In Warlords of Draenor wird die Blutschlägermine die erste Instanz sein, die ihr in Draenor betreten werdet. Wir zeigen euch, welche Aufgaben in dieser Instanz auf Horde und Allianz warten.

Einleitung

Die Blutschlägermine ist die erste Instanz, welche euch in Warlords of Draenor erwartet. Sie ist auf die Stufen 90-100 ausgelegt und befindet sich nordwestlich der Knisternden Ebenen im neu hinzugefügten Gebiet Frostfeuergrat. Stellt euch darauf ein, dass ihr in etwa 30 Minuten brauchen werdet, wenn ihr schon ein wenig geübter mit den Taktiken der verschiedenen Bosse seid. Vorher solltet ihr selbstverständlich mehr Zeit einplanen.

Karte

Zweifelsohne wollen wir euch die Karte der Instanz nicht vorenthalten. Wie ihr seht, ist sie sehr übersichtlich gestaltet und die Laufwege zwischen den einzelnen Bossen sind recht kurz.

Im grüngefärbten Bereich erwartet euch der erste der insgesamt 4 Bosse, Magmolatus mitsamt seines Schmiedemeisters. Von dort aus könnt ihr bequem in den lilafarbenen Sektor vorrücken und dem Sklavenwächter das Fürchten lehren, ehe ihr durch den gelbgefärbten Bereich, in welchem Roltall bereits auf euch wartet, weiterzieht, um dann im Endraum, auf der Karte blau dargestellt, vor Gug’rokk zu treten.

Die Bosse

In dieser Instanz müsst ihr gegen 4 Bosse antreten: Magmolatus, Sklavenwächter Crushto, Roltall und Gug’rokk.

Magmolatus

Je nachdem, ob ihr erst den rechten oder den linken Flügel bearbeiten wollt, handelt es sich bei Magmolatus um den 1. oder eben 2. Boss, welcher jedoch nicht allein gegen euch antritt. Denn wollt ihr an ihn heran, müsst ihr noch an dem Schmiedemeister Gog’duh vorbei. Beide Bosse sind nicht zu unterschätzen.

Fertigkeiten des Bosses

Wie ihr bereits gelesen habt, arbeiten beide Bosse mit AoEs, DoTs und auch anderen schmerzhaften Feuerangriffen. An dieser Stelle zeigen wir euch, mit welchen Fertigkeiten ihr hier konfrontiert werdet.

  • Fertigkeiten des Schmiedemeisters
    • Magmasperrfeuer
    • Verwüstung, Diener der Erde
      • Erde erschüttern
      • Grober Hieb
    • Katastrophe, Diener der Erde
      • Tanzende Flammen
      • Feuersturm
      • Versengen
  • Fertigkeiten des Magmolatus
    • Siechflammen
      • Würgende Asche
    • Schlackehieb
    • Geschmolzener Einschlag
      • Geschmolzener Elementar
        • Magmasperrfeuer
        • Vulkanischer Wutanfall

Sklavenwächter Crushto

Dieser Boss verfügt über eine Menge physischer Angriffe, die er freilich auch gegen die Gruppe einzusetzen weiß. Zusätzlich ruft er in regelmäßigen Abständen einen gefangenen Bergarbeiter, welcher gegen euch kämpfen und den Sklavenwächter unterstützen wird. Einige dieser Sklaven sind allerdings mutig genug, sich gegen ihn zu wenden.

Fertigkeiten des Bosses

Wie bereits erwähnt, konzentriert sich der Sklavenwächter auf physische Angriffe, sowie auf die Hilfe der gefangenen Bergarbeiter. Folgend nennen wir euch die Angriffe, welche ihr von Crushto und seinen Verbündeten erwarten könnt.

