, dass der Erfolg für die Transdimensionale Vogelpfeife ein längeres Unterfangen werden kann. Denn jedes Mal, wenn ihr sterbt, müsst ihr danach in eure Garnison zurück, um Pepe erneut abzuholen.
  • Des Weiteren müsst ihr darauf achten, dass ihr immer genügend Zeit übrig habt, in der euch Pepe begleitet, wenn ihr einen Boss töten möchtet. Wisst ihr beispielsweise, dass ein Kampf zehn Minuten dauern wird und Pepe bleibt jedoch nur noch sechs Minuten auf eurem Kopf sitzen, dann solltet ihr ihn ebenfalls erneut von seinem gemütlichen Platz in der Garnison abholen.

Damit ihr wisst, wo Pepe sich versteckt hält, haben wir nachfolgend eine Liste der Orte, an denen er sich in eurer Garnison aufhalten kann. Hier kommt es darauf an, ob ihr Horde oder Allianz spielt und welche Stufe eure Garnison besitzt.

Allianz

  • Stufe-1-Garnison: Pepe sitzt in dem Baum, der links neben den Zelt steht, in dem sich auch euer Missionstisch befindet.
  • Stufe-2-Garnison: Direkt hinter dem Flugmeister könnt ihr Pepe im Baum sitzend finden.
  • Stufe-3-Garnison: Zwischen dem großen und mittleren Bauplatz im Nordosten eurer Garnison – auf der rechten Seite, wenn ihr auf dem Marktplatz steht.

Horde

  • Stufe-1-Garnison: Im Osten eurer Garnison steht ein Baum außerhalb der Mauern, in dem sich Pepe aufhält.
  • Stufe-2-Garnison: Hinter dem Flugmeister in einem Baum – auf der linken Seite eurer Stadthalle.
  • Stufe-3-Garnison: Wenn ihr vor eurer Stadthalle steht, findet ihr Pepe auf der rechten Seite in dem kleinen Baum.

Wir empfehlen, dass ihr euch Macro erstellt, in das ihr Folgendes hineinschreibt:

/tar Pepe
/script SetRaidTargetIcon(“target”, 4)

Drückt ihr dieses Macro, wird Pepe als euer aktives Ziel gesetzt und ihr könnt ihn viel leichter finden, da ihr ihm gleichzeitig auch ein grünes Dreieck auf den Kopf setzt.

Der Erfolg “Was für eine seltsame, interdimensionale Reise…”

Nun wollen wir uns um den Erfolg selber kümmern. Habt ihr Pepe gefunden und wisst nun, wo er sich versteckt, überlegt ihr euch, welche der Bosse ihr als erstes angehen möchtet. Insgesamt müsst ihr nämlich 28 verschiedenen Gegner in Draenor besiegen, damit ihr Pepe dauerhaft als Spielzeug bei euch tragen könnt.

Hier finden sich zum einen die Endbosse in den Draenor-Dungeons wieder. Bei fünf dieser Instanzen ist es nicht relevant, in welchem Modus ihr sie besiegt. Es ist also möglich, sie im heroischen oder auch normalen Modus anzugehen. Drei Dungeons hingegen können nur im heroischen Modus besucht werden, damit das Töten der Bosse für den Pepe-Erfolg zählen. Dies sind Auchindoun, Blutschlägermine und die Eisendocks.

Für die Raidbosse, die im Erfolg aufgelistet sind, sieht das ein wenig anders aus. Besiegt diese entweder im normalen, heroischen, im mythischen oder LFR-Modus und bekommt im Anschluss den Fortschritt für ‘Was für eine seltsame, interdimensionale Reise…‘ gutgeschrieben.

Die drei Weltbosse auf Draenor müssen ebenfalls mit Pepe als Begleiter besiegt werden. Informationen zu diesen drei Gegnern könnt ihr in unserer Übersicht nachlesen.

5-Spieler-Instanzen

Es gilt alle Endbosse der Draenor-Dungeons zu besiegen. Am besten sucht ihr euch für dieses Vorhaben einfach eine Gruppe, mit der ihr alle acht Dungeons nacheinander durchspielen könnt. Natürlich funktioniert dies auch mit zufällig zusammengestellten Gruppen, könnte aber unter Umständen schwieriger sein.

  • Gug’rokk – Letzter Boss in der Blutschlägermine (heroisch)
  • Kriegsfürstin Zaela – Endboss in der Oberen Schwarzfelsspitze (heroisch/normal)
  • Himmelsfürstin Tovra – Tovra erwartet euch als letzter Boss im Grimmgleisdepot (heroisch/normal)
  • Ner’zhul – Betretet die Schattenmondgrabstätte und besucht ihn als Endboss des Dungeons (heroisch/normal)
  • Skulloc, Sohn von Gruul – Letzter Boss in den Eisendocks (heroisch)
  • Yalnu – Endboss im Immergrünen Flor (heroisch/normal)
  • Oberste Weise Viryx – Letzter Gegner in der Himmelsnadel (heroisch/normal)
  • Teron’gor – In Auchindoun wartet Teron’gor ebenfalls als Endboss auf euch (heroisch)

Weltbosse

Für die Weltbosse benötigt ihr eine Schlachtzugsgruppe. Sucht euch also eine solche Gruppe im allgemeinen Chat oder in eurer Gilde. Das neue ‘Suche nach Gruppe’-Tool kann euch unter Umständen auch helfen, denn dort suchen auch vereinzelt Schlachtzugsgruppen nach weiteren Mitspielern für die Weltbosse.

  • Drov der Verheerer
  • Rukhmar
  • Tarlna der Zeitlose

Schlachtzugsinstanzen

Bei den Raidbossen müsst ihr jeweils alle sieben Encounter im Hochfels mit Pepe zusammen töten und auch alle zehn Bosse in der Schwarzfelsgießerei besiegen. Dies funktioniert am besten, wenn ihr eine feste Gruppe für diese Raidinstanzen besitzt, damit ihr sicher durch die Kämpfe kommt.

Beide Raids könnt ihr im normalen, heroischen oder mythischen Modus besuchen. Der Schlachtzugsbrowser funktioniert ebenfalls!

Hochfels

  • Kargath Messerfaust
  • Der Schlächter
  • Farnspore
  • Tectus der lebende Berg
  • Ogronzwillinge
  • Ko’ragh
  • Kaiser Mar’gok

Schwarzfelsgießerei

  • Erzfresser der Verschlinger
  • Hans’gar & Franzok
  • Abrichter Darmac
  • Schmelzofen
  • Die Eisernen Jungfern
  • Gruul
  • Flammenbändigerin Ka’graz
  • Zugführer Thogar
  • Kromog, Legende des Berges
  • Schwarzfaust

Wir wünschen euch viel Spaß beim Reisen durch die Dungeons, Raids und durch Draenor! Und hoffentlich ist Pepe euch stets ein treuer Begleiter, egal wo die Reise hingeht.

Weitere Guides findet ihr in unserer WoW Guide Übersicht!