  • Fertigkeiten des Sklavenwächter Crushto
    • Erdstampfer
    • Wilder Schrei
    • Wildes Schmettern
      • Zerschmetternder Sprung
    • Bergarbeiter herbeirufen
  • Fertigkeiten der gefangenen Bergarbeiter
    • Traumaschlag

Roltall

Bei Roltall handelt es sich um den 3. Boss in der Blutschlägermine. Auch er konzentriert sich auf das Element “Feuer”, doch setzt er dieses ganz anders als seine Vorgänger ein. Eines sei gesagt: Wer stehen bleibt, wird in diesem Bosskampf alles andere als lange überleben.

Fertigkeiten des Bosses

Wie schon erwähnt, verfügt Roltall über Angriffe, welchen ihr ausweichen könnt. Welche genau das sind, erfahrt ihr an dieser Stelle unserer Übersichtsseite.

  • Fertigkeiten von Roltall
    • Feuriger Brocken
    • Hitzewelle
    • Brennende Schlacken
    • Versengende Aura (heroisch)

Gug’rokk

Gug’rokk stellt den 4. und damit auch letzten Boss der Blutschlägermine dar. Auch er bedient sich einer Reihe gefährlicher Angriffe, einige davon sind nur auf ein Ziel gerichtet, einige verursachen einen hohen AoE-Schaden, welcher die gesamte Gruppe betrifft.

Fertigkeiten des Bosses

Gug’rokks Hauptangriff ist der Geschmolzene Schlag. Durch diesen wird die Fertigkeit Geschmolzener Kern ausgelöst, welcher, wenn er 3x stackt, die Fähigkeit Geschmolzener Beschuss auslöst. Ihr solltet also immer schauen, dass es gar nicht bis zum 3. Stack kommt. Wir verraten euch, welche Attacken er außerdem parat hält.

  • Fertigkeiten von Gug’rokk
    • Geschmolzener Schlag
      • Geschmolzener Kern
        • Geschmolzener Beschuss
    • Magmaeruption
    • Instabile Schlacke beschwören
      • Entfesselte Flammen
      • Machterfüllte Flammen
    • Flammenpuffer – NUR im heroischen Modus

Video

Um euch einen noch besseren Einblick in die neue Blutschlägermine zu geben, haben wir uns ganz tief hineingewagt – und dieses Video ist dabei herausgekommen.


Erfolge

Auch in den Warlords of Draenor-Instanzen ist es möglich, Erfolge zu erlangen. Hier geben wir euch einen Überblick über die möglichen Erfolge, erklären euch, was ihr dafür tun müsst und natürlich auch, wie viele Punkte ihr dafür bekommt!


»Name des Erfolges« »Was müsst ihr dafür tun?« »Und mit diesen Punkten werdet ihr belohnt!«
Das Lied von Erde und Feuer Besiegt Magmolatus auf dem Schwierigkeitsgrad “Heroisch”, während Verwüstung und Katastrophe noch leben 10 Erfolgspunkte
Herausforderer der Blutschlägermine Schließt den Herausforderungsmodus der Blutschlägermine ab 10 Erfolgspunkte
Blutschlägermine: Bronze Schließe den Herausforderungsmodus der Blutschlägermine mit Bronze-Wertung oder besser ab 10 Erfolgspunkte
Blutschlägermine: Silber Schließe den Herausforderungsmodus der Blutschlägermine mit Silber-Wertung oder besser ab 10 Erfolgspunkte
Blutschlägermine: Gold Schließe den Herausforderungsmodus der Blutschlägermine mit Gold-Wertung oder besser ab 10 Erfolgspunkte
Wenn du leben willst – komm mit mir! Besiegt Gug’rokk mit Croman dem Barbaren auf dem Schwierigkeitsgrad “Heroisch”, nachdem ihr sein Schwert gefunden habt 10 Erfolgspunkte
Feuer einstellen! Besiegt Gug’rokk auf dem Schwierigkeitsgrad “Heroisch”, one instabile Schlacken zu töten unbekannt

Zur Übersichtsseite von Warlords of Draenor gelangt ihr hier